Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ebay Auktion - Betrug - Täuschung oder in Ordnung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ebay Auktion - Betrug - Täuschung oder in Ordnung?
 
Autor Nachricht
frankenchris
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 14:42:23    Titel: Ebay Auktion - Betrug - Täuschung oder in Ordnung?

Hallo,

bin gerade auf folgende Auktion gestossen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=003&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&viewitem=&item=130055523557&rd=1&rd=1

Ist dies denn Rechtens oder liegt hier arglistige Täuschung vor, da er ja angibt, dass es sich um eine Brettkarte, also wertlos, handelt?

Könnte der Käufer den Vertrag anfechten oder hat er einfach nur Pech gehabt und sollte den Autkionstext vorher genau durchlesen?

Bin mal auf eure Meinungen gespannt.

Mfg
Chris
3???
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 15:45:42    Titel:

Wer um Himmels willen zahlt 112, 11 Euros für eine Spielkarte für Monopoly??? Shocked Oder habe ich da was falsch verstanden?
frankenchris
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 16:09:51    Titel:

Hallo,

genau da drum dreht es sich.

Es steht eigentlich genau beschrieben dass es sich um die "MONOPOLY BRETTKARTE" handelt.

Viele interpretieren allerdings in diese Auktion rein, dass es sich um einen McDonalds Merry Monopoly Sticker, der sehr wertvoll ist, handelt.

Nun wäre interessant zu wissen, ob der Verkäufer versucht arglistig zu täuschen bzw. ob seine Auktion abmahnfähig von Ebay oder McDonalds wäre

oder

Ob einfach der Käufer Pech hat und den Auktionstext genau leesen sollte.

Mfg
3???
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 16:22:15    Titel:

Hallo!

Ich tippe auf letzteres. Der Verkäufer schreibt ja bloß was von McD Spielplan, und nicht Karte oder Sticker. Der hocherfreute eBay-Sucher wird aer wohl kaum sorgfältig lesen sondern losbieten.

Für mich klarer Fall von Pech gehabt. Außerdem hat der Verkäufer die klarstellenden Antworten auf Käuferfragen veröffentlicht, da dürfte nun wirklich kein Irrtum entstehen.

LG...
Hüsi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 16:44:44    Titel:

Also ich hab gerade mal ein wenig bei Ebay recherchiert und muss sagen, dass diese Person nicht die einzige ist, die so etwas macht. Ich finde, einen solchen "Massenbetrug" sollte Ebay unterbinden, da die Angebote eindeutig zweideutig sind und ein "echtes" Angebot schon genaue Angaben enthalten sollte. Vielleicht sollte man mal jeden Einzelnen bei Ebay melden ;O)
MAP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 16:53:00    Titel:

und es steht doch eindeutig unten bei den Fragen/Anwtorten dass es sich um das Original nicht den Sticker handelt...

LG
Precision
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 519

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 21:55:17    Titel:

die Antworten gehören aber nicht zur Auktionsbeschreibung, welche zweideutig ist.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 00:21:10    Titel:

Mal wieder eine herrliche "Auktion", oh Mann. Welche Dreistigkeit muss man eigentlich besitzen!? Very Happy Nichtsdestotrotz bleibt es m.E. bei einer Dreistigkeit.

Ein umittelbares Ansetzen zum Betrug kann ich in diesem Angebot nicht erblicken. Er sagt bzgl. der in Rede stehenden Ware die Wahrheit ("Monopoly Wiener Straße") und grenzt diesen Hauptbestandteil des Angebots sogar noch erkennbar von der "McDonalds Merry Monopoly"-Aktion ab, indem er die Bezeichnung des beiliegenden Spielplans demgegenüber in voller Länge und zusätzlich mit der Anfügung "von McDonalds" nennt. Dreifach gemoppelt. Auch liegt in dem Angebot keine durch Unterlassen vorgenommene Vorspiegelung oder Unterdrückung; ihn trifft keine Pficht die "Wiener Straße" etwa als "NICHT VON MCDONALDS-Monopoly Wiener Straße" oder "Wiener Straße aus dem Parker-Monopoly-Brettspiel" zu bezeichnen, da seine Offerte wie dargelegt insofern unzweideutig ist.

Angriffsfläche bietet allein das "Bild" zur Auktion, da dies auf den Nebengegenstand des Kaufes gerichtet wäre (btw bestehen hier sicherlich auch urheberrechtliche Bedenken). Insofern ist das Bild irreführend, es weckt allerdings eine Erwartungshaltung, die sich durch ein durchlesen des Angebots schnell relativieren sollte.

Nicht auszuschließen, dass die Angebotsannahme etwa nach §§ 142 I, 119 I BGB später anfechtbar ist, aber eine Täuschung sehe ich in dem Angebot nicht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ebay Auktion - Betrug - Täuschung oder in Ordnung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum