Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wiederwahlrecht abschaffen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Wiederwahlrecht abschaffen
 
Autor Nachricht
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 17:24:17    Titel: Wiederwahlrecht abschaffen

Was haltet ihr davon die Legislativperiode des Kanzlers auf 5 Jahre zu
erhöhen und das Wiederwahlrecht für ihn abzuschaffen.

Damit sich der Kanzler um das Land kümmert, anstatt um die nächste
Wahl.
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 21:34:51    Titel:

Kann man so oder so sehen denke ich... auf der einen Seite ist es natürlich vom Vorteil, dass das der Kanzler sich dann voll auf seine Aufgaben konzentrien kann aber denke mal das wird er dann nicht machen.

Ein guter Kanzler/in sollte sich auf jedenfall auf das Land konzentrieren und auf die Lösung der Probleme und das ist mit Sicherheit der bertse weg wiedergewählt zu werden wenn die Bürger nicht damit zufrieden sind, dann wird er halt nicht nochmal gewählt und deswegen kommt der Wille wieder Kanzler zu werden und die Konzentration auf die Lösung der Probleme ungefähr aufs gleiche raus, außer wenn er sich nur damit beschäftigt den Leuten etwas zu versprechen wie er alles besser machen will aber nicht handelt sondern nur immer darauf aus ist wider gewählt zu werden.

Aber das denke ich nicht wenn ein Kanzler nur aufs Geld aus ist dann kann er mit der Bildung und dem sozialen stand den er haben muss um kanzler zu werden z.B. als ein chef einer großen firma in der Freien Wirtschaft mit sicherheit mehr geld verdienen.

(meine Meinug) !!
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 21:49:16    Titel:

Ein Kanzler kann nicht von Bürger gewählt werden.
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 21:52:20    Titel:

Markus.de hat folgendes geschrieben:
Kann man so oder so sehen denke ich... auf der einen Seite ist es natürlich vom Vorteil, dass das der Kanzler sich dann voll auf seine Aufgaben konzentrien kann aber denke mal das wird er dann nicht machen.

Ein guter Kanzler/in sollte sich auf jedenfall auf das Land konzentrieren und auf die Lösung der Probleme und das ist mit Sicherheit der bertse weg wiedergewählt zu werden wenn die Bürger nicht damit zufrieden sind, dann wird er halt nicht nochmal gewählt und deswegen kommt der Wille wieder Kanzler zu werden und die Konzentration auf die Lösung der Probleme ungefähr aufs gleiche raus, außer wenn er sich nur damit beschäftigt den Leuten etwas zu versprechen wie er alles besser machen will aber nicht handelt sondern nur immer darauf aus ist wider gewählt zu werden.

Aber das denke ich nicht wenn ein Kanzler nur aufs Geld aus ist dann kann er mit der Bildung und dem sozialen stand den er haben muss um kanzler zu werden z.B. als ein chef einer großen firma in der Freien Wirtschaft mit sicherheit mehr geld verdienen.

(meine Meinug) !!


Nach dem Amt geht doch sicher mehr. Gasprom freut sich auf Bewerbungen.
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 22:39:55    Titel:

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 20:49:16 Titel:
Ein Kanzler kann nicht von Bürger gewählt werden.


Indirekt schon (representative demokratie)

[/quote]
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2006 - 22:58:40    Titel:

was willst du damit sagen überhaupt, findest du mein vorschlag gut oder schlecht?
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 01:17:02    Titel:

Ich finde ihn schelcht, weil wenn man mit dem Kanzler zufrieden ist und seine Vorgehensweise gut findet und er es auch wirklich drauf hat .... wäre es schade um ihn.
Man müsste sich auch zu oft um orientieren und jeder neue Kanzler würde als erstes versuchen neue sachen ausprobieren und anders mit dem Problemen umgehen z.B. wenn der eine Kanzler etwas aufgebaut hat was dem land wirklich gut tut und dann ein anderer an seine position tritt der ganz andere Ziele verfolgt wäre die arbeit die der ehemalige Kanzler geleistet hat fürn Arsch.

Aber wenn man mit seinem Kanzler nicht zufrieden ist wird er eben nicht wieder gewählt wazu denn wie wiederwahl verbieten??
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 16:27:23    Titel:

Sinnvoller als ein Wiederwahlverbot für ein einzelnes Amt wäre es, die Zeit, die jemand insgesamt als gewählter Mandatsträger verbringen kann, zu begrenzen. Beispielsweise auf acht Jahre, frei verteilbar auf ein Leben. Auf diese Weise würden die klassischen „Parteikarrieren“ gezielt verhindert und es käme zu einem größeren personellen Austausch zwischen Politik und erwerbstätiger Bevölkerung.

Daneben bin ich auch der Meinung der Kanzler sollte direkt vom Volk gewählt anstatt von einer Partei intern nominiert und dann ins Amt eingesetzt werden. Und selbstverständlich müsste es bei groben Fehlverhalten auch eine außerplanmäßige Abwahlmöglichkeit über ein Amtsenthebungsverfahren geben.
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 17:36:22    Titel:

Die Idee vom letzten Poster ist nicht schlecht. Dazu sollte kein Job nach der Amtszeit für bestimmte Bereiche möglich sein.
bumsi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 18:35:22    Titel:

Am besten dürfen Politiker keine Autos fahren aber dafür gratis in Puff
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Wiederwahlrecht abschaffen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum