Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 30. Juli 2014 

Die Feuerwerkerei.


von Alfons Bujard

ISBN: 3831119686

Kommentar abgeben
Lange gesucht - jetzt gefunden
Mich freut's daß dieses Buch wieder erhältlich ist. Ich als jahrelanger Pyrotechniker finde das Buch trotz einiger historischer Eigenheiten gut. Beschreibt ausführlich die Herstellung aller bekannten Feuerwerksartikel - weiter so!

Hochinteressantes Werk - Ein Klassiker
Der Name 'Bujard' sorgt bei einem Feuerwerksprofi für schnelleren Pulsschlag. Umsomehr war ich begeistert als ich dieses Buch im Handel gesehen habe. Ich habe zwar nichts gravierend neues entdecken können, aber die historischen Methoden der Feuerwerkszubereitung faszinieren um so mehr...
Natürlich sind einige Mischungen sicherheitstechnisch veraltet, doch so etwas dürfte jedem klar sein der sich mit dieser Materie beschäftigt hat. Ich empfehle dieses Buch deshalb auch seriösen Neueinsteigern die die Technik unserer Altvorderen erlernen möchten.

Wenigstens war das Buch nicht allzu teuer
Schade, daß ich nicht schon bei der Bestellung des Buches das Erscheinungsdatum (1912) mitbekam, dann hätte ich es wohl nicht geordert. Auf 54 Seiten soll also die ganze Feuerwerkerei erklärt werden. Das wird ein bischen eng. Durch die Literatur zahlreicher englischsprachiger Bücher zum Thema etwas verwöhnt, konnte ich dann auch nichts neues entdecken. Vieles kommt zur Sprache, alles wird aber nur angerissen, vieles davon ist auch veraltet. Einen Stern vergebe ich dafür. Für mehr kann es nicht reichen nachdem ich die beiden letzten Seiten sah. Ohne jegliche Warnung tauchen hier Rezepturen auf, die mehr als bedenklich sind. Seit dutzenden von Jahren ist bekannt, daß Mischungen aus Chloraten mit Schwefel nicht nur sehr sensibel auf Reibung und Schlag reagieren (dann gehen sie nämlich plötzlich hoch), sondern die Tendenz haben sich bei längerer Lagerung durch die Bildung von Chlorsäurespuren selbst zu entzünden. Nicht umsonst wird in allen neueren Büchern (also die der letzten 25 Jahre) eindringlich vor solchen Mischungen gewarnt (die heute auch völlig überholt sind, da es gänzlich handhabungssichere, bessere Mischungen gibt). In dem vorliegenden Buch werden fleißig Chlorate mit Schwefel gemischt und der Herausgeber geht mit keinem Wort auf die Brisanz solcher Mischungen ein. Das kann ich nur als völlig verantwortungslos bezeichnen. Deshalb auch meine deutliche Abwertung des Buches. Für mich ist es selbstverständlich, daß sich ein Herausgeber über die Dinge informiert, die er herausgibt. Eine deutliche Warnung und Berschreibung der Gefahren von Chlorat-Schwefel-Mischungen wäre also das mindeste gewesen. Wer sich als Anfänger über den groben Aufbau von Feuerwerkskörpern informieren will, mag hier ein paar brauchbare Informationen finden, wer aber die Rezepte nachstellt, begibt sich ernsthaft in Gefahr. Ich empfehle den Interessierten englischsprachige Literatur (Lancaster, Shimizu, ect.), die zwar recht teuer ist, aber von dem jeder letzlich weit mehr hat und bei denen sich bessere, sicherere und zahlreichere Mischungen und Rezepte finden lassen.
Siehe auch:
> Die Feuerwerkerei.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3831119686/">Die Feuerwerkerei. </a>