Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Die Krankheitslehre der Psychoanalyse. Eine Einführung.


von

Kategorie: Allgemein
ISBN: 3777604569

Kommentar abgeben

Kurzbeschreibung
Die Verfasser dieses Buches sind der Psychoanalyse verpflichtet. Das heißt, sie vertreten eine Disziplin, deren Ziel es ist, auf der Grundlage der Interdependenz von biologisch bedingten Trieben und psychosozialen Ereignissen und Einflüssen psychodynamische Zusammenhänge und strukturelle Verhältnisse aufzuzeigen, die in Folge ihrer unbewußten Natur bei der Entstehung und Fortdauer neurotischer und psychotischer, perverser und psychosomatischer Affektion eine große, ja oft eine entscheidende Rolle spielen.
Diese Betrachtungsweise hat ihren Ursprung in der klinischen Erfahrung Sigmund Freuds und der seinen Erkenntnissen folgenden Psychoanalytiker. Sie zeigte, daß das Erleben vom emotional-affektiv verankerter Einsicht in solche Zusammenhänge die Symptomatik der genannten Störungen aufzuheben oder erheblich einzuschränken vermag, wobei zugleich der Patient eine deutliche Erweiterung seiner Urteilsfähigkeit und inneren Sicherheit gewinnt. Neu aufgenommen wurde das Kapitel "Die Krankheitsbilder der Psychoanalyse bei Kindern und Jugendlichen", mit dem die große Bedeutung der Psychoanalyse im Kindes- und Jugendalter unterstrichen wird, auch im Sinne einer künftigen Perspektive für die Psychoanalytische Ausbildung und Praxis.
Allgemein > Die Krankheitslehre der Psychoanalyse. Eine Einführung.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3777604569/">Die Krankheitslehre der Psychoanalyse. Eine Einführung. </a>