Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Emil und die Detektive


von Erich Kästner

Kategorie: Kinderbücher
ISBN: 3791530127

Kommentar abgeben
Ein Klassiker!
Ein Klassiker unter den Kinderbüchern - wer kennt ihn nicht? Ich musste allerdings erst 27 Jahre alt werden, um ihn auch kennen zu lernen. Aber es ist ja nie zu spät! Emil Tischbein lebt mit seiner Mutter, der Friseuse Tischbein, in eher ärmlichen Verhältnissen in einer Kleinstadt. Umso größer ist die Freude und die Aufregung, als die Mutter ihn eines Tages alleine mit dem Zug nach Berlin reisen lässt, um dort die Verwandtschaft zu besuchen. Sie gibt Emil 140 Mark für die Großmutter mit und Emil verspricht, auf dieses Geld aufzupassen wie auf seinen Augapfel. Doch im Zug geschieht es: Emil schläft ein und als er in Berlin wieder aufwacht, macht sich gerade der Ganove Grundeis mit dem Geld aus dem Staub. Emil macht sich auf eine spektakuläre Verfolgungsjagd durch Berlin, bei der ihm sein neuer Freund Gustav und dessen Bande helfen. Ein spannendes Abenteuer beginnt... Erich Kästner schildert die Geschichte aus der Sicht des 12-jährigen Emils und lässt die Erwachsenen bei dem Geschehen weitgehend außen vor. Für die damalige Zeit, in der das Buch entstand (1928), war das eine durchaus innovative Art von Kinderbüchern. Die Kinder werden in den Mittelpunkt des Geschehens gerückt und handeln selbständig, die Erwachsenen treten während der gesamten Handlung stark in den Hintergrund. Für heutige Verhältnisse mag das Buch sicherlich etwas altmodisch wirken, aber es ist so spannend und witzig geschrieben, dass man diesen Klassiker auch in unserer heutigen Zeit einfach lesen sollte!

Gut , aber altmodisch
Ich bin 11 Jahre alt und musste "Emil und die Detektive" für den Deutschunterricht lesen und ein Lesetagebuch dazu machen.
Zum Buch: Am Anfang ätzend, dann immer besser.
Gut finde ich, dass Kinder darin die Hauptrolle spielen und den Erwachsenen eins auswischen.
Nicht so gut hat mir gefallen, dass die Geschichte vor so langer Zeit spielt.

Ein lustiges Abenteuer
Emil darf das erste Mal nach Berlin fahren. Da klaut auch schon ein Schweinehund das Geld was er von seiner Mutter für die Großmutter bekommen hat. Er steigt an dem falschen Bahnhof aus, trifft Gustav mit der Hupe und viele Jungs, die ihm helfen den Dieb hinters LIcht zu führen.
Hier hat Erich Kästner ein wahres Meisterwerk geschrieben.
Siehe auch:
Kinderbücher > Emil und die Detektive
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3791530127/">Emil und die Detektive </a>