Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu Dichte und Newton
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Frage zu Dichte und Newton
 
Autor Nachricht
Chidori
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2006 - 18:39:16    Titel: Frage zu Dichte und Newton

Hi!

Ich hab nur eine kleine Frage, die für mich aber ziemlich wichtig ist (schreib morgen Arbeit!) und zwar:

1 Newton wird ja aus kg*m / s^2 zusammengesetzt.

Wenn ich nun aber die Luftwiderstandskraft berechnen will, benötige ich ja noch die Dichte. Muss die Dichte ebenfalls immer in kg stehen? Was wenn es z.B. heißt: 1,29 g/l und nicht 1,29 kg/m^3 ? Müsste ich dann durch 1000 rechnen? Dann käme aber voll die blöde Zahl raus .... oder ist 1,29 g/l dasselbe wie 1,29 kg/m^3 und die Dichte wird nie umgerechnet?

Bitte um Hilfe!
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2006 - 18:52:44    Titel:

da 1l = 1 dm³ = 1/1000 m³
und 1 g = 1/1000kg

ist g/l das gleiche, wie kg/m³
Chidori
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2006 - 19:06:02    Titel:

Ah, vielen Dank! Very Happy Jetzt bin ich wieder etwas ruhiger *g*
Chidori
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2006 - 21:21:57    Titel:

Hi,

es ist noch ne Frage aufgetaucht, hat aber nicht wirklich was mit dem obrigen zu tun.

Kann ich die Beschleunigung bei Einwirkung von der Luftwiderstandskraft auch so berechnen: v=a*t ? Oder nur durch die Formel für die Luftwiderstandskraft* 0,5 * cw * Dichte * A *v² ?
sebastian123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2006 - 21:42:58    Titel:

Chidori hat folgendes geschrieben:
Hi,

es ist noch ne Frage aufgetaucht, hat aber nicht wirklich was mit dem obrigen zu tun.

Kann ich die Beschleunigung bei Einwirkung von der Luftwiderstandskraft auch so berechnen: v=a*t ? Oder nur durch die Formel für die Luftwiderstandskraft* 0,5 * cw * Dichte * A *v² ?


Du kannst v=a*t nur nehmen,wenn a constant ist. Das ist bei der Luftwiderstandskraft wohl nicht der Fall, denn die ändert sich mit v2, wenn die Formel stimmt die du da hingeschrieben hast. Very Happy
Chidori
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2006 - 21:55:59    Titel:

Ja, die Formel stimmt schon.

Aber wenn z.B. eine Kugel fällt, dann beschleunigt sie doch gleichmäßig bis zu dem Punkt an dem Luftwiderstandskraft und Gewichtskraft gleich sind (Höchstgeschwindigkeit) also ist a doch konstant, oder nur in dem Bereich bevor die zwei Kräfte gleich sind?
sebastian123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2006 - 23:19:53    Titel:

Chidori hat folgendes geschrieben:
Ja, die Formel stimmt schon.

Aber wenn z.B. eine Kugel fällt, dann beschleunigt sie doch gleichmäßig bis zu dem Punkt an dem Luftwiderstandskraft und Gewichtskraft gleich sind (Höchstgeschwindigkeit) also ist a doch konstant, oder nur in dem Bereich bevor die zwei Kräfte gleich sind?


a ist nur constant wenn beide Kräfte gleich sind, nämlich 0.
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2006 - 12:05:31    Titel:

Chidori hat folgendes geschrieben:
Aber wenn z.B. eine Kugel fällt, dann beschleunigt sie doch gleichmäßig bis zu dem Punkt an dem Luftwiderstandskraft und Gewichtskraft gleich sind (Höchstgeschwindigkeit) also ist a doch konstant, oder nur in dem Bereich bevor die zwei Kräfte gleich sind?


a nimmt ständig ab, während sich die Widerstandskraft aufbaut.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Frage zu Dichte und Newton
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum