Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Spionagechef im geheimen Krieg


von Markus Wolf

Kategorie: Erinnerungen & Gespräche
ISBN: 3548365892

Kommentar abgeben
Deutsch-deutsche Geschichte glaubhaft erzählt
Markus Wolf erzählt beginnend mit Kindheitserinnerungen ans Moskau der 30-er Jahre ein Stück deutsch-deutscher Nachkriegsgeschichte, die auch seine ganz persönliche Geschichte ist. Ohne falschen Stolz erzählt er von den Erfolgen seiner Abteilung, die viele Kontakte im westlichen Ausland besaß. Er erklärt auch, warum ideologisch motivierte Agenten immer aufopfernder agieren. Die geschichtlichen Ereignisse, seine Kontakte zu leitenden Personen des DDR-Regimes und sein jeweilig ganz persönlicher Standpunkt klingen plausibel und glaubhaft. Besonders imponierte, daß er abschließend, obwohl ja Leiter eines erfolgreichen Auslandsgeheimdienstes, ganz prinzipiell die Existenzberechtigung von Geheimdiensten in Frage stellt und was es wirklich bringt, zu spionieren. Dies zeigt seine Fähigkeit, die Geschichte auch aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Markus Wolf ist es, anders als vielen Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, gelungen, Veränderungen wahrzunehmen und auch zu erkennen, wo Anspruch und Wirklichkeit auseinanderklafft. Beispielsweise macht er auch aus seiner damaligen Verehrung für Stalin keinen Hehl und begriff aber auch, daß er die sozialistische Sache verraten hat.
Ein tolles Buch über erlebte Geschichte und glaubhaft, so wie sie erzählt wird.

Die Realität macht dieses Buch so interessant
Selten wirkt ein Autor so glaubwuerdig wie Markus Wolf in diesem "Beinahe-"klassiker der Zeitgeschichte. Die Schilderungen sind klar, transparent und nachvollziehbar. Vor allem wird die offiziell so distanziert wirkende Beziehung zwischen Deutschland Ost und West vor 1989 um einiges klarer nach Lektüre dieses Buches. Es eignet sich hervorragend, um andere zeitgeschichtliche Biographien deutscher Politiker, die zwischen 1965 und 1990 aktiv waren um den ostdeutschen Blickwinkel zu ergaenzen (zB GuillaumeAffaere, Zeit der Kanzler Kiesinger, Brandt, Schmidt.

Negativ fällt jedoch auf, dass kritische Themen wie die "Todesschuesse" an der Mauer oder die aktive Unterstützung von RAF-Aussteigern und Flüchtlingen höchstens gestreift werden. Die geschilderten Aktivitaeten der Stasi und der Hauptaufklaerungen sind zwar allesamt glaubhaft. Hier haette Wolf mit dem fuer das Buch so wichtigen Offenheit und Fingerspitzengefuehl den Inhalt abrunden koennen, seine Rücksichtnahme auf Betroffene ging hier einen Schritt zu weit.

Da dies ein eminent wichtiger Punkt ist, lediglich drei von 5 Sternen.

Letztlich wird auch eine gewisse Lächerlichkeit der "Spionageabteilungen" in Ost und West deutlich, die auf Ebene der Anwerbung eher von materiellen oder familiaeren Interessen gepraegt zu sein scheint denn ideologischen Hintergruenden.

Das Buch liest sich schnell und fluessig, ohne oeberflaechlich oder banal zu sein. (Dies ist eine "Amazon.de Campus"-Studentenrezension.)

Ein Muß-Buch zur Deutschen Geschichte!
Ich habe noch keinem Buch freiwillig 5 Sterne gegeben, aber dieses hat es verdient. Nicht weil ich ein persönlicher Anhänger Wolfs oder der HVA wäre, sondern weil es einen Blickwinkel auf die Deutsche Geschichte freigibt, der uns Deutschen in Ost und West gleichermaßen so nicht unbedingt gegeben war. Wolf verrät sicher nicht zuviel, läßt aber ein deutliches Licht auf historische Entscheidungen der Politik fallen, welches uns klar machen könnte, wenn wir es wollten, daß politische und historische Entscheidungen nie ohne Fehler und Fehleinschätzungen einhergehen und nie einhergehen werden. So wie alle menschlichen Entscheidungen fehlerhaft sein werden - damals, heute und in der Zukunft. Markus Wolf hat mit diesem Buch eine spannende Lektüre mit Aha-Charakter geschaffen. Ein Muß-Buch zur Deutschen Geschichte!
Siehe auch:

Erinnerungen & Gespräche > Spionagechef im geheimen Krieg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3548365892/">Spionagechef im geheimen Krieg </a>