Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Die Sprache der Haut


von Uwe Gieler

Kategorie: Haut
ISBN: 353042191X

Kommentar abgeben
berührend, hautnahes Buch
Unsere Haut ist weit mehr als eine Hülle. Sie hält das Innere zusammen und „drückt" sich nach außen aus, wie schon Charakterisierungen über Dünn- und Dickhäutigkeiten sprachlich erkennen lassen oder sich im Erröten, Erbleichen und Erkalten emotional erkennen läßt. Auch die Liebe kommt nicht hautlos aus, auch wenn sie, wie U. Gieler, in seiner Professionalität gelernter und praktizierender Hautarzt in der Universität Gießen und Psychosomatiker, anklingen lässt, manchmal auch „unter die Haut" geht. So scheint es berechtigt, das menschliche Erleben auch - bezugnehmend auf die französischen Psychoamlytiker Lacan und Anzieu - unter dem - nicht immer ganz so offensichtlichem -Blickwinkel eines „Haut-Ich" s zu betrachten und vielleicht sogar berühren zu dürfen.
In diesem Sinne beschreibt Gieler die Entwicklung der Haut und ihrer Krankheiten entlang der körperlichen und seelischen Entwicklungsstadien. Dabei lässt er die Sprache der Haut in ihren vielen verschiedenen Fassetten deutlicher werden. Dazu beschreibt er anhand von Krankheitsbildern und konkret in Fallbeispielen, warum manche Menschen mit ihrer Haut reagieren und welche Erklärungen die Psychosomatik für solche Störungen anbietet. Wissenschaftlich und dennoch verständlich belegt er entscheidende allgemeine Gedanken und Erkenntnisse mit in's deutsche übertragenen Aussagen der Forscher, die dazu Wichtiges beigetragen haben.
So beschreibt Gieler die Haut auch als Schutzpanzer, die aber bei zuviel Panzerung auch zur Schuppenflechte oder Sklerodermie werden kann. Er untersucht die Verbindungen zwischen Haut und Ekel bis hin zu Entstellungsvorstellungen gegenüber dem eigenen Körper, beleuchtet das Nähe-Distanz-Problem sowie der Scham und Wut und sieht hier Verbindungen auch zu allergischen Hautreaktionen. Nicht zuletzt werden die schon eingangs erwähnten sexuellen Emotionen mit der Haut fühlbar.
Dabei hebt sich dieses - im Lauf der Lektüre immer mehr „berührende" Buch deutlich von der doch relativ großen Fülle von allgemeinen „Haut - Ratgebern" ab. Wer dies insbesondere um die gut belegten seelischen Aspekte zu schätzen weiß, dem sei dieses wirklich gute Buch mehr als empfohlen.
H. Schaaf
Bad Arolsen
Siehe auch:
Haut > Die Sprache der Haut
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/353042191X/">Die Sprache der Haut </a>