Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktische Abschlussprüfung Elektroniker für Betriebstechnik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Praktische Abschlussprüfung Elektroniker für Betriebstechnik
 
Autor Nachricht
topper87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:26:49    Titel:

finde ich auch dass es komisch klingt. Schulzeit lange rum und Direktanlauf ohne Motorschutz? Kann ich mir nicht vorstellen. Und mein Ausbilder ist auch im Prüfungsausschuss und wir haben 11 Leute in unserem überbetrieblichen Ausbildungsbetrieb Prüfung. Und mein Ausbilder hat auf die Schnelle gemeint Direktanlauf mit Motorschutzschalter aber will erst die Unterlagen genau lesen und nochma in der IHK nachfragen.
topper87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:29:19    Titel:

walterp hat folgendes geschrieben:
hört sich irgendwie erfunden an weil die schulzeit eigentlich für jeden schon vorbei sein müsste! Schonmal daran gedacht das man vielleicht die TAB nicht berücksichtigen muss weil es innerbetrieblich ist? lest euch den auftrag nochmal genau durch. nur ein tipp!


Ok steht nix geschrieben dass TAB zu beachten sind. Steht aber auch nicht wie es in der Firma aussieht mit TAB und ob sie nicht doch darunter fallen weil "Kleinbetrieb" der keine eigenen Trafos hat.
yoshi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:30:29    Titel: Aufbau

Ja ich habe beim Lehrer in der Schule angerufen weil einiges unklar war. Jedoch haben wir noch 1 mal schule am 15 Januar wo ich den lehrer auch nochmal habe und wir den sicher mit Fragen löchern werden.
Für mich klang es auch komisch aber da er im Prüfungsausschuss ist und vermutlich die Lösung von der IHK kennt muss man davon ausgehen das es so sein soll.
walterp
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:32:22    Titel:

du brauchst erst garnicht die IHK nachfragen den jede schaltung ist richtig oder auch falsch. schaut in euer materialpool! reicht es für eine umänderung aus? falls ihr doch das werkstück befördern müsst, habt ihr noch genug schütze für eine wendeschütz schaltung? außerdem guckt euch die bereitstellungsunterlagen an und dann schaut ihr euch mal den gelbdruck für den aufbau an. B16 B17 M2 und die LEDs fehlen, jedoch ist p18 noch abgebildet und steht in der liste wonach ihr euer sps programm geschrieben habt. könnte es sein das die IHK sich gedanken gemacht hat, ob ihr logisch vorgeht?

die ventile werden angeschlossen, die motoren auch, warum nicht P18?
topper87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:35:34    Titel:

Hab meinen Ausbilder noch nicht gefragt ob er schon Lösung hat aber soweit ich ihn heute verstanden habe hat er dich auch noch nicht. Meines Wissens bekommen die die Lösungen auch erst am Tag der Prüfung oder paar Tage vorher zur Einsicht mit den vorzeitig eingereichten Plänen von uns. Denke nicht dass die also jetzt schon die Musterlösung besitzen. Und frag auch gleich mal deinen Lehrer wo es üblich ist einen Motor ohne Motorschutzschalter oder -relais zu betreiben. Habe bisher keine einzige Schaltung mit ähnlich großem Motor ohne Motorschutz gesehen.
topper87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:37:55    Titel:

gehe auch davon aus dass P18 anzuschließen ist. Und schließlich ist das hier ne Abschlussprüfung Teil 2 da wird auch wenn logisches Denken und Grundwissen wie das Beachten der Vorschriften ohne extra darauf hinweisen zu müssen gefordert. Also nur weil nichts davon dort steht sollte das meiner Meinung nach nicht heißen dass man die Beleuchtung "unter den Tisch" fallen lassen kann.

edit: Mein Ausbilder möchte nochmal in der IHK nachfragen - nicht ich. Damit das nicht falsch verstanden wird. Er muss es wissen ist ja im Prüfungsausschuss.
yoshi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:39:18    Titel:

topper87 hat folgendes geschrieben:
Hab meinen Ausbilder noch nicht gefragt ob er schon Lösung hat aber soweit ich ihn heute verstanden habe hat er dich auch noch nicht. Meines Wissens bekommen die die Lösungen auch erst am Tag der Prüfung oder paar Tage vorher zur Einsicht mit den vorzeitig eingereichten Plänen von uns. Denke nicht dass die also jetzt schon die Musterlösung besitzen. Und frag auch gleich mal deinen Lehrer wo es üblich ist einen Motor ohne Motorschutzschalter oder -relais zu betreiben. Habe bisher keine einzige Schaltung mit ähnlich großem Motor ohne Motorschutz gesehen.


Ich auch nicht aber die Lösung hat er, denn er war der jenige der uns in der schule die Unterlagen gegeben hat und er erzählte uns das in den Umschlägen für jeden die Änderung auch mit drin war und er es so ausgeteilt hätte wenn er es nicht bemerkt hätte als er die Unterlagen nachgeschaut hat nachdem er die von der IHK bekommen hat
walterp
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 20:39:35    Titel:

schonmal ein guter ansatz. wie vorher einer gesagt hat ist jede schaltung richtig solang es begründbar ist! wenn du als begründung angeben würdest das du die TAB nicht berücksichtigst und einen dirrektanlauf verdrahtest, da du davon ausgehst das es kein kleinbetrieb ist und eigene trafos habt sollte der dirrektanlauf wohl richtig sein oder? außerdem würden die lastschütze nicht ausreichen wenn du für einen kleinbetrieb verdrahtest. deshalb denke ich solltet ihr davon ausgehen das es ein industrie betrieb ist.


EDIT: ach laber mal kein scheiß.lehrer hin lehrer her!
roanaflo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.11.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 21:15:51    Titel:

@yoshi: Das Problem mit den Unterlagen hab ich auch gehabt..meine IHK hat die Bereitstellungsunterlagen auch mit der Prüfung an einen meiner Prüfer geschickt..der hats auch nur durch Zufall bemerkt..sonst hätt ich immer noch keine Unterlagen
anneliese_meier
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2007 - 21:16:48    Titel:

[quote="walterp"]schonmal ein guter ansatz. wie vorher einer gesagt hat ist jede schaltung richtig solang es begründbar ist!



Halte das auch für den richtigen Weg! Einen gewissen Spielraum haben wir, sonst wäre der Kundenauftrag genauer und würde uns genaue Anweisungen geben ob Stern-Dreck oder nicht!
WICHTIG ist nur, dass wir ALLES begründen können und wenn wir sagen, wir würden für ein industriebbetrieb arbeiten mit eigenversorgung durch trafos dürfte es alles kein Problem sein!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Praktische Abschlussprüfung Elektroniker für Betriebstechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Seite 9 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum