Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Skilanglauf. Das Trainingsprogramm.


von Peter Schlickenrieder

Kategorie: Langlauf & Biathlon
ISBN: 3431040608

Kommentar abgeben
Was Lance Armstrong für Radfahrer und Haile Gebrselassie für Marathon-Läufer, ist Peter Schlickenrieder für Langläufer. Er gibt wie die beiden anderen Weltstars im Ehrenwirth/Lübbe-Verlag ein sowohl inhaltlich als auch gestalterisch hoch ansprechendes Trainingsprogramm heraus, mit der konkreten Aufforderung zur praktischen Anwendung. Den Vergleich mit seinen beiden Schreib- und Sportskollegen braucht der sympathische Neu-Schlierseer dabei nicht zu scheuen. Immerhin ist er Silbermedaillengewinner von Salt Lake City und fünffacher Deutscher Meister. Textlich greift ihm der erfahrene Journalist Christoph Elbern unter die Arme, so dass Schlickenrieders geballtes Langlauf-Wissen auch für Anfänger leicht verständlich wird.

Die gute Lesbarkeit liegt nicht zuletzt daran, dass die Autoren den gut gegliederten Text immer wieder mit entwaffnend persönlichen Erlebnissen sowie interessanten und witzigen Anekdoten aus der Nationalmannschaft spicken. Neben diesen Ausflügen in die Autobiografie geht es hauptsächlich um handfeste Hilfen und Praxis-Tipps, sei es in Form von Abbildungen, Themenkästen, Leistungstabellen oder der immer wieder eingestreuten ganz persönlichen Kurz-Tipps. Und, egal, ob Schlickenrieder akribisch genau Trainingsprogramme für Anfänger oder Wettkampfvorbereitungen für Leistungssportler entwirft, Technik trickreich optimiert oder Motivationsratschläge gibt -- stets hat der Leser das Gefühl: Hier spricht einer, der sich auskennt und dessen Appellen man guten Gewissens folgen kann. Wo Leser diese Tipps in die Praxis umsetzen können, erfahren sie dann auch gleich, im Kapitel mit den schönsten Loipen.

Hervorzuheben sind übrigens die gelungenen Aufnahmen des Fotojournalisten Arnd Hemmersbach. Die Fotos zeigen Nationalmannschaftssprinter am Armzuggerät, Weltmeisterin Evi Sachenbacher beim Sommertraining auf Rollerskiern, Betreuer "Kroni" beim, ach so wichtigen Fluorwachsen und natürlich immer wieder Schlickenrieder himself. Und noch etwas: Der besondere Reiz des Buches liegt nicht zuletzt darin, dass auch das Sommertraining für Langläufer beschrieben wird, nämlich Nordic Walking und Nordic Blading. Diese Ratschläge nützen sogar Leuten, die gar nicht Langlaufen wollen. Oder besser gesagt: noch nicht, denn nach der Lektüre könnten sie sich das anders überlegen. --Christian Haas

Enttäuscht
Ich habe mir dieses Buch gekauft, um neue Skilanglauftechniken zu erlernen, doch es hat sich als ein absoluter Fehlkauf erwiesen, denn sämtliche Techniken werden auf lediglich 30 Seiten abgehandelt. Dagegen stehen 140 Seiten bezüglich Wettkampf und Training und rund 70 Seiten über Langlaufgrundlagen wie Ausrüstung und Material. Meine Meinung zu diesem Buch ist, wer Anfänger ist, kann mit diesem Buch lernen, wozu er eine Mütze und eine Brille braucht, wird aber über den Sport selbst nichts lernen. Ein Fortgeschrittener wird an dem Inhalt gar keinen Gefallen finden und ein Profi weiss ohnehin, wie er zu trainieren hat und den Rest kennt er eh.

In jedem Fall ist das Buch von Kuno Hottenrott und Veit Urban vorzuziehen, welche die sowohl die Grundlagen, die Techniken und das Training im Gegensatz zu Schlickenrieder didaktisch, wissenschaftlich und umfassend beschreiben.

Nahezu perfekt!!
Dieses Buch erfüllt nach meiner Meinung die Ansprüche vom Langlaufanfänger bis hin zum ambitionierten Volksläufer.
Es lässt so gut wie keine Fragen offen und wenn doch: der Autor schreibt zeitnah eine Email zurück!!
Seitdem ich dieses Buch habe, trainiere ich je nach verfügbarer Zeit etwa 50% mehr als vorher. Das motivierende Trainingsprogamm
ermöglicht dem Anfänger, Freizeit- und Leistungssportler effizient, unter Berücksichtigung der Arbeitszeit (Trainingsschwerpunkt am Wochenende) und abwechslungsreich zu trainieren!
Herr Schlickenrieder, ich bin begeistert!!!!

Tolles Buch nicht nur für Langläufer
Man merkt Peter Schlickenrieder die Begeisterung und Liebe zu seinem Sport an, wenn man sein Buch liest. Es gelingt ihm, auch die "Unwissenden", denen der Langlaufsport noch nicht bekannt ist, mit seiner Begeisterung anzustecken und mitzureißen. Am liebsten möchte man sich gleich selber auf die langen Bretter schwingen. Das erste Kapitel mit seiner "Kurzbiografie" lässt den Leser oft bewegt aufseufzen. Dieser Mann hat hart gearbeitet, um seinen geliebten Sport ausführen zu können. Harte Zeiten haben ihn nicht von seiner Passion abhalten können. Seine Familie hat immer hinter ihm gestanden. Freunde glaubten an ihn. Ihnen allen zeigte er, dass er es schaffen kann, als er in Salt Lake City 2002 die Olympische Silbermedaille im Sprint nach Hause holte, die größte Belohnung für die harte Arbeit. Sein Buch ist nicht nur eine Trainingsanweisung sondern bringt den Langlaufsport jedem Leser einfach und verständlich, aber dennoch interessant und spannend geschrieben näher. Ein tolles Buch, von dem man nicht die Finger lassen kann, wenn man erstmal angefangen hat zu lesen.
Siehe auch:

Langlauf & Biathlon > Skilanglauf. Das Trainingsprogramm.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3431040608/">Skilanglauf. Das Trainingsprogramm. </a>