Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sammelthread für Korrekturen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60 ... 62, 63, 64, 65, 66  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Sammelthread für Korrekturen
 
Autor Nachricht
squeezy14
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 393
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 18:30:53    Titel:

The story is starting amusing me Smile
mandy1212k
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 18:57:06    Titel:

I know but it is just a short text to descripe the scene which we want to play. So that everybody understands which situation it is.... Smile
squeezy14
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 393
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 19:31:49    Titel:

Not finished .yet..

mandy1212k hat folgendes geschrieben:


Sense and sensibility are two words which seem to be contrast It is a suitable ?( passender) title for this film. These opposed positions seem to be in contrast from various points of view. The title relates for example to the different life situations of women and men in the story. It does not show how men wanted them to be or what the social environment (in which they lived) expected them to be at that time.
The film also connects the views of men and women to the opposing theme of sense and sensibility; their differences and their similarities. Generally, women are linked to sense and men to sensibility.

But I think the most important aspect why this film is called so, is that of the different characters of Marianne and Elinor. Elinor represents sense and Marianne sensibility.
Elinor is the one, who seems to be always logical, unemotional and cool-hearted, and who does conceal (conquer) her feelings .Sad In her heart she has feelings of love, hatred and other strong emotions. This person is very sensitive.

But her sister Marianne seems to be the opposite. She ( is straightforward and simply shows...) simply shows (espresses) her feelings of love and her emotions. She openly cries when she is sad and she openly laughs Laughing when she is happy as well.But maybe in her deep heart she is the quiet who might not have the self-confidence (self-esteem) other people think.

On the whole, the story gives us (delivers) the message that love is necessary in this world Rolling Eyes and in her (own) way,(in her specific manner ? ) Jane Austen criticizes the society one hundred years ago and somehow also today's society . The message could be even adressed to here and today (here and now) , that we have to take care of each other and have to keep learning how to pay attention to the hidden insides of our fellow human beings around us.

The other one:

Description of the Scene:

It takes place in Mrs.Jennings' house in London after Marianne has been rejected by Willoughby. Lucy visits Elinor and tells her about the meeting with Edward’s mother. Elinor is very upset because she loves Edward and actually he loves her,too , but he gave his promise( of marriage) to Lucy and wants(is going to ) to keep it.

- Suddenly Edward appears. Embarassed After not having seen him for a long tme, Elinor meets him again. So she is very nervous and would like to ask him why he has done it (present tense würde ich sagen, weil das Versprechen immer noch anhält und in die Gegenwart reinreicht ??)but she can’t because of Lucy who is also in the room. She doesn’t know about the real feelings of them. She still thinks that they are only close friends. No one else knows about the engagement of Lucy and Edward,except Elinor. Also Marianne doesn’t know anything about it and still thinks that Elinor and Edward could come together one day and with her questions to Edward she makes everything worse for Elinor .


Zuletzt bearbeitet von squeezy14 am 30 März 2009 - 21:48:18, insgesamt 6-mal bearbeitet
Rasmus Pianowski
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 20:51:59    Titel:

squeezy14 hat folgendes geschrieben:
The story is starting amusing me Smile

Srsly? You mean- The story is starting to amuse me? Well, I'm a bit amused by your 'Verschlimmbesserung' of the text, so I'll correct your correction now.

squeezy14 hat folgendes geschrieben:
Not finished .yet..

mandy1212k hat folgendes geschrieben:


Sense and sensibility are two words which seem to be contrasting It is a suitable ?( passender) title for this film. If you don't know what an adaption is, don't try to correct it. An adaption is ... converting a literary source to another genre, like a film. This has nothing, really nothing to do with 'suitable'. I don't really know what an 'adaption title' is, so just try 'the title [or name] of the adaption is' These opposed positions seem to be in contrast from various points of view. The title relates for example to the different life situations of women and men in the story. It does not show how men wanted them to be or what the social environment (in which they lived) A social environment you don't live in can't expect much from you, so that point is pretty moot. expected them to be at that time.
The film also connects the views of men and women to the opposing theme of sense and sensibility; their differences and their similarities. Generally, women are linked to sense and men to sensibility.

But I eh, maybe this was a group work? think the most important aspect why this film is called so I'd spell it out here. Sense and Sensibility. That's better than 'so', which is just... plump and sounds like a straight-forward translation from German, is that of the different characters of Marianne and Elinor. Elinor represents sense and Marianne sensibility.
Elinor is the one, who seems to be always logical, unemotional and cool-hearted, and who does conceal (conquer) What do you mean with 'conquer'? to conquer ones feelings means 'seine Gefühle beherrschen', conceal 'seine Gefühle verbergen'.This is not the same. her feelings .Sad In her heart she has feelings of love, hatred and other strong emotions. This person is very sensitive Hey, you just deleted the main point of the sentence- This person is very sensitive from the inside. Elinor represents sense, not sensivity. Just to delete 'from the inside' makes the sentence wrong.

But her sister Marianne seems to be the opposite. She ( is straightforward and simply shows...) simply shows (espresses) her feelings of love and her emotions. She openly cries when she is sad and she openly laughs when she is happy as well.But maybe in her deep heart she is the quiet I would add 'one' who might not have the self-confidence
(self-esteem) other people think.


On the whole, the story gives us (delivers) the message that love is necessary in this world and in her (own) way,(in her specific manner ? ) Jane Austen criticizes the society one hundred years ago and somehow also today's society . The message could be even adressed to here and today (here and now) , that we have to take care of each other and have to keep learning how to pay attention to the hidden insides of our fellow human beings around us.
I'll do the second part in an hour or so myself.

the other one:

Description of the scene:

It takes place in London in Mrs. Jennings house after Marianne has been rejected by Willoughby. Lucy visits Elinor and tells her about the meeting with Edward’s mother. Elinor is very upset because she loves Edward and actually he also loves her but he has given his promise to Lucy that he would marry her and wants to keep it.

Hmm.. I would change the sentence structure a bit to make it easier to understand. What about-- Elinor is very upset because she loves Edward and while he loves her back, Edward intends to keep the promise of marriage he gave to Lucy.

Suddenly Edward appears. Elinor sees him after a long time again, so she is very nervous and would like to ask him why he did that but she can’t because of Lucy who is also in the room.

Auch hier- eine etwas umständliche Formulierung.
Elinor didn't see him for a long time, so she is very nervous. She would like to ask him why he promised Lucy marriage, but she can't do this because Lucy who is also present.


She [Lucy. This wasn't clear to me when I read the text first.]doesn’t know about the real feelings of them, she still thinks that they are only close friends. No one else knows about the engagement of Lucy and Edward, except Elinor.
Also Marianne doesn’t know about that and still thinks that Elinor and Edward could come together and she makes everything worse for Elinor with her questions to Edward.

I would never begin a sentence with 'Also' in a formal text. You can maybe do so in informal texts, or creative writing, but I wouldn't do it in a text written for school. Better: Therefore, Marianne thinks that Elinor and Edward could still come together and ...[I'm not so sure about this regarding the content. It would be easier if I knew what kind of questions Marianne actually asked] by asking questions to Edward, she makes everything worse for Elinor [or maybe: she brings her in an awkward situation?]



squeezy14 hat folgendes geschrieben:
O-K. Fnished now.Die fettgedruckten Fehler sind im Text oben.

I don't appreciate the comments of this user above Awww, you don't appreciate my correction of your errors? I'm not particularly interested in your appreciation, I just thought that mandy1212k should know that your corrections are at least partially dubious to outright wrong.

Not that helpfull.Sehraufdringlich und viel aggressiv rote Farbe, wenig Inhalt.Smile You obviously didn't read my post, or you wouldn't write that. Maybe you have a point with the color, I think that red is the most readable one. Are you more comfortable with lime green? I can imagine that it bothers you to have your errors pointed out, but if you want to show off with your not-so-perfect English skills you got to live with that.
Denke, er hat Probleme.Smile

sensitive from the inside - ist richtig.hatte ich lediglich vergessen.
Kann man aber auch weglassen,weil die inneren Gefühle ja vorher schon beschrieben werden.Und sensitive bedeutet ja sensible,empfindlich,fühlsam retc..Bleibt dir überlassen.

Nein, das kann man nicht weglassen, da der Gegensatz zwischen Sinn (und Sinnlichkeit im Inneren) und offener Sinnlichkeit dargestellt werden soll. Ein Gegensatz zwischen Sinnlichkeit und Sinnlichkeit macht wenig Sinn. Lies doch mal Jane Austen, danach kannst du besser Englisch und tust was für deine Allgemeinbildung.


..what the social enviroment expected of them.. is possible as far as I know
Oder ..what the society expects of them
(wenn er so klug gewesen wäre,wie er hier auftritt, hätte er diese Alternative gegeben.) Uhhh, er hätte auch einen ganzen Thesaurus für jedes Wort auflisten können. Erstens finde ich es unhöflich, von anderen Leuten in der dritten Person zu sprechen, von denen man genau weiß, dass sie hier mitlesen. Diese Kommentare sind an mich gerichtet, also adressiere sie auch an mich. Aber da du ja sowieso ständig mit Beleidigungen um dich schmeißt, dürften dir solche Dinge wie Anstand und Respekt wohl unbekannt sein. Zweitens- ja, man kann auch society sagen. Oder 'the 18th century society'. Oder was immer du willst, aber das muss hier nicht alles ausgeführt werden.
Drittens- mir ging es nicht um das 'social environment' sondern um das 'in which they lived', das du ergänzt hast. Es ist aber sowieso impliziert, dass die Gesellschaftsnormen, von denen wir sprechen, die deiner Gesellschaft sind. Warum sollten sich Elinor und Marianne auch an die chinesische Gesellschaft halten? Es ist klar, dass es sich um die britische Gesellschaft zur Zeit Jane Austens handelt, das muss man nicht ergänzen.

