Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erklärungsbote ohne Auftrag?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Erklärungsbote ohne Auftrag?
 
Autor Nachricht
§§Mareike§§
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2006 - 15:46:28    Titel: Erklärungsbote ohne Auftrag?

Ich habe mal eine Frage... Wenn A den B bittet, sich ein Boot für ihn anzusehen (zwecks Einschätzung) und B dann (ohne den A nochmal zu fragen) zu dem Verkäufer sagt "A nehme das Boot" ist er dann wegen der Formulierung Erklärungsbote ohne Auftrag oder trotzdem Stellvertreter ohne Vertretungsmacht?
Bin euch sehr dankbar für eure Hilfe!
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2006 - 16:00:50    Titel:

Also ich würde spontan meinen, dass es sich hier nicht um einen Stellvertreter ohne Vertretungsmacht handeln kann, da er ja keine eigene Willenserklärung abgegeben hat. Wahrscheinlich käme es hier jedoch auf die Umstände des Einzelfalles an. Prüft B das Boot gründlich und verhandelt selbst mit dem Verkäufer, könnte man seine Aussage so auslegen, als wolle er eben doch im Namen des A das Boot unter den gegebenen Konditionen kaufen. Denn jemand, der selbst die Vertragsbedingungen aushandelt, kann kein schlichter Bote sein, da dieser ja nur übermittelt.

Hab von der Konstruktion "Erklärungsbote ohne Auftrag" übrigens noch nie was gehört.
§§Mareike§§
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2006 - 16:16:03    Titel:

Zitat: "Er erklärt dem Verkäufer, dass er von A komme und sich das Boot anschauen möchte. B besichtigt das Boot und ist begeistert. B sagt zum Verkäufer, dass A das Boot nehme und der Kauf perfekt sei."
A hat zuvor telefonisch mit dem Verkäufer den Kaufpreis verhandelt, nachdem er eine Anzeige in der Zeitung gesehen hat. Er wollte sich das Boot aber erst anschauen, weil es gebraucht ist. Dann hatte A aber keine Zeit und hat B um den Gefallen gebeten, da das Angebot befristet ist.

Im Ergebnis ist es das gleiche, da auf Boten ohne Auftrag auch §§177ff angewandt werden können... Interessiert mich nur da es um eine Hausarbeit geht.
BarryWhite
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2006 - 01:30:09    Titel:

edit.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Erklärungsbote ohne Auftrag?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum