Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Parlamentarische oder präsidiale Demokratie?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Parlamentarische oder präsidiale Demokratie?
 
Autor Nachricht
philippth
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2006 - 22:37:43    Titel: Parlamentarische oder präsidiale Demokratie?

wollte mal hören was ihr dazu meint?

ich favorisiere ja einen föderalistischen Staat wie es Deutschland ist aber mit einer einem präsidialen System wie es Frankreich hat.

und ihr ?
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2006 - 22:39:07    Titel:

Nach System nach amerikanischen Vorbild? Ja, aber ohne Wiederwahlrecht
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2006 - 23:04:42    Titel:

Zitat:
ich favorisiere ja einen föderalistischen Staat wie es Deutschland ist aber mit einer einem präsidialen System wie es Frankreich hat.

Steht das denn gerade ernsthaft zur Diskussion?

Ich bevorzuge eindeutig einen förderalen Staat.
Leider hat sich in Deutschland in den letzten Jahrzehnten die eigentlich im GG vorgesehen Regel "Die Länder sind für alles zuständig, ausser es steht explizit dem Bund zu" de-facto umgekehrt.
Es gibt einige wenige Dinge wo eine einheitliche Regelung wichtig ist, aber gerade im gerade finanziell sollten die Länder sehr viel selbstständiger sein, z.B. wäre es sinnvoll den Länderfinanzausgleich abzuschaffen und dafür die Steuergesetzgebung weitgehend in die Hände der Länder zu legen, so dass Wettbewerb entsteht.
Was ein präsidiales System angeht, so bin ich mit der Stellung des Bundeskanzlers durchaus zufrieden. Ich finde das zwar zuweilen etwas komisch, dass erst der offiziell "dritte Mann (bzw. Frau) im Staat" die erste Geige spielt, aber praktische Nachteile kann ich auf den ersten Blick nicht unbedingt erkennen.
wasserstar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2006 - 23:54:35    Titel:

Ich bin dafür das der Kanzler direkt gewählt wird, damit die Bürger entscheiden und nicht Machtgeschahere, Seilschaften und Parteien.

Ich stimme dir auch zu Deutschland wieder zu einem förderalisitischen Staat zu machen. Die Länder müssen auf Kosten des Bundes mehr Macht erhalten. Damit ein Wettbewerb ensteht und sich die Länder mit besseren Gesetzen überbieten.

Der Kanzler sollte eine Wahlperiode von 5 Jahre haben und kein Wiederwahlrecht erhalten. Damit er sich um das Land kümmert und nicht um die nächste Wahl.

Abgeordnete sollten nur 1 Wiederwahlrecht erhalten. Damit keine Machtstrukturen und Seilschaften enstehen und vor allem keine Berufspolitiker.
philippth
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 00:18:20    Titel: re:

wenn du eine direkte wahl des kanzlers forderst,
dann ist das ja de facto ein schritt zu einem präsidialen system hin.

diese maßnahme wäre aber mit dem jetztigen system nicht handhabbar, wäre aber interessant.
meiner meinung nach aber wäre mir wie gesagt es wie in frankreich lieber vom präsidialen system her.
Iskander
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 401

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 02:37:45    Titel:

Ein Präsdialsystem würde nicht wirklich zu Deutschland passen... wer soll den Präsident werden? Eine Pappmache Figur ala Horst Köhler? Question

Was mir an Frankreich ganz gut gefällt ist, das das Land einheitlich organisiert ist. Die sog. "Landesfürsten" in Deutschland werden zunehmend zu einer Bremse und einem Unsicherheitsfaktor. Deutschland muss zentralistischer werden.
wasserstar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 10:20:46    Titel: Re: re:

philippth hat folgendes geschrieben:
wenn du eine direkte wahl des kanzlers forderst,
dann ist das ja de facto ein schritt zu einem präsidialen system hin.

diese maßnahme wäre aber mit dem jetztigen system nicht handhabbar, wäre aber interessant.
meiner meinung nach aber wäre mir wie gesagt es wie in frankreich lieber vom präsidialen system her.


was ist in Frankreich besseR?
wasserstar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 10:22:33    Titel:

Iskander hat folgendes geschrieben:
Ein Präsdialsystem würde nicht wirklich zu Deutschland passen... wer soll den Präsident werden? Eine Pappmache Figur ala Horst Köhler? Question

Was mir an Frankreich ganz gut gefällt ist, das das Land einheitlich organisiert ist. Die sog. "Landesfürsten" in Deutschland werden zunehmend zu einer Bremse und einem Unsicherheitsfaktor. Deutschland muss zentralistischer werden.


Quatsch, Zentralisierung heisst Gleichmacherei und Wettbewerbsfeindlich. Wir brauchen einen Wettbewerbsförderalismus. Die Ländern müssten alles selber entscheiden, außer Außenangelegenheiten und Verdeidigungspolitik.

Du hast keine Ahnung du Zentrist.
wasserstar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 10:29:24    Titel:

Was haltet ihr davon den Kanzler direkt zu wählen und das Wiederwahlrecht für ihn abzuschaffen, damit er sich um das Land kümmert und nicht um die nächste Wahl.
Iskander
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 401

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 13:36:29    Titel:

wasserstar hat folgendes geschrieben:

Quatsch, Zentralisierung heisst Gleichmacherei und Wettbewerbsfeindlich. Wir brauchen einen Wettbewerbsförderalismus. Die Ländern müssten alles selber entscheiden, außer Außenangelegenheiten und Verdeidigungspolitik.

Du hast keine Ahnung du Zentrist.


Es geht nicht um Wettbewerbsföderalismus sondern darum Deutschland vor den Machenschaften solch kleinkarierter Spalter wie Stoiber oder Oettinger zu retten. Mann muss den Föderalismus komplett Reformieren auf das die Landesfürstenmacht in unserem Lande ein für alle Mal gebrochen und zerschmettert wird!

Vielleicht wäre ein Senat ähnlich dem der USA ein erster Schritt in diese Richtung.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Parlamentarische oder präsidiale Demokratie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum