Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Dezember 2014 

Financial Planning


von Anke Dembowski

Kategorie: Geldanlage & Vermögensaufbau
ISBN: 3896232746

Kommentar abgeben
Wenn Sie über ein genügend großes Vermögen verfügen, dass sich Ihre Beratung für das Private Banking rentiert, dann können Sie sich glücklich schätzen, dass Sie zumindest finanziell auf der Sonnenseite des Leben stehen. Doch gerade der gehobene Privatanleger sollte sich genau überlegen, wem er sein Vermögen anvertraut. Erst einmal müssen der richtige Berater gefunden und seine Vorschläge überprüft werden. Die beiden Autoren, Anke Dembowski, als Unternehmensberaterin in der Finanzbranche aktiv und Bernard Ehrlich, Vorstand eines Unternehmens für Finanzplanung beleuchten mit diesem Buch gerade diese Themen.

Die richtige Wahl des Beraters ist nicht gerade einfach, denn eine Vielzahl von Finanzexperten bieten ihre Dienste an: Anlageberater, Immobilienmakler, Steuerberater oder auch ein Rechtsanwalt, um nur einige zu nennen. Die Autoren schlagen deshalb vor, zuerst einmal die eigene Lebenssituation zu analysieren und sich ein persönliches Zielsystem zu erarbeiten. Mithilfe der vielen Beispiele und Checklisten ist dies sicherlich kein großes Problem. Anschließend müssen die Unterlagen zusammengestellt werden, wie zum Beispiel die Steuererklärung, Depotabrechnungen, Versicherungspolicen, aber auch Testament und Erbvertrag oder ein eventuell bestehender Ehevertrag.

Nun geht es an die Arbeit: Erstellung des Finanzplanes, Strategiegespräch, Koordination und Aktualisierungen gehören zu jedem Financial Planning. Eine gute Hilfe ist sicherlich die ausführliche Beschreibung des Finanzplanes. Hier werden nicht nur die einzelnen Vermögenskategorien nach Risiko und Rendite aufgesplittet, es wird auch überprüft, ob sie mit der jeweiligen Lebensphase übereinstimmen.

Das letzte Drittel dieses Ratgebers beschäftigt sich mit einer Marktübersicht der Finanzplaner und der Auswahl des richtigen Angebots. Da es sich hierbei nicht um eine standardisierte Dienstleistung handelt, ist die Zahl der Anbieter und Angebote extrem hoch und ebenso unterschiedlich. Family Office, Estate Planning und Private Banking sind nur einige Beispiele. Damit es nach dem Finacial Planning nicht zu einem bösen Erwachen kommt, ist auch die Vergütung der Finanzplanung ein Thema. Dem Ratgeber beigefügt ist ein Adress- und Literaturverzeichnis, das jedoch leider nicht kommentiert ist.

Fazit: Nicht nur vermögende Anleger auf der Suche nach einem persönlichen Finanzplaner, sondern auch Durchschnittsverdiener finden hier gute Tipps, wie man seine finanzielle Zukunft planen sollte. --Oliver Satzger

Finanzplanung?
Falls Sie Informationen über die Finanzplanung haben wollen, bietet Ihnen dieses Produkt lediglich Informationen wie Profis Sie durchführen, und auf was Sie achten müssen.

Falls Sie die Finanzplnaung selbst machen wollen, bietet Ihnen dieses Buch keinerlei Unterstützung.

Für Finanzplaner (die diesen Beruf ausüben ) auch kein besonderer Informationsgehalt.

Zu empfehlen:

- Private Finanzplanung
- Der Finanzplaner

Erschreckende Mängel...
Ich habe mir nur den Abschnitt über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Finanzplanung angeschaut, weil er mich besonders interessiert, und war entsetzt über die gravierenden Defizite in diesem Bereich. So wird z.B. von einem "Reichsberatungsgesetz" gesprochen, obwohl offensichtlich das Rechtsberatungsgesetz gemeint ist. Auch die vertragsrechtlichen Ausführungen sind in weiten Teilen unzutreffend. Kann ja sein, dass die Autoren keine Juristen sind, aber dann sollten sie die Finger von solchen Fragen lassen...

Keine Anregungen
Mag sein, daß ein Laie an diesem Buch gefallen findet. Aber als ich vor ein paar Jahren meine Bankkaufmannslehre beendete wußte ich schon mehr über die beschriebenen Inhalte, als das Buch hergibt. Ich war enttäuscht, da ich eine Hilfe im Verkauf, eine umsetzbare Systematik erwartet hatte. Was ich vorfand war eine hochgestochene Beschreibung grundsätzlich logischer Sachverhalte. Echte Anregungen gab es auch nicht. Also an alle vorgebildeten Finanzdienstleister: Geld für das Buch sparen und lieber einen schönen ABend dafür verbringen. Man hat mehr davon.
Siehe auch:

Geldanlage & Vermögensaufbau > Financial Planning
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3896232746/">Financial Planning </a>