Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Was ist ein Fernstudium?


Ein Fernstudium bietet die Chance, sich örtlich und zeitlich unabhängig weiterzubilden. Das Angebot ist vielfältig. Akademische Abschlüsse sind ebenso denkbar wie berufliche Weiterbildungen oder Kurse, die die persönlichen Talente fördern. Beispielsweise können Bildungsinteressierte im Fernstudium den Bachelorgrad erreichen oder eine IHK-Weiterbildung zum Fachwirt absolvieren.

Auch die Anbieter sind zahlreich. Manche haben ein umfassendes Lehrangebot und decken viele Fachbereiche ab, so zum Beispiel der bekannteste Anbieter Institut für Lernsysteme (ILS). Andere Anbieter spezialisieren sich auf ein bestimmtes Sachgebiet, beispielsweise die Technikerschulen.

Fernstudiengänge werden bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Die ZFU vergibt ein Siegel, dass die Qualität der Lehrgänge sichert. Wenn der Fernlehrgang auf eine staatliche Prüfung oder

IHK-Prüfung vorbereitet, sollte vor der Weiterbildung überprüft werden, ob Lehrgang und Prüfungsstoff zueinander passen.
Auch akademische Abschlüsse können im Fernstudium erreicht werden. Durch die Internationalisierung der Bachelor-Abschlüsse ist es hier besonders wichtig darauf zu achten, dass der Studiengang auch staatlich anerkannt ist.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Ein Fernstudium kombiniert verschiedene Lernmethoden. Meist bekommen Teilnehmer Lernmaterialien und Aufgaben per Post oder Mail zugeschickt. Diese bearbeiten sie und schicken die gelösten Aufgaben an die Dozenten. Die eingereichten Lösungen korrigieren die Dozenten und geben Feedback. Damit kann der Lernstand gut überprüft werden.
Außerdem besteht häufig die Möglichkeit des E-Learnings. Im Online-Campus stellen die Fernschulen Aufgaben und Lernmaterial zur Verfügung. Auch Unterrichtsstunden können hier abgehalten werden. Zum Beispiel über Webcam oder Chat. Der Vorteil eines Online-Campus ist außerdem, dass die Kursteilnehmer miteinander in Kontakt treten können. Hier helfen sich die Studenten gegenseitig und tauschen sich über den Lernstoff aus.

Inzwischen bieten einige Fernschulen E Learning-Portale an. Zum Beispiel die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) mit ihrem Online-Campus WaveLearn.
Ein weiteres Element eines Fernstudiums sind Kompaktseminare. Diese finden meist 3-4 Mal pro Weiterbildung statt und dauern jeweils wenige Tage. Die Lernorte sind oft am Standort des Ferninstituts. Manche Fernunis haben aber auch mehrere Präsenzorte oder kooperieren miteinander. Die Präsenzphasen sind eine gute Möglichkeit, sich intensiv auf Prüfungen vorzubereiten.

Wann ist ein Fernstudium das Richtige für mich?

Ein Fernstudium ist die ideale Lösung für Dich, wenn Du zeitlich und örtlich unabhängig lernen willst. Wenn Du beispielsweise nebenberuflich studieren möchten, eignet sich ein Fernstudium besonders. Denn so musst Du nicht auf Dein Gehalt verzichten und kannst trotzdem an Deiner Karriere feilen. Auch wenn Du familiär eingebunden bist, lässt sich eine Weiterbildung im Fernlehrgang sehr flexibel gestalten. Vorteile bieten sich auch Bildungsinteressierten aus ländlichen Gegenden. Dort sind Hochschulen oder Abendschulen meist schwer zu erreichen. Dann kann ein Fernstudium der richtige Weg zum Aufstieg durch Qualifikation sein.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/fernstudium.php/">Was ist ein Fernstudium? </a>