Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

GEZ-Gebühren
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> GEZ-Gebühren
 
Autor Nachricht
Gonzo11
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2006 - 14:37:34    Titel: GEZ-Gebühren

Hallo zusammen,

hoffe ich bin hier richtig.
Kann mir jemand sagen ob die Fa. GEZ das Recht hat Bußgelder zu kassieren, falls bestimmte Geräte nicht gemeldet werden.

Ist diese Forderung irgendwo gesetzlich hinterlegt? Welche Rechte haben sie, welche Pflichten hat der Betroffene? Kann mir jemand Infos zu diesem Thema geben?

Danke schon mal.

Gruß
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2006 - 14:55:24    Titel:

Wenn die GEZ nachweisen kann, dass die Geräte schon im Haushalt waren aber nicht angemeldet waren, können sie Nachzahlungen verlangen. Das dürfte aber schwer werden, wenn der betroffene es nicht angibt. Ebenso gut kannst Du das Gerät ja gerade erst gekauft haben. Wink

http://www.usta.de/Info/SozialInfo/2000/gez.html
Gonzo11
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 08:28:16    Titel:

ja schon,
aber die drohen ja auch damit, dass sie einfach in der zulassungsstelle nachfragen, seit wann das auto angemeldet ist, und seit diesem zeitpunkt dann das Geld für den Besitz des Autoradios verlangen.
Wie ist es in diesem Fall?
VFA17
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.12.2005
Beiträge: 708
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 08:34:12    Titel:

WIe sollen sie dir denn nachweisen, dass du das Radio nicht erst nachträglich eingebaut hast? Ich denke, die GEZ sind in der Beweispflicht
Gonzo11
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 10:20:09    Titel:

ein kumpel von mir hat sich mal mit so einem vertreter des GEZ auseinandergesetzt. Dieser hat ihm gedroht sein Auto mal in der Stadt oder so zu fotografieren und dann dem Richter vorzulegen, wenn es drauf ankommt.
Ist es überhaupt ernst zu nehmen? Oder wollen die nur ihre Provisionen kassieren?!
3???
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 10:41:07    Titel:

Ich glaube eben weil die armen Leute auf Provisionsbasis arbeiten, ist das ernst zu nehmen. Das sind ja regelrechte Drückerkolonnen, die da losgeschickt werden. Entsprechend ehrgeizig arbeiten die dann.
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 11:01:55    Titel:

Also, eins weiß ich ganz genau: Die GEZ darf keine Daten bei der Zulassungsstellen erfragen Wink

Nur beim Einwohnermeldeamt. Und Dir drohen dürfen sie erst recht nicht. Laß Dich bloß nicht einschüchtern Mad Das versuchen die immer!!!

Man, geht mir dieser Verein auf die Nerven Evil or Very Mad
Was bilden die sich eigentlich ein!


Zuletzt bearbeitet von Jomira am 19 Dez 2006 - 11:04:58, insgesamt einmal bearbeitet
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 11:03:55    Titel:

Und ich bezweifle, dass ein solches Photo vor Gericht zulässig ist.
Deine Privatphäre steht immer noch über dem wohl der GEZ...
O&O
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 94
Wohnort: Wu-Tal

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 11:39:09    Titel:

So, wie ich das beurteilen kann, arbeitet die GEZ einfach nur auf unseriöseste Weise. Indizien dafür: bezahlpflichtige Hotline, fast nie ist jemand unter der allgemeinen GEZ-Telefonnummer zu erreichen, es sind keine Kulanzanträge möglich, es scheint kein "Chef" zu existieren, die Außendienstmitarbeiter arbeiten Drückerkollennenartig.

Die GEZ arbeitet schier versteckt, eine durchsichtigkeit, egal, in welcher Hinsicht, ist nicht gegeben!


Wie steht ihr zB zu dem fall,:
Ein ARGEII-Empfänger hat sein defektes Tv-Gerät entsorgt, ist daraufhin umgezogen. hat sich aber nicht bei der GEZ abgemeldet, weil er davon ausging, dass dies automatisch erledigt wird´, was man ihm eigentlich ob seines jungen alters und von wegen erste wohnung etc., eigentlich nicht übel nhemen könnte. so...nun ist der arge empfänfer immer noch arge-empfänger.
ews heißt aber in der Satzung der GEZ, dass rückwirkend man nicht befreit werden könne...

meine frage ist nun: wo ist das problem??? selbst wenn er einen fernseher gehabt hätte, er wäre weiterhin empfänger von soz. leistungen gewesen, die ihm eine rundfunkgebührenpflicht beschert hätten..wenn er also ein gerät gehabt hätte, käme es auf dasselbe hinaus...also sollte es doch eigentlich lattens sein, ob man sich anmeldet oder nicht, wenn man arbeitslosengeld erhält... und es wäre ja auch keine befreiung im nachhinein, sondern einfach eine zu späte abmeldung aufgrund defekts und wegwurf des gerätes, die die forderungen der GEZ eigentlich haltlos macht, oder? vor allem, weil der empfänger ja die ganze zeit über arbeitslosengeld-empfänger ist"!!!!!! wenn er jetzt keiner mehr gewesen wäre, wäre die situation ja eine ganz andere...aber so hat die gez kein anrecht, forderungen zu stellen, oder?

komplizierter fall, ichweißWink aber, ihr versteht doch, was ich meine, oder??
Gonzo11
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2006 - 12:22:20    Titel:

ok, Frage:
wer von euch zahlt denn überhaupt Gebühren an diese Abzocker?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> GEZ-Gebühren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum