Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Bleak House


von Charles Dickens

Kategorie: Dickens, Charles
ISBN: 3458328106

Kommentar abgeben
Berührend
Normalerweise halte ich mich beim Rezensieren eher zurück, aber für BLEAK HOUSE mache ich eine Ausnahme. Ich habe das Buch vor inzwischen 5 Jahren gelesen (was etwas gedauert hat, da es mit Bedacht gelesen werden will) - und es verfolgt mich noch heute. Das ist jetzt zwar subjektiv, aber nie zuvor und nie danach hat mich ein Werk wieder derart zu Tränen gerührt. Unbestritten, Dickens' Romane sind allesamt genial, dennoch ragt dieser Roman aus seinem Werk ganz besonders hervor. Vielleicht ist BLEAK HOUSE nicht das beste Buch für Dickens-Einsteiger (da mag Oliver Twist besser geeignet sein), aber möglicherweise ist es der perfekte Dickens-Roman? Wer es schafft, sich ein wenig Zeit und Ruhe zum Lesen zu nehmen, für den heißt es: Absolute Empfehlung!

Monumentales viktorianisches Machtwerk
"Bleak House" von Charles Dickens. Was soll man dazu sagen!? Es ist lang. Verdammt lang. Also schon mal gut für unsere Freunde der dicken Wälzer. Außerdem ist ist informativ. Also fühlen sich auch alle Hisorienfans angesprochen. Und dazu noch ist es spannend. Tja, und da kommt der Rest der Menschheit ins Spiel. Dieser Roman ist demnach für jeden etwas... ABER! Aber es ist schon unheimlich lang, so um die 1200 Seiten lang (je nach Ausgabe). Und das stellt für manchen Leser eine unerträgliche Geduldsprobe dar. Ein weiteres Problem mag die Fülle der handelnden Personen sein. So um die 50 Hauptfiguren müssen das sein! Da verliert man leicht den Überblick! Am einfachsten liest sich dieses Machtwerk meiner Ansicht nach so, wie es Dickens Zeitgenossen damals taten: in kleinen Häppchen. Der Roman erschien über die Dauer von zwei Jahren in einer wöchentlichen Zeitung. Deshalb auch die Einteilung in unsagbar viele kleine Kapitelchen. Wer also Lust auf das Serien-Feeling mit Suchtgarantie hat, probiert es aus! Es lohnt sich! Wer noch nie Romane mit mehr als 300 Seiten geschafft hat: Vielleicht ist das Euer Einstieg?! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Siehe auch:
Dickens, Charles > Bleak House
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3458328106/">Bleak House </a>