Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktische Abschlussprüfung Elektroniker für Betriebstechnik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Praktische Abschlussprüfung Elektroniker für Betriebstechnik
 
Autor Nachricht
jojo10
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 16:47:25    Titel:

Zitat:
yoshi hat folgendes geschrieben:
Also ich habe nochmal bei meinem Lehrer und in der IHK nachgehakt und folgendes kam dabei raus was die mir gesagt haben.

1.Der M1 bekommt Vorsicherungen und dahinter kommt ein Motorschutzschalter und der Motor wird in Dreieck gestartet.

2.Die Ventile M3 u. M4 bekommen jeweils 1 Hauptschütz d. h. LOGO! steuert die Hauptschütze für M3 u. M4 an und die 24V werden über die Hauptkontakte bis auf die Klemme X2 geführt.

3.Da wir alles wissen das die Motorschutzschalter bzw. -relais vom Einstellbereich nicht zum Motor passen, soll der eigentliche Einstellbereich überklebt werden mit einem Klebestreifen auf dem ein passender Einstellbereich drauf steht.

Somit sind 3 Hauptschütze verbaut und 2 bleiben übrig die man für den 2 Motor nutzen kann.


Da kann ich dir voll und ganz zustimmen.


Ich nicht da wir Eigensichere Motorschutzschalter verwenden brauchst du noch nicht mal Schmelzsicherungen vor dem Motorschutz da der dann auch als Anlagenschutz verwendet werden kann durch seinen elektromagnetischen Auslöser!!
yoshi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 17:01:25    Titel:

topper87 hat folgendes geschrieben:
würde ich nicht so machen. Kannst den Hilfskontakt von Q! für die P11 nehmen aber bedeutet ja noch nicht dass der Betriebsdruck erreicht ist. Erst wenn dieser erreicht ist kommt die P1 und P12. Würde diese beiden über Hilfsschütz und einen Ausgang der SPS schalten. Oder kannst auch mit B13 ein Hilfsschütz anschalten welches dann an Eingang der SPS geht und P12 und P1 schaltet.


Ja wegen der Bereitschaft muss du noch den B13 mit dem schließer vom schütz in reihe schalten dann wenn du B13 betätigst ist der Druck ausreichend und die Anlage ist Betriebsbereit.

Ps: @camiLLo86 einfach mal die ..... halten wenn man keine Ahnung hat
Lowloc
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 8
Wohnort: Stolberg/Rhld

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 17:54:41    Titel:

Zu yoshi
b13 habe ich über die SPS geführt denn bereitschaft wird über zwei leuchten angezeigt. Desweiteren habe ich den motor im direkt anlauf aufQ1,M3 auf Q2, M4 auf Q3 Betriebsbereit auf K1 und störung habe ich direkt auf die SPS gelegt,wenn in der Änderung Blinken 2Hz vorkommt mußt ihr die eh auf die SPS legen, soviel Strom ziet die dicht(MELDELEUCHTE), somit habe ich noch zwei Hauptschütze frei für M2 (is dann egal ob wendeschütz oder nicht). Die Beleuchtung habe ich direkt über Q1 verdrahtet damit das licht angeht wen mann die machiene einschaltet (Logisch oder??).soweit müsste jetzt ales klar sein,oder??
Im grunde ist es doch egal sonst hätte die IHK uns nicht freie Hand gegeben, schaut nur das ihr noch zwei Hauptschütze frei habt Fals M2 wirklich kommt was ich auch glaube den hier haben schon ein paar reingeschrieben das sie Prüfung schon hatten und das M2 kommen wird.

Ich habe am Dienstag Prüfung und werde euch natürlich davon berichten Smile Wünsche allen die Prüfung haben viiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeelllllll Glück Wink

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten, KOSTENLOS!!
yoshi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 18:32:20    Titel:

Lowloc hat folgendes geschrieben:
Zu yoshi
b13 habe ich über die SPS geführt denn bereitschaft wird über zwei leuchten angezeigt. Desweiteren habe ich den motor im direkt anlauf aufQ1,M3 auf Q2, M4 auf Q3 Betriebsbereit auf K1 und störung habe ich direkt auf die SPS gelegt,wenn in der Änderung Blinken 2Hz vorkommt mußt ihr die eh auf die SPS legen, soviel Strom ziet die dicht(MELDELEUCHTE), somit habe ich noch zwei Hauptschütze frei für M2 (is dann egal ob wendeschütz oder nicht). Die Beleuchtung habe ich direkt über Q1 verdrahtet damit das licht angeht wen mann die machiene einschaltet (Logisch oder??).soweit müsste jetzt ales klar sein,oder??
Im grunde ist es doch egal sonst hätte die IHK uns nicht freie Hand gegeben, schaut nur das ihr noch zwei Hauptschütze frei habt Fals M2 wirklich kommt was ich auch glaube den hier haben schon ein paar reingeschrieben das sie Prüfung schon hatten und das M2 kommen wird.

Ich habe am Dienstag Prüfung und werde euch natürlich davon berichten Smile Wünsche allen die Prüfung haben viiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeelllllll Glück Wink

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten, KOSTENLOS!!



Ok das meiste hab ich verstanden bis auf das mit K1 das hab ich net verstanden wie du das meinst kannst du vllt das etwas genauer beschreiben?
topper87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 19:25:30    Titel:

Lowloc hat folgendes geschrieben:
Zu yoshi
störung habe ich direkt auf die SPS gelegt,wenn in der Änderung Blinken 2Hz vorkommt mußt ihr die eh auf die SPS legen, soviel Strom ziet die dicht(MELDELEUCHTE) Die Beleuchtung habe ich direkt über Q1 verdrahtet damit das licht angeht wen mann die machiene einschaltet (Logisch oder??).


Was hat der Strom von der Störungsleuchte mit der Anlage in diesem Fall zu tun? Denke mal nichts. Wichtig ist nur dass alle Leuchtmelder über Schütze geschaltet werden sollen. Wenn du nun die Störung auf die SPS legst musst du wieder über einen weiteren Ausgang ein Hilfschütz schalten welches dir dann die Meldeleuchte schaltet. Somit ist es wieder die obige vorher genannte Variante.

Wie hast du das mit der Beleuchtung genau gemacht? Bist du über nen Hilfskontakt geganen und hast nur die 24V zur LED auf die Platine gelegt oder wie?
topper87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 19:31:09    Titel:

[quote="yoshi"]
Lowloc hat folgendes geschrieben:
Ok das meiste hab ich verstanden bis auf das mit K1 das hab ich net verstanden wie du das meinst kannst du vllt das etwas genauer beschreiben?


Denke mal er hat den B13 auf einen Ausgang gelegt und wenn der Betriebsdruck erreicht wird (Schließer 1 wird) bringt er den Ausgang welches K1 schaltet. K1 schaltet dann über seine Kontakte die Meldeleuchten P1 und P11. So werde ich es wohl auch machen
yoshi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 19:54:07    Titel:

wie topper es schon richtig erkannt hat muss man Ausgänge der Logo bzw SPS nehmen die die Hilfsschütze dann schlaten. Und wenn die Lampe bei Störung blinken soll dann klappert das relais im 2Hz takt mit da ja alle lampen über Hilfskontakte geschaltet werden sollen.
topper87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 20:08:40    Titel:

Jetzt mal zwei Fragen am Rande:
1. Wann habt ihr Prüfung?

und
2. Wie weit seid ihr mit eurer Vorbereitung für die Prüfung?

Ich selbst habe am 01.02 Prüfung und im Betrieb noch nicht mit der Prüfung angefangen. Üben noch an der Winter 05/06. Vorbereitung ist bei mir bisher paar zugeschmierte Blätter mit groben Entwürfen - mehr aber noch nicht.
baumi007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 04:15:57    Titel: von nichts ein plan!

hy leute echt mal ne coole sache, ohne eure tipps wäre ich schon jetzt total aufgeschmissen aber ich hab die theorie schon versaut (48%) und muss zur mündlichen nachprüfung.ich muss mir unbedingt sicher sein was in der änderung drankommt dass ich nicht durchfalle. könnte mir jemand von den leuten die ihre prüfung schon gemacht haben ziemlich genau sagen was in der prüfung vorkommt?weil bei mir geht es echt ums bestehen und nicht ob ich ne 2 oder 3 schaffe.wäre euch um jede schnelle antwort echt dankbar!

mfg baumi
outback1984
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 12:56:31    Titel: Mahlzeit !

Es wurde die Behauptung aufgestellt , dass ein Wechselstrommotor M2 an der Prüfung drankommt . Aber laut Bereitstellungsliste haben wir nur Blau 0,75 und Schwarz 1,5 für die Prüfung . Wie also soll der Motor ohne Hellblau 1,5 angeschlossen werden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Praktische Abschlussprüfung Elektroniker für Betriebstechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Seite 11 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum