Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Internet-Geschäftsmodelle mit Rendite


von Gerald Wieder

Kategorie: Existenzgründung im Internet
ISBN: 3898422321

Kommentar abgeben

Aus der Amazon.de-Redaktion
Profite im Internet sind planbar! Internetbasierte Geschäftsmodelle können hervorragend funktionieren! Welch wundersame Versprechungen in diesen Zeiten. Erinnert sich doch noch jeder an die Pink-Slip-Partys, auf denen desillusionierte Mitarbeiter aus den Internet-Firmen ihre Kündigung feierten. Oder an die Internetseiten fuckedcompagny, dotcomtod oder netsklaves, die das Scheitern von internetbasierten Ertragsmodellen fast tagtäglich demonstrierten. Wie kommt es also zu so diesem Buch, und was hat es konkret zu bieten?

Hammer und Wieder sind keine Nonames in dem Geschäft, seit Jahren sind sie im Bereich Neue Medien und Internet tätig. Und haben erkannt: Eine gute Idee reicht nicht aus. Der Markt und die Zahlungsbereitschaft der Kunden sind die wesentlichen Indikatoren dafür, ob ein First Mover auch die zweite Hürde nimmt.

Nach einer Darstellung und Bewertung relevanter internetbasierter Ertragsmodelle -- manche erfolgreich, manche fantastisch, viele ruinös -- entwickeln die Autoren zusammen mit ihren Lesern ein komplettes Geschäftsmodell. Und zwar anhand des fiktiven Fallbeispiels "Mobileworld", eine Community- und Shopping-Plattform für mobile Endgeräte. Eine gute Übung, denn auch mit einer Zielgruppen- und Marktanalyse ist es nicht getan. Die Kosten müssen exakt berechnet werden -- und dazu gehören nicht nur Personal, Infrastruktur und Hosting. Überhangverluste, Forderungsausfälle und Prozesskosten für Fulfillment und Retour sind ebenfalls relevante Posten, die zu Buche schlagen und kalkuliert sein sollten. Erst dann folgt der "Plausibilty Check", der nicht nur einmal, sondern mehrfach durchgeführt werden sollte. "Sowohl der Markt als auch die Technik verändern sich rasch. Von daher ist jedes Geschäftsmodell immer bis zu einem gewissen Grad als Interimszustand anzusehen."

Der große Verdienst des Buches: Mithilfe des Rechenmodells kann jeder Leser einfach und schnell eine ROI-Abschätzung seines E-Business erstellen. Und so ein Gefühl dafür bekommen, ob seine Idee überhaupt trägt. Empfehlenswert für jedes größere Invest. --Martina Bergmann

CIO, 11/2002
Das Schicksal hunderter First Mover hätte einen anderen Verlauf genommen, wenn sie verbindliche Rechenmodelle gehabt hätten, so die Botschaft der Berater Christoph Hammer und Gerald Wieder, die unter anderem für I-Cubate gearbeitet haben, ein Jointventure zwischen dem Otto Versand und der Multimedia-Agentur ID Media. Um Geschäftsmodelle vor dem Entstehen überprüfen zu können, stellen die Autoren ein Rechenmodell vor, das Risiko, Investment, Markt und Chancen...


Siehe auch:
Existenzgründung im Internet > Internet-Geschäftsmodelle mit Rendite
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3898422321/">Internet-Geschäftsmodelle mit Rendite </a>