Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ebay Betrug mit dem Namen (...)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ebay Betrug mit dem Namen (...)
 
Autor Nachricht
sebastian81
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 01:47:03    Titel: Ebay Betrug mit dem Namen (...)

Hallo erstmal an alle Forenuser,

ich bitte euch hiermit um HILFE, und zwar habe ich vor einiger Zeit bei Ebay zwei Notebooks ersteigert im Wert von 1100 € bei einem User Namens "(gelöscht von Pandur)", nachdemm ich die Bezahlung am nächsten Tag getätigt habe kamen unzählige emails von Ihm das er die Ware noch nicht hat, das er zwischendurch einen Unfall hatte, und zu guter letzt wohl auch noch das Paket falsch verschickt hat. Am Ende Jedoch wars es wie immer die Ware kam nie bei mir an und ich war mein Geld los. Ebay kann mir natürlich auch nicht weiterhelfen (war ja klar) und somit hänge ich nun auf meinen 1100 € Schaden.Inzwischen habe ich natürlich die Polizei alamiert zu diesem Fall auch meinen Rechtsanwalt jedoch kommt nichts zustande. Evil or Very Mad (gelöscht von Pandur) .Es wäre mir sehr hilfrich wenn mir einer von euch in diesem Fall irgendwie weiterhelfen könnte um diesen Betrüger zu schnappen. Ich setzte auch eine Belohnung aus falls es einem von euch gelingen sollte mir in diesem Fall weiterhelfen zu können.Also ich hoffe euch passiert so etwas nicht und wünsche euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Zuletzt bearbeitet von sebastian81 am 17 Dez 2006 - 13:31:38, insgesamt einmal bearbeitet
Peter Pan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Kolonia

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 08:44:25    Titel:

Es wäre interessant zu wissen, ob der Herr (Name gelöscht von Pandur) Power-Seller ist oder nicht. Wenn er einer sein sollte, so wird gegen ihn vermutet, dass er Unternehmer ist und Du hättest dann einen Anspruch Dich vom Vertrag zu lösen, da es sich bei den abgeschlossenen ebayverträgen um Fernabsatzverträge handelt. Du wärst in diesem Falle der Verbraucher und wärst, weil du ihm "untergeordnet" bist, besonders schutzwürdig.
Falls er einfacher Verkäufer ist (kein Power-Seller), wird es für dich schwer dich vom Vertrag zu lösen.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 10:45:01    Titel:

Er muss kein Power-Seller sein. Es reicht, wenn er sich als gewerblicher Anbieter angemeldet hat und als solcher auch konkret verkauft hat. Und selbst dieser eBay-privat/gewerblich-Status hat nur Indizwirkung, denn viele Verkäufer, die als "privat" offerieren, sind tatsächlich als gewerbliche Anbieter einzustufen und unterfallen folglich schärferen gesetzlichen Regelungen. Umgekehrt ist das prinzipiell auch möglich.

Hier dürfte das allerdings erstmal eine untergeordnete Rolle spielen, denn hier geht es offenbar um einen Eingehungsbetrug. Ärgerliche Sache, aber wenn bereits ein Strafverfahren gegen den Verkäufer eingeleitet wurde (oder dies bevorsteht) und ein Rechtsanwalt mandatiert wurde, heißt es wohl erstmal abwarten und Tee trinken. Viel Erfolg jedenfalls!
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 10:56:31    Titel:

Wieso nicht aufsuchen und das Geld zurückholen? Ist doch immer noch deines, nicht seines.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 11:56:01    Titel:

Das schlechteste was du machen kannst ist da vorbeizuschauen. Laß die Sache von deinem Anwalt erledigen.

nochwas ... meines Erachtens wurde das Eigentum an dem Geld übertragen. So siehsts zumindest rechtlich so aus, daß das Geld im Augenblick dem Herrn H. gehört. Natürlich kannst de das Geld zurückfordern (müßt ich jetzt prüfen, denke an Rückforderung durch Rücktritt nach §323 oder wegen ungerechtfertigter Bereicherung §812), aber du kannst nicht, wie §903 nahelegt, andere von jeder Einwirkung auf das Geld ausschließene, da de nicht mehr Eigentümer bist.

Übrigens ich glaube, daß die Adresse nicht lange in diesem Forum stehen wird. Pandur hat da garantiert was dagegen Wink


Zuletzt bearbeitet von hani125 am 17 Dez 2006 - 12:25:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 12:07:15    Titel:

Das mit der Adresse finde ich auch nicht gerade gut...
Dein Ärger ist verständlich, aber die Adresse der Verkäufers hier in einem Forum bekannt zugeben, ist alles andere als ok.
Du möchtest ja auch nicht, dass Deine persönlichen Daten im Netz preis gegeben werden. Desweitern könnte ich mir auch vorstellen, dass es rechtlich nicht ganz unproblematisch ist Confused
Vielleicht solltest Du die Daten selbst wieder löschen.
kUmPaRaBLN
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 309
Wohnort: BERLIN

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 12:38:29    Titel:

Bewertungsprofil von (Name gelöscht von Pandur)

Code:

Aktuelle Bewertungen:
   
Letzter Monat    Letzte 6 Monate    Letzte  12 Monate    
   Positive Bewertung     positiv    0    0    0    
      
   Neutrale Bewertung     neutral    0    0    0    
      
   Negative Bewertung     negativ    0    0    0


Wer an einen ebayer mit Null bewertungen 1100€ überweist ist selbst schuld.

...
3???
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 12:59:57    Titel:

Solche Beträge würde ich nur über PayPal abwickeln. Oder gar nicht erst überweisen, sondern gleich selbst abholen. Da warst du echt zu gutgläubig.
Homayoom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 14:02:48    Titel: Wer ist Taskin Hüssein

Wegen OT gelöscht.
Pandur
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 14:18:46    Titel: Re: Wer ist Taskin Hüssein

Homayoom hat folgendes geschrieben:
gelöscht, da oben gelöscht Smile Pandur


Ich glaube, Du bist im falschen Forum! Hier geht es nicht um antiislamische-Propaganda. Und ich denke, dass ich hier für die meisten User spreche!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ebay Betrug mit dem Namen (...)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum