Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Management von Softwareprojekten. Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren bei international verteilter Entwicklung


von Andreas Kotulla

Kategorie: Informationsmanagement
ISBN: 3824475839

Kommentar abgeben

Kurzbeschreibung
Gescheiterte, abgebrochene oder verspätet fertiggestellte Softwareprojekte verursachen jährlich einen immensen Schaden in der IT-Industrie. Je größer und umfangreicher das Projekt, so die bisherigen Forschungsergebnisse, desto höher ist die Chance, das es nicht erfolgreich abgeschlossen wird. Die Wissenschaft versucht seit Jahren, die Prozesse zur Softwareerstellung so zu definieren, daß das Erstellungsrisiko minimiert wird. Die der Entwicklung zugrundegelegten Methoden wurden dabei in den letzten Jahrzehnten durch neue Erkenntnisse und Technologiebrüche mehrfach komplett überholt.

Bedingt durch diese Forschungsresultate konnte die Erfolgswahrscheinlichkeit von Softwareprojekten erhöht werden, immer noch gibt es jedoch spektakuläre Fehlschläge, obwohl „alles richtig“ gemacht wurde, vor allem bei großen Projekten. Die Ursachenforschung bietet wenig bis gar keine Erklärungen für die hohe Anzahl an Fehlschlägen bei komplexen Softwareprojekten, detaillierte Daten sind selten öffentlich zugänglich. Was jedoch sind die Unterschiede zwischen „großen“ bzw. „komplexen“ und „kleinen“ Softwareprojekten? Wo läßt sich eine Grenze ziehen? Gibt es unterschiedliche Erfolgsfaktoren für diese zwei Projekttypen, und wenn ja, welche?

Diese Arbeit präsentiert Antworten auf diese Fragen und Lösungsvorschläge zur Handhabe von komplexen Softwareprojekten, basierend auf einer empirischen Fallstudie, die in einer global vertretenen Telekommunikationsfirma durchgeführten wurde. Sie schließt damit eine Lücke der bisherigen Forschung kritischer Erfolgsfaktoren von komplexen, global verteilt durchgeführten Softwareentwicklungen.

Klappentext
Im Zuge der Globalisierung werden Softwareprojekte heute häufiger in international verteilten Teams durchgeführt. Gleichzeitig enthält moderne Software immer umfangreichere Funktionen und wird dadurch komplexer. Bisherige Abschätzungs- und Softwareentwicklungsmethoden konzentrieren sich meist auf den Entwicklungsprozess, ohne näher auf die äußeren Projektgegebenheiten einzugehen. Bei international verteilten Projekten versagen sie. Außerdem belegen...


Siehe auch:
Informationsmanagement > Management von Softwareprojekten. Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren bei international verteilter Entwicklung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3824475839/">Management von Softwareprojekten. Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren bei international verteilter Entwicklung </a>