Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ich will lernen!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Ich will lernen!
 
Autor Nachricht
CharlesBrown
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2006 - 19:56:06    Titel: Ich will lernen!

Hallo ich bin relativ neu hier indem Forum. Möchte mich auch erstmal vorstellen bin Charles und bin 15 Jahre alt gehe auf ein gymnasium und habe folgendes/folgende Problem/e:

Nun ersteinmal gehe ich in die 8 Klasse und war am anfang sehr gut bin ich momentan auch noch also zumindestens in Deutsch. Ich habe mich in anderen Fächern verschlechtert aber auch verbessert!

Nun ich nehme mir immer vor endlich mal richtig zu lehrnen ,aber ich komme nie da zu und sage mir immer das kann ich später machen :S

Was soll ich tun?

Und 2. Ich will ein Genie werden klingt etwas abgedroschen und kurios aber ich will einfach über ein starkes Wissen verfügen. Ich will einfach soviele Sachen verstehen die mich intressieren könnt ihr mir Tipps geben wie ich erfolgreich meinen IQ erhöhe?

Danke schonmal bitte achtet nicht auf die Rechtschreibung Danke Wink
Salvini
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2006 - 19:49:56    Titel:

Darf ich mal mit einer Geschichte antworten?

Ein Schüler kam zu einem Meister und sagte: Meister ich will so schnell wie möglich zur Erleuchtung.
Weise mir den besten Weg!

Da fragte der Meister: Hast Du schon gefrühstückt?

Ja!!

Dann geh und wisch Deine Esschale aus!

S. Rolling Eyes Wink
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2006 - 19:58:18    Titel: Re: Ich will lernen!

CharlesBrown hat folgendes geschrieben:
Hallo ich bin relativ neu hier indem Forum. Möchte mich auch erstmal vorstellen bin Charles und bin 15 Jahre alt gehe auf ein gymnasium und habe folgendes/folgende Problem/e:

Nun ersteinmal gehe ich in die 8 Klasse und war am anfang sehr gut bin ich momentan auch noch also zumindestens in Deutsch. Ich habe mich in anderen Fächern verschlechtert aber auch verbessert!

Nun ich nehme mir immer vor endlich mal richtig zu lehrnen ,aber ich komme nie da zu und sage mir immer das kann ich später machen :S

Was soll ich tun?

Und 2. Ich will ein Genie werden klingt etwas abgedroschen und kurios aber ich will einfach über ein starkes Wissen verfügen. Ich will einfach soviele Sachen verstehen die mich intressieren könnt ihr mir Tipps geben wie ich erfolgreich meinen IQ erhöhe?

Danke schonmal bitte achtet nicht auf die Rechtschreibung Danke Wink



Es gibt ein gutes Buch zum Thema Lernen. Titel: "Lernen zu Lernen" Springer Verlag.
rooKie2006
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 431
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2006 - 21:25:44    Titel: Antwort

Du bist als Genie geboren oder nicht! Oder was definierst du als Genie? Wenn du vieles wissen willst, musst du deinen Willen schon dazu verleiten das auch zu tun. Sagen, das man etwas möchte bringt dir ja nichts Very Happy .
Lern einfach, und hinterfrag manche Dinge. Nicht jedes Gold glänzt Wink
Atheist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2006 - 23:06:27    Titel: Re: Antwort

rooKie2006 hat folgendes geschrieben:
Du bist als Genie geboren oder nicht!


Eine sehr deterministische Sichtweise, der ich keinesfalls zustimmen will.

Schon sehr "kurios", denn ich teile die Intention, soviel Wissen wie möglich aufzunehmen, mit dem Threadersteller. Es könnte beinahe sein, dass ich den Text in einer zeitweiligen Bewusstseinstrübung geschrieben hätte Wink

Naja, ich kann dir nur den Ratschlag geben, falls du es nicht schon längst tust, möglichst viel zu lesen. Anfangen sollte man mit ein bisschen Belletristik, ich habe zum Beispiel mit "Sakrileg" angefangen (danach Bram Stokers "Dracula",Schätzings "Der Schwarm" und Kings "Brennen muß Salem").
Dabei ging es mir weniger um den Inhalt (nur von Vorteil, wenn dich das Thema interessiert oder dich eine spannende Geschichte erwartet) als um das Lesen ansich.

Ich muss gestehen, dass ich erst seit kurzer Zeit lese, natürlich konnte und habe ich auch schon vorher gelesen, aber nur die schulischen Pflichtlektüren.

Ich kann dir nur empfehlen dir den Fremdwörterduden anzuschaffen, und ihn auch exzessiv zu benutzen. Falls die Bedeutung eines Wortes nur noch nebulös in meinem Gedächtnis Vorhanden ist schlage ich es nach, unabhängig davon wie oft ich es schon davor nachgeschlagen habe.
- Hier 2 empfehlenswerte Seiten, für den Fremdwortdschungel, dem man im Netz begegnet, Langenscheidt und Wortschatz.

Nach der Trivialliteratur, die in mir die Lust zum lesen erstmals geweckt hat, sollte man sich "relevanterer" Literatur ("Weltliteratur", populären Sachbüchern) widmen.

Meine Empfehlungen sind z.B.:
Bill Bryson: Eine kurze Geschichte von fast Allem
Dietrich Schwanitz: Bildung, was man wissen muss
Ernst H. Gombrich: Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser

Ein bisschen fürs eigene Deutsch sollte man auch tun, ob man sich nun die Bücher von Bastian Sick, Wolf Schneider oder eines anderen anschafft (oder von beiden etwas) bleibt dabei dem individuellen Geschmack überlassen.

