Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Die Geheimsprache der Krankheit. Bedeutung und Deutung psychosomatischer Leiden.


von Wolfgang Schmidbauer

Kategorie: Psychische Krankheiten
ISBN: 3499607085

Kommentar abgeben

Aus der Amazon.de-Redaktion
Viele Krankheiten, unter denen Menschen leiden, haben ihre Ursache sowohl in der körperlichen als auch der seelischen Verfassung der Betroffenen, sind also psychosomatischer Natur. Dieser Erkenntnis konnte sich auch die Schulmedizin der jüngsten Zeit nicht mehr verschließen. Aber dennoch ist unser medizinisches Denken weit davon entfernt, den Kranken und seine Krankheit als Ganzes zu sehen und auch -- und vor allem -- auf die Psyche des kranken Menschen einzugehen. Dagegen schreibt der Psychotherapeut Wolfgang Schmidbauer an.

Er kritisiert den heutigen Umgang mit den Psychosomatikern, bei dem diese in Arbeitsteilung mit Medizinern eher "ein bißchen Menschlichkeit" vermitteln sollen, während die vermeintlich eigentliche Arbeit von den Schulmedizinern erledigt wird. Doch gerade deren rein naturwissenschaftliche Vorgehensweise anhand strenger Regeln sei der Fehler. Schmidbauer legt ausführlich dar, warum der seelische Zustand eines Patienten von enormer Bedeutung für sein Krankheitsbild ist. Und die psychische Verfassung läßt sich eben nur schwer anhand starrer Instrumentarien erfassen. Deshalb vollzieht Schmidbauer die Entwicklung der Psychoanalyse nach und macht auch nicht halt vor scheinbar sehr fremden Herangehensweisen an Krankheiten, etwa durch Naturvölker mit ihrem magischen Ansatz. Nicht, daß Schmidbauer den medizinischen Fortschritt zurückdrehen möchte zu diesen traditionellen Methoden, er sieht hier vielmehr einen Denkanreiz zu einem erweiterten Verständnis von Krankheit. Auch die ungewöhnlichen Ansätze des "wilden Analytikers" Georg Groddeck bezieht Schmidbauer immer wieder ein, um letztlich die "Theorie der subjektiven Krankheit" zu entwickeln. Hierin schlägt er eine am Kranken orientierte Behandlung vor, die die psychischen Elemente nicht vernachlässigt.

Schmidbauers Buch wendet sich sicherlich nicht gerade an Neueinsteiger, dazu sind seine Argumentationslinien und seine Formulierungen doch zu komplex. Jedoch hat er auch kein reines Expertenbuch geschrieben, viele Fallbeispiele erleichtern das Verständnis; und der Autor hat es vermieden, schlicht den Status quo darzulegen. Vielmehr erläutert er seine Ideen aus der historischen Entwicklung und den gesellschaftlichen Zusammenhängen heraus. --Joachim Hohwieler

Kurzbeschreibung
"Von 100 Patienten, die in die Praxis eines Allgemeinarztes kommen, sind mindestens 50, wahrscheinlich aber bis zu 80 psychosomatisch krank, d.h., seelische Einflüsse spielen beim Zustandekommen ihres Leidens eine ausschlaggebende Rolle. Ich will zeigen, wie die naturwissenschaftliche Objektivierung der Krankheit und des Kranken den Zugang zu seiner Subjektivität und zu seiner natürlichen Umwelt abgeschnitten hat." (Wolfgang Schmidbauer)


Siehe auch:
Psychische Krankheiten > Die Geheimsprache der Krankheit. Bedeutung und Deutung psychosomatischer Leiden.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3499607085/">Die Geheimsprache der Krankheit. Bedeutung und Deutung psychosomatischer Leiden. </a>