Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Ausgewählte Schriften, 4 Bde., Bd.2, Philosophie der Mathematik, Naturwissenschaft und Technik


von Max Bense

Kategorie: 20. Jahrhundert
ISBN: 3476015661

Kommentar abgeben

Klappentext Band 2; "Benses offenes Bekenntnis zur Moderne, sein Affekt gegen alles, was auch nur entfernt an deutsche Innerlichkeit erinnern könnte, sein Eintreten für eine technischexperimentelle Intelligenz war für zumindest eine Generation kritischer Intellektueller gleichbedeutend mit Progressivität und Weltoffenheit ... " Harry Walter Die Schriften von Max Bense (1910-1990) sind zum großen Teil seit vielen Jahren nicht mehr zugänglich. Mit dieser Ausgabe in vier Bänden sollen einige Bücher, die zwischen 1934 und 1991 erschienen sind, erneut die Aufmerksamkeit auf einen Philosophen und Schriftsteller lenken, der sich in seinem "Manifest des existentiellen Rationalismus" (1951) selbst charakterisiert hat. Es leitet daher diese Ausgabe ein. Max Bense hat im Laufe seines Lebens so verschiedenartige Themen wie Mathematik, Physik, Technik, Literatur, Malerei, Texttheorie und Ästhetik behandelt und selbst poetische Texte veröffentlicht. Schon in seinem ersten Buch "Raum und Ich" (1934) hat er die Philosophie mit der Mathematik, Semiotik und Ästhetik verbunden, die schließlich seine Arbeitsschwerpunkte bildeten. Die "Ausgewählten Schriften" mit ihren nahezu 2000 Druckseiten können nur einige Facetten von Benses Werk präsentieren. Band 1 bietet arbeiten zur Philosophie im allgemeinen, in denen Leibniz, Descartes, Hegel und Kierkegaard sowie seine kulturpolitische Polemik den Orientierungsrahmen abgeben. Band 2 enthält wichtige Schriften über die Philosophie der Mathematik, der Natur und der Technik. Band 3 macht Bücher über Ästhetik und Semiotik, die vor den rein ästhetischen und semiotischen Werken der 70er und 80er Jahre erschienen, wieder zugänglich. Band 4 vereinigt einige von Benses poetischen Texten. Jeder Band ist mit einer Einleitung (Elisabeth Walther-Bense, Elisabeth Emter, Helmut Kreuzer, Friederike Roth) und herausgeberischen Anmerkungen versehen. Die Herausgeberin: Elisabeth Walter-Bense, Studium der Philosophie, Germanistik, Romanistik, Physik und Mathematik in Jena, Mainz und Stuttgart; ab 1950 Mitarbeiterin, ab 1956 Assistentin Max Benses, von 1969 bis 1983 Professorin an der Universität Stuttgart. Zahlreiche Veröffentlichungen und Übersetzungen; zusammen mit Max Bense gab sie das "Wörterbuch der Semiotik" (1973) heraus.


20. Jahrhundert > Ausgewählte Schriften, 4 Bde., Bd.2, Philosophie der Mathematik, Naturwissenschaft und Technik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3476015661/">Ausgewählte Schriften, 4 Bde., Bd.2, Philosophie der Mathematik, Naturwissenschaft und Technik </a>