Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Die Null und das Nichts. Eine Semiotik des Nullpunkts.


von Brian Rotman

Kategorie: Zahlentheorie
ISBN: 3931659178

Kommentar abgeben

Perlentaucher.de Buchnotiz zu : Süddeutsche Zeitung, 07.04.2001Ein Buch über die Null. So - weit entfernt von jeglicher Zahlenmystik und versehen mit einer These, die dem Rezensenten einleuchtet, lässt sich also sogar das Nichts gewinnend verhandeln. Das jedenfalls legt die Besprechung Stefan Fischers nahe. Fischer fackelt nicht lang, sondern nimmt uns gleich mit an einen Wendepunkt abendländischen Denkens, als die Null in das Zahlensystem, die Perspektive in die Malerei und das imaginäre Geld (anstelle der Goldprägung) in den Zahlungsverkehr Einzug halten. Diese Gleichzeitigkeit, so Fischer, untersuche der Autor und konstruiere darüber seine These von der den Sprung von der mittelalterlichen in die neuzeitliche Gedankenwelt ermöglichenden Abstraktion, die sich in jeder der drei genannten Neuerungen manifestiere. Dass dieses Konzept alles andre ist als das Gedankenspiel eines Mathematikers, dass hier vielmehr die Auflösung gesellschaftlicher, natürlicher und familiärer Bindungen erhellt wird - das will der Rezensent meinen.© Perlentaucher Medien GmbH

Kurzbeschreibung In der Mathematik lernt man schnell, daß es verboten ist, durch die Null zu dividieren? Aber warum? Die Griechen kannten weder die Null noch das Nichts, sondern die Materie, der die Götter ihre Form gaben. Die Juden hingegen kannten das Nichts, aus dem Gott die Welt schuf und kannten im Buch des Lebens der Kabbala auch eine Stelle für das Nichts. Ein Christentum, das sich sowohl auf die griechische wie auf die hebräische Kultur bezog, mußte diesem Nichts innerhalb der...


Zahlentheorie > Die Null und das Nichts. Eine Semiotik des Nullpunkts.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3931659178/">Die Null und das Nichts. Eine Semiotik des Nullpunkts. </a>