Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Preußens Luise


von Günter de Bruyn

Kategorie: Werke
ISBN: 3886807185

Kommentar abgeben
wundervolles Geschichts-Büchlein
Ideal für einen Sonntagnachmittag, an dem man etwas für seine Geschichtsbildung tun möchte: Am besten mit einem frisch gebrühten Kaffee und einem Stück Torte, gediegen wie zu Hofe, schafft man sich eine Atmosphäre, in der man diese zauberhafte Beschreibung von "Preusssens Luise", der Untertitel beschreibt das Büchlein noch besser: "Vom Entstehen und Vergehen einer Legende", in sich aufsaugen kann. Reich bebildert und mit zahlreichen Zitaten versehen, hat de Bruyn ein sprachlich gutes, flüssiges und gar nicht trockenes Geschichts-Büchlein geschaffen.
Sein Buch macht in der Tat Lust auf mehr de Bruyn und mehr Preußen!

Die Frau ohne Gesicht
Wie de Bruyn ganz richtig feststellt, haben wir heute lebenden Deutschen überhaupt kein Verhältnis mehr zu jener preussischen Königin, die zu Lebzeiten und besonders nach ihrem Tode fast wie eine Heilige verehrt wurde. So ist es interessant zu lesen, daß auch zeitgenössische Künstler sie auf verschiedenste Weise darstellten, weil niemand ein "objektives" Bild von ihr hatte. Kein Abbild glich dem anderen. Einig sind sich die Zeitgenossen lediglich darin, daß sie "Ausstrahlung" besaß. De Bruyn häuft im ersten Teil seines Büchleins Bild auf Bild, sowohl optisch als auch verbal, wobei die zeitgenössische, hymnische Verehrung in uns heutigen, nüchternen Menschen so etwas wie Widerwillen erzeugt. Man hätte sich ein paar kurze Abstecher in die geschichtliche Wirklichkeit gewünscht, z.B. wie es denn in dem Treffen mit Napoleon eigentlich zugegangen ist. Oder sollte der durchschnittliche Leser mit den Tatsachen vertraut sein? Interessant ferner die Darstellung des Charakters des königlichen Gemahls, wie man überhaupt aus einigen Zügen des Buches eine Anmutung der damaligen Zeit in Preussen erfährt. Im Ganzen empfinde ich de Bruyns Büchlein als Entwurf, als Skizze, und er hätte ruhig etwas mehr Zeit und Arbeit am Detail investieren dürfen. Daher nur drei Punkte.

Lesenswert
Die "Wirkungsgeschichte" dieser Königin schildert der Autor mit Sympathie und der gebotenen Distanz. Sehr lesenswert und informativ. De Bruyn macht Lust auf weitere Entdeckungen in der preußischen Geschichte - ein großes Verdienst für dieses kleine Buch.
Siehe auch:
Werke > Preußens Luise
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3886807185/">Preußens Luise </a>