Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Staatsrecht I. Staatsorganisationsrecht


von Christoph Degenhart

ISBN: 3811408100

Kommentar abgeben
Von solchen Lehrbüchern sollte es mehr geben
Das öffentliche Recht und speziell auch das Staatsorganisationsrecht ist ja bei Studenten nicht besonders beliebt - jedoch zu Unrecht, wie ich meine, und besonders, wenn einem solch ein hervorragendes Lehrbuch vorliegt, wie es mit dem ‚Degenhart' aus der schwerpunkte-Reihe der Fall ist. Das Buch liest sich sehr flüssig und lässt trotz seiner Kompaktheit kein Detail aus. Viel gewonnen hat man vor allem mit dem Durcharbeiten der zahlreichen Fälle, was sich bei mir als optimale Klausurvorbereitung erwiesen hat. Dem Autor ist es hier gelungen, einem den Stoff wirklich näher zu bringen, und dies in einem Interesse weckenden, nie belehrend wirkenden Stil. Einziger Stein des Anstoßes: Die Literaturnachweise im laufenden Text stören den Lesefluss. Ansonsten aber zum Klausurtraining - und um nichts anderes geht es ja (leider) im Jurastudium - bestens geeignet. Weitere Bücher fürs Staatsorganisationsrecht braucht man nicht!

Zu große Unübersichtlichkeit.
Die Struktur des Buches ist viel zu unübersichtlich gehalten, um ein effektives Lernen - speziell vor Klausuren - zu ermöglichen. Gleichzeitig werden die verschiedenen Staatsorgane zum Teil undifferenziert behandelt, so daß insbesondere Anfänger Probleme mit dem Lernstoff haben werden. Es eignet sich aus diesen Gründen wenig zum unterrichtsbegleitenden Lernen.

Gut für Einsteiger
Das Buch "Staatsorganisationsrecht" von Degenhardt ist ein an vielen Stellen knappes Buch, das sich gerade deshalb für Studenten eignet, die sich einen groben Überblick über das politische System verschaffen wollen. Leider taugt es aber nicht für mehr. Besonders nachteilig ist, daß die Falllösung nur sehr knapp behandelt wird; ein weiterer Nachteil besteht darin, daß nur wenige Meinungs -streitigkeiten erwähnt werden, so daß für den Einsteiger der Eindruck entstehen kann, Das Feld des Staatsorganisationsrechts bestünde nur im sturen Auswendiglernen. Ferner liegt ein Manko darin, daß es zwar die juristischen Grundlagen behandelt,jedoch zur Verfassungstheorie und -Geschichte nicht viel offferiert. Fazit: Einsteiger sollten sich dieses Buch in der juristischen Fachbücherei anschauen, es aber am besten nicht kaufen. Empfehlensewerter erscheinen mir die Lehrbücher von Stein und Hesse.
Siehe auch:
> Staatsrecht I. Staatsorganisationsrecht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3811408100/">Staatsrecht I. Staatsorganisationsrecht </a>