Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Strafrecht, Allgemeiner Teil


von Johannes Wessels

ISBN: 3811418327

Kommentar abgeben
Ein guter Klassiker zum Stafrecht AT
Das Lehrbuch zum Strafrecht AT, begründet von Johannes Wessels ist wie auch die beiden Lehrbücher zum Strafrecht BT von Wessels ein Klassiker unter den Lehrbüchern. Was diese Neuauflage vor allem bietet ist eine überarbeitete Darstellung die in einigen Bereichen ergänzt wurde. Das 6. Strafrechtsreformgesetz hatte jedenfalls keine grösseren Auswirkungen auf den Inhalt. Beliebt ist dieses Lehrbuch vor allem wegen seiner guten Struktur und weil hier alle in der Lehre vertretenen Meinungen angesprochen werden, ohne dass der Autor einen kühnen Alleingang wagt. Es eignet sich daher sehr gut auch schon für Studienanfänger aber auch zur Examensvorbereitung und als Nachschlagewerk. Allerdings sollte man schon mit einem nicht unbeträchtlichen Zeitaufwand rechnen, wenn man das Buch ganz durcharbeiten will. Als Ergänzung empfiehlt sich ein kleiner Kommentar wie zB Tröndle/Dreher. Zu diesem Lehrbuch gibt es meines Erachtens keine wirkliche Alternative, wenn man sich erstmals und tief in die Materie das Strafrecht AT einarbeiten möchte. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)

Nicht überragend, nicht schlecht, gute Einführung
Wer Strafrecht als Pflichtprogramm abarbeiten will, wird in diesem Lehrbuch eine gute Einführung und eine recht umfassende Darstellung aller grundkursrelevanten Themen des AT finden.
Wer sich intensiver mit Strafrecht beschäftigen will oder muss, dem werden die teilweise dogmatisch nicht sonderlich ausgeklügelten Argumentationen für die größtenteils stur verfolgten Mainstream-Meinungen kein besonders gutes Verständnis der Probleme und der dahinterstehenden Dogmatik ermöglichen. Teilweise wird der Anfänger auch mit schlicht unvertretbaren Mindermeinungen verwirrt ohne dass es dazu besondere Hinweise gibt (insbesondere bei der Actio libera in causa-Problematik).
Besonders positiv zu beurteilen sind vor allem die Anleitung zur Fallösung und die Aufbauschemata am Ende des Buches.
Insgesamt ein gutes "kurzes" Lehrbuch vor allem für Anfänger, das eine zeitsparende Einarbeitung ins Strafrecht ermöglicht, aber die großen Lehrbücher (Roxin, Jeschek etc.) weder ersetzen noch es auch nur annähernd in puncto Dogmatik und Vermittlung eines auf jeden Fall hilfreichen Verständnisses der Hintergünde mit ihnen aufnehmen kann. Wer ein bisschen mehr Zeit hat, ist mit letzteren auf jeden Fall besser bedient.
Ansonsten jedoch empfehlenswert!

Kompetenter Nachhilfelehrer
Jeder Jurastudent, der dieses Buch gelesen hat, wird sich wünschen, in allen Rechtsgebieten so begleitet zu werden. Die allgemeinen, grundlegenden Elemente des Strafrechts sind beim ersten Lesen zu begreifen. Für Klausuren als vorbereitende, für Hausarbeiten als begleitende Literatur ist das Buch sehr geeignet, weil es äußerst übersichtlich ist, oft treffende Fallbeispiele behandelt und vor allem den Leser so durch den Stoff leitet, daß er das Gefühl hat, die Herren Wessels und Beulke säßen als persönliche Nachhilfelehrer neben ihm. Faszinierend, wie präzise und doch simpel zu verstehen juristische Probleme aus dem allgemeinen Strafrecht hier vermittelt werden. Darüber hinaus ist es nicht ein Buch, welches man nur als Anfänger zur Hand nimmt. Auch im fortgeschrittenen Studium stellen sich AT-Probleme, die hier meist ausreichend gelöst werden können. Viele Jurastudenten empfinden Strafrecht (zumindest anfänglich) als besonders interessantes Rechtsgebiet. Wer diese Erfahrung noch nicht machen konnte, der sollte dieses Buch lesen.
Siehe auch:
> Strafrecht, Allgemeiner Teil
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3811418327/">Strafrecht, Allgemeiner Teil </a>