Und da man ja auch möglichst in der Schule durch gute Noten glänzen will kann man sich auch einige (meines Erachtens sehr interessante und nutzvolle) Bücher über das Lernen zulegen. Hervorragende Autoren sind z.B. Tony Buzan, Christian Grüning, und zugleich die einzigen mir (momentan) bekannten.

Aber Amazon ist eine bemerkenswerte Fundgrube an Büchern über ein Wissensgebiet, wenn man wenigstens einen Autor oder einen Buchtitel kennt (Zeit zum Suchen sollte man sich auch nehmen, und auf die Rezensionen achten, aber sie sollten auch nicht überbewertet werden.

Zum Abschluss rate ich dir, es ist ja bald Weihnachten, dir ein paar Bücher zu wünschen. Und halte mich (uns) auf dem Laufenden.

Ich hoffe du (oder vielleicht auch andere) konnten mit meinem Beitrag irgendwas anfangen.

€: Fast vergessen: mach dir bloß keine falschen Vorstellungen, einen umfangreichen Intellekt bekommt man nicht über Nacht! Doch gibt die bewusste und permanente Wissensanreicherung eine wunderbare Befriedigung (jediglich auf geistiger Ebene Smile).
Pichuu/
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 317

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 00:08:35    Titel:

Smile

*gg*

naja, soll halt jeder machen wie er meint. ich versuch mich persoenlich anders zu defienieren als ueber schulische leistungen oder meine "belesenheit" ( auch wenn ich natuerlich trotzdem nach einem gewissen allgemeinwissen strebe Wink )

kurze randnotiz: junge, in der achten klasse.. bleib mal aufm teppich! was wilslt du denn schon grosse plaene entwerfen?!
guck halt regelmaessig nachrichten, und lies, worauf du lust hast.
du kannst ja jetzt so motiviert rangehen, wen du meinst.. aber sei nicht enttaeuscht wenn du irgendwann keine lust mehr hast und einfach alles hinschmeisst.

wenn du wirklich interessiert bist, und das nciht nur erzaehlst, kommt das von alleine, da brauchst du nicht nach plan vorgehen.

lg
rooKie2006
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 431
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 12:13:34    Titel: Antwort

Ich glaube da gibt es ein kleines Missverständnis Atheist. Ich meine damit "du bist ein Genie oder nicht" einfach nur das Wissen das man schon hat oder nicht. Klar, Einstein ist auch nicht der beste Abiturient gewesen, aber ich meine damit nur Menschen die von klein auf an sehr sehr intelligent sind!

Bin übrigens auch 'nen Atheist *g*
hallo123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 1900

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 13:47:27    Titel: Re: Antwort

rooKie2006 hat folgendes geschrieben:
Ich glaube da gibt es ein kleines Missverständnis Atheist. Ich meine damit "du bist ein Genie oder nicht" einfach nur das Wissen das man schon hat oder nicht. Klar, Einstein ist auch nicht der beste Abiturient gewesen, aber ich meine damit nur Menschen die von klein auf an sehr sehr intelligent sind!

Bin übrigens auch 'nen Atheist *g*

Einstein hat doch einen sehr guten Abschluss gemacht! Shocked

Ich denke man sollte hier aber auch zwischen Wíssen und Intelligenz unterscheiden. Meiner Meinung nach ist die Intelligenz ein nahezu konstanter Wert. Man kann sie zwar steigern ( oder auch vermindern Laughing ), aber so große Sprünge wird s da nicht geben.
Beim Wissen ist das etwas anderes...das kann man sich aneignen..wenn man fleißig ist Cool
Die Frage ist: Wird man dadurch ein Genie? Ich glaube kaum..ich finde, dieses Ziel ist einfach merkwürdig formuliert. Denn ich kenne sogar den Wunsch, geistig "weiterzukommen"...Man sollte sich aber vielleicht auch einmal fragen, wieso man das will...manchmal ist es auch nur eine Flucht (workaholic?)

Mfg
ophit
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 15:55:01    Titel:

Hallo!

Ein Genie zeichnet im allgemeinen Verständnis nicht nur einen Menschen aus, der viel Wissen besitzt. Genies sind Menschen, die neue Zusammenhänge erkennen und neue Ideen besitzt und dazu reicht es eben nicht nur aus, viel Wissen zu haben, sondern dazu ist auch eine gewisse Kreativität erforderlich.

Du hast ja geschrieben, dass es dir v.a. um das Wissen geht ...
Insofern du also viel Wissen erreichen möchtest, kann meiner Meinung nach ein hohes Maß an Neugier und Aufmerksamkeit (auch Aufnahmefähigkeit natürlich ;), aber auch ein hohes Maß an Offenheit und Interesse gegenüber Gedanken, die du so noch nicht kennst, helfen. Der Rest ergibt sich von allein, da du dich dann automatisch mit allerlei Sachen beschäftigst. (Lesen ist dazu auch ein guter Tipp)
Was mich noch interessieren würde - warum möchtest du ein Genie werden bzw. sein? (hab gerade gesehen, dass das vor mir ja auch schon geschrieben wurde...)

Liebe Grüße
r3m0
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 16:47:11    Titel:

du kannst dir wissen aneignen, jedoch deinen iq nicht "erhöhen".
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Ich will lernen!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum