Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Marktgleichgewicht und False Trading
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Marktgleichgewicht und False Trading
 
Autor Nachricht
Markus
Gast






BeitragVerfasst am: 14 März 2004 - 11:26:12    Titel: Marktgleichgewicht und False Trading

Hi,
mache zur Zeit die Grundlagen der BWL durch.
Nun suche ich zusätzliche Informationen zu "Marktgleichgewicht" und "False Trading", sprich, ein paar praktische Beispiele.
Ich habe leider nur eine Diagramm, das Preis und Menge darstellt, das zwei lineare Funktionen für Angebot und Nachfrage darstellt und in dem das Überangebot und Übernachfrage dargestellt ist.

Dann suche ich noch ein gutes Buch über BWL, in der die Grundlagen mit Beispielen erklärt werden. Da es eine vielzahl an Büchern gibt, frage ich hier mal, wer was empfehlen kann.

Danke im voraus.

Gruß
Markus
Nesli
Gast






BeitragVerfasst am: 25 Mai 2004 - 12:41:15    Titel: Marktgleichgewicht

Hi süßer

Die wirtschaftlichen Daten, die den Preis beeinflussen, verändern sich in der Wirtschaft ständig. Deshalb wird das Gleichgewicht in dynamischer Sicht nr selten und wenn, dann nur für kurze Zeit erreicht. Die Ursachen für die ständigen Veränderungen sind z.B. Einkommensänderungen, der Wandel in der Geschmacksrichtung und in der Mode, Veränderun der Preise für die Produktionsfaktoren und die Einführung neuer Technologien. Wird eine dieser bei der Nachfrage- und Angebotsfunktion konstant gehaltenen Größen variiert, so ergibt sich eine Verschiebung der Kurven nach rechts oder links und damit eine Veränderung des Marktgleichgewichts.

Typisch für die Marktsteuerung sind also Anpassungsprozesse der Marktteilnehmer an sich ändernde Marktdaten. Dabei verschieben sich laufend die angesteuerten Gleichgewichtswerte.

Hadi bye nesli Laughing


Dieser Artikel existiert nicht oder nicht mehr auf dem Amazon- Server.
Nesli
Gast






BeitragVerfasst am: 25 Mai 2004 - 12:46:43    Titel: Marktsituation1

Hi süßer!

- steigende Nachfrage, konstantes Angebot
- Ausgleich von Angebot und Nachfrage durch steigende Preise
- Bei konstantem Angebot führt steigende Nachfrage zu steigenden Preisen (P0>P1)
- Grafisch stellt sich eine Nachfragesteigerung als eine Parallelverschiebung der Nachfragekurve nach rechts dar.

Ich hab wohl noch die 4 weiteren Funktioen, doch leider weiß ich nicht ob die allgemein deinen Erwartungen entsprechen.

Naja, wünsche dir viel Glück!

hadi bye Nesli
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Marktgleichgewicht und False Trading
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum