Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

London von Scotland Yard bis Jack the Ripper. Ein Führer zu 350 Kriminalschauplätzen.


von Gerald Hagemann

Kategorie: London
ISBN: 3891024495

Kommentar abgeben

Der Autor über sein Buch
Sie lieben London?
Ich auch. Vor allem mag ich die dunkle Seite der Stadt mit ihrem Nebel. Der Londoner Nebel ist ja beinahe sprichwörtlich. Obgleich er seit langem nicht mehr so undurchdringlich dicht und häufig auftritt wie früher, ist er in unserer Vorstellung doch noch immer eng mit dem Verbrechen Verbunden. Ein gewisser Hauch des Romantischen, aber auch Unheimlichen haftet ihm an. Wer in der Dämmerung eines Herbstabends - wenn der Berufsverkehr allmählich verebbt und sich die ersten Nebelschleier dampfend aus den Fluten der Themse erheben - einen Spaziergang entlang des Flußufers unternimmt, wird kaum umhin kommen, an flackernde Gaslaternen, herumschleichende Schmuggler und von langer Hand geplante Untaten zu denken. Manch einer der in diesem Buch beschriebenen Kriminellen hat bei seinen Verbrechen tatsächlich auf den Schutz des Nebels gesetzt, wenn auch meist ohne Erfolg. Haben Sie Lust, bei einem Rundgang durch die Metropole einigen von ihnen zu begegnen? Der verrückten Mrs. Pearcey vielleicht, die in der Nacht des 24. Oktober 1890 einen mit zwei Leichen beladenen Kinderwagen sechs Meilen weit durch die nebelverhangenen Straßen von Kentish Town schob? Oder dem dämonischen Barbier von Fleet Street, der die zerlegten Leichen seiner Opfer als die wohlschmeckensten Pasteten der Londoner City verkaufte? Keine Angst, Ihnen kann nichts geschehen - all das ist lange her. Also kommen Sie, machen wir einen Spaziergang...
Siehe auch:
London > London von Scotland Yard bis Jack the Ripper. Ein Führer zu 350 Kriminalschauplätzen.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3891024495/">London von Scotland Yard bis Jack the Ripper. Ein Führer zu 350 Kriminalschauplätzen. </a>