Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

an die psychologen !
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> an die psychologen !
 
Autor Nachricht
birtanecik
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 92
Wohnort: deutschland

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2006 - 15:50:40    Titel: an die psychologen !

hallo psychologen!

wenn ein jugendlicher (16) denkt, dass ihn JEDER hasst!

was soll man machen ?
wie soll man sich gegenüber ihn verhalten ?
was bedeutet das ?

einfach nur ratschläge bitte!!!
canca
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 20:06:42    Titel:

hey ich bin zwar kein psychologe aber ich hatte das problem auch schon und wüsste gerne warum du denkst, dass dich jeder hasst. weil manchmal ist es einbildung und manchmal denkt man das ja aufgrund von irgendwelchen reaktionen der anderen auf einen....
Sonique
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 30
Wohnort: Quedlinburg

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 21:44:19    Titel:

es kann einen unmöglich JEDER hassen.
schließlich kennen dich sicher nicht mehrere milliarden menschen auf der welt Smile

ich denke, es ist ne einstellungssache.
wenn du was verbockt hast, haben vielleicht einge leute einen guten grund, sauer zu sein.

wenn du aber denkst, dass dich leute nur desshalb nicht mögen, weil du so bist wie du bist, dann ist das meist einbildung.
wenn hinter dir jemand lacht, dann lachen diese personen nicht zwangsläufig über dich!
du bist nicht der mittelpunkt der welt, die meisten leute haben andere dinge zu tun als sich auf einen menschen, den sie nicht mögen, zu konzentrieren.

trotzdem, gut möglich, dass ich mich zu weit aus dem fenster lehne.
schließlich weiß ich ja echt nichts über das thema!
wie äußert sich denn dieser hass, woher kommt er?
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 20 Dez 2006 - 16:50:42    Titel:

ich kann in birtaneciks post nicht erkennen, dass es sich in dem fall um sie selbst handeln sollte...

Grundsätzlich wäre es sicher gut - sofern das möglich ist - mit dem betreffenden Jugendlichen zu sprechen - es zumindest zu versuchen.

Im Gespräch dann ganz auf den anderen eingehen, und versuchen, herauszufinden, warum er das so sieht - hält er sich selbst für schlechter/etc. als alle anderen - wird er von der Familie ständig kritisiert oder schlecht behandelt/in der Schule ausgegrenzt etc. und denkt deshalb, dass niemand ihm mögen kann?

Es kommt allerdings darauf an, in welchem Verhältnis man zur Betreffenden Person steht, und ob ein solches Gespräch überhaupt möglich ist.

Ansonsten, falls es nicht möglich ist, sich wie oben genannt, zu unterhalten auf jeden Fall freundlich sein, und dem anderen zeigen, dass man ihn nicht hasst.
- Selbstverständlich auch keinerlei persönlichen Wertungen äußern wie "Du bist dumm", wenn man eigentlich nur sagen möchte, dass man eine Handlung nicht gut fand...
rooKie2006
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 431
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 21 Dez 2006 - 17:59:03    Titel: Antwort

Wenn man denkt, also als sechszehn Jähriger, kann es wirklich, wie Sonique gesagt so sein, dass man entweder nicht im Mittelpunkt steht, wirklich etwas versaut hat, oder aber auch nur den Eindruck hat, weil man vielleicht irgendwelche Ängste oder Depressionen hat. Also das man zum Beispiel denkt man wäre ein Versager. Wenn´s ne Frau ist, naja...da will ich mich lieber nicht äußern Smile..

also auf den Mann bezogen kann´s sein, das der Angst hat, wütend ist, oder einfach nur gefrustet von der Menschheit ist....

bei Frauen...naja ich denk mal du meinst die Männer Smile
Rand
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2006 - 22:51:07    Titel: Re: Antwort

rooKie2006 hat folgendes geschrieben:
Wenn man denkt, also als sechszehn Jähriger, kann es wirklich, wie Sonique gesagt so sein, dass man entweder nicht im Mittelpunkt steht, wirklich etwas versaut hat, oder aber auch nur den Eindruck hat, weil man vielleicht irgendwelche Ängste oder Depressionen hat. Also das man zum Beispiel denkt man wäre ein Versager. Wenn´s ne Frau ist, naja...da will ich mich lieber nicht äußern Smile..

also auf den Mann bezogen kann´s sein, das der Angst hat, wütend ist, oder einfach nur gefrustet von der Menschheit ist....

bei Frauen...naja ich denk mal du meinst die Männer Smile


Also das seh ich ganz anders, sollte an der stelle natuerlich sagen das ich kein psychologe bin aber ich mal davon ausgehe das du auch keiner bist..., es kann gut sein das diese person nicht wirklich was getan hat, und trotzdem in der schule oft von alle geaergert wird... was sowohl ganz offensichtlich als auch unterm tisch passieren kann, zum beispiel wenn man ihn einfach spueren laesst das er nicht dazu gehoert... Kinder koennen sehr grausam sein... und villeicht war er einfach in der 5.klasse was anders und es fiehl ihm schwer freunde zu finden und dadurch war er ein ausseseiter... und jeder von uns weiss denk ich mal das es eigentlcih immer jemand in eienr klasse gibt auf dem rumgehackt wird zumindest in den unteren klassen, es bessert sich etwas ab klasse 11 etwa....

jetzt zum eigentlichen thema... also ich denk mal es kommt stark darauf an warum er (ich geh mal davon aus du meinst er wegen jugendlicher und nicht jugendliche) sich so fuehlt.... wie schon zuvor gesagt darueber reden koennte helfen wuerde das problem nicht loesen ausser villeciht es ist wirklich einbildung... wichtig ist auch in welchem verhaeltnis du zu ihm stehst wenns jetzt nciht nur allgemein gemeint war... ich denk mal so richitg viel kann man da nicht machen das einzige was villeciht am meisten bringen wuerde waere wenn er in einer neue klasse kommt aber da kommt es auf seinen charakter an ob er damit klar kommt aus dem gewohnten umfeld rausgerissen zu werden selbst wenn man sich in dem umfeld scheisse fuehlt sollte man das nicht vergessen... aber da er 16 ist, kommt er ja warscheinlcih eh bald auf ne neue schule wenn er weiter macht oder ist fertig oder wenn er aufm gymnasium ist zumindest ab klasse 11 gibt es ja keine klassen sondern kurse mehr... Aber man sollte sich auf gar keinen fall an "freunde" ranschmeisen, also eine freundschaft erzwingen, wird meist sehr negativ aufgenommen weil es so verzweifelt wirkt...

Hoffe das hilft villeicht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> an die psychologen !
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum