Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Trance, der uralte Weg zum religiösen Erleben


von Felicitas D. Goodman

ISBN: 3579009699

Kommentar abgeben
bestens!
wie goodman schon in ihrem buch "wo die geister auf den winden reiten" erläutert, ist das ergebnis jahrzehntelanger forschungsarbeit, dass sich bestimmte körperhaltung spezifisch auf trancezustände auswirken, sodass man gezielt tranceerlebnisse herbeiführen kann die je nach haltung variieren. in diesem nachschlagewerk ist es nochmal kurz und prägnant, thematisch geordnet und mit abbildungen vorgestellt, so dass man als schamanisch interessierter diese haltungen gut üben kann. ich kann dieses buch nur uneingeschränkt empfehlen und weiss nicht woher der vorwurf stammt es handele sich hier um haltloses esoterisches geschwätz. goodman ist gerade dafür bekannt eben nicht esoterisch abgehoben zu schwätzen sondern mit einer fundierten, wissenschaftlichen aber auch spirituellen haltung an jene phänomene heranzutreten die gerade in unserer zeit auch wieder bedeutung erlangen, wenngleich sie uneingeschränkt zugibt, dass schamanismus in unserer heutigen zeit ganz anderen zwecken dienen müsse als der schamanismus der urvölker. weit entfernt jedoch von einem hypermodernen synkretistischen core-schamanismus ist goodman für mich die erste instanz die es zu konsultieren gilt, wenn spirituelle tiefe und fundierte sachkenntnisse gewünscht sind.

religiöse unfundierte esoterik...
Obwohl Goodman immer von Ekstase redet, beschreibt sie wohl eher Besessenheit. Ihre Ausführungen mögen für Esoteriker, Anthropologen interessant sein, aber sie sind eben nichts als schöne Geschichten, nichts, was wirklich Hand und Fuß hätte.
Wer wirklich etwas über Trance wissen will, oder Ekstase, ist hier fehl am Platz. Das Buch ist eher ein Lobgesang auf die heilende Kraft der Religion... Schade.

Übersichtlich und klar
Ein gutes Einstiegsbuch in Felicitas Goodmans Trance-Forschung. Sie entdeckte vor über dreißig Jahren, daß bestimmte archaische Körperhaltungen, verbunden mit einer rythmischen Anregung in physiologisch genau definierte ekstatische Zustände führen. Dabei sind die Erlebnisse in der Trance abhängig von der jeweiligen Körperhaltung. Diese bildet den Einstieg in das Erleben einer nicht-alltäglichen Wirklichkeit. Inzwischen kennen wir über 40 Körperhaltungen, die in den Kulturstilen der Jäger und Sammler/innen oder der Gartenbaukulturen entwickelt wurden. Es kommen immer neue Entdeckungen dazu.
Zum einen finden wir hier sehr gut dokumentiert Goodmans Forschung, genaue Beschreibungen darüber, was in Hirn und Körper während des Trance-Erlebnisses vor sich geht.
Zum anderen ist das Buch ist ein übersichtliches Nachschlagewerk für einige der wichtigsten rituellen Körperhaltungen. Die Haltungen sind für Einsteiger/innen geeignet. Wir finden in diesem Buch einen anschaulichen Überblick über die Themen der Körperhaltungen, die genau gezeichnet und beschrieben sind.
Die Körperhaltungen sind nach ihren Themen (Wahrsagung, Heilung, Seelenreise, Metamorphose, u.m.) geordnet. Dazu gehört eine kurze Beschreibung typischer Merkmale des ekstatischen Erlebnisses.
Wer experimentierfreudig ist, eine Haltung noch nicht kennt, sollte sich allerdings überraschen lassen und hinterher nachlesen.
Siehe auch:
> Trance, der uralte Weg zum religiösen Erleben
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3579009699/">Trance, der uralte Weg zum religiösen Erleben </a>