Das sind die richtigen.Wenn alles fertig ist, kommen sie an und finden noch was und bezeichen das als Verschlimmerung.Hätten es aber warscheinlich nicht besser gemacht.Smile
Findest du es besser, wenn deine Fehler so stehenbleiben und mit übernommen werden? Ich denke schon, dass ich es 'warscheinlich' besser gemacht hätte.

She is a quiet ist ebenfalls richtig.Klingt sogar schöner als a "quiet one"
Can you give me an example in which this phrase is actually used? I know that you love to use absolutely unusual and weird expressions, but I'd prefer using standard english. And that would be- in my humble opinion- She is a quiet one. She is a quiet- there is something missing. You don't say 'Sie ist eine Stille' in German either. It's grammatically ok, but unusual. You'd rather say 'Sie ist ein stilles Wasser' oder 'Sie ist eine stille Person' or something like that. And the same is true in English.



Zuletzt bearbeitet von Rasmus Pianowski am 30 März 2009 - 23:01:14, insgesamt einmal bearbeitet
squeezy14
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 393
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 21:00:37    Titel:

O-K. Fnished now.Die fettgedruckten Fehler sind im Text oben.

I don't appreciate the comments of this user above
Not that helpfull.Sehraufdringlich und viel aggressiv rote Farbe, wenig Inhalt.Smile
Denke, er hat Probleme.Smile

sensitive from the inside - ist richtig.hatte ich lediglich vergessen.
Kann man aber auch weglassen,weil die inneren Gefühle ja vorher schon beschrieben werden.Und sensitive bedeutet ja sensible,empfindlich,fühlsam retc..Bleibt dir überlassen.

..what the social enviroment expected of them.. is possible as far as I know
Oder ..what the society expects of them
(wenn er so klug gewesen wäre,wie er hier auftritt, hätte er diese Alternative gegeben.)
Das sind die richtigen.Wenn alles fertig ist, kommen sie an und finden noch was und bezeichen das als Verschlimmerung.Hätten es aber warscheinlich nicht besser gemacht.Smile

She is a quiet ist ebenfalls richtig.Klingt sogar schöner als a "quiet one"



Sense and sensibility are two words which seem to be a contrast. It is a suitable title for this film. These opposed positions seem to be in contrast from various points of view. The title relates for example to the different life situations of women and men in the story. It does not show how men wanted them to be or what the social environment (in which they lived) expected ot them at that time.
The film also connects the views of men and women to the opposing theme of sense and sensibility; their differences and their similarities. Generally, women are linked to sense and men to sensibility.

But I think the most important aspect why this film is called so, is that of the different characters of Marianne and Elinor. Elinor represents sense and Marianne sensibility.
Elinor is the one, who seems to be always logical, unemotional and cool-hearted, and who does conceal (conquer,beherrschen) her feelings .Sad In her heart she has feelings of love, hatred and other strong emotions. This person is very sensitive.

But her sister Marianne seems to be the opposite. She ( is straightforward and simply shows...) simply shows (espresses) her feelings of love and her emotions. She openly cries when she is sad and she openly laughs Laughing when she is happy as well.But maybe in her deep heart she is the quiet who might not have the self-confidence (self-esteem) other people think.

On the whole, the story gives us (delivers) the message that love is necessary in this world Rolling Eyes and in her (own) way,(in her specific manner ? ) Jane Austen criticizes the society one hundred years ago and somehow also today's society . The message could be even adressed to here and today (here and now) , that we have to take care of each other and have to keep learning how to pay attention to the hidden insides of our fellow human beings around us.

The other one:

Description of the Scene:

It takes place in Mrs.Jennings' house in London after Marianne has been rejected by Willoughby. Lucy visits Elinor and tells her about the meeting with Edward’s mother. Elinor is very upset because she loves Edward and actually he loves her,too , but he gave his promise( of marriage) to Lucy and wants(is going to ) to keep it.

- Suddenly Edward appears.After not having seen him for a long time, Elinor meets him again. So she is very nervous and would like to ask him why he has done it (present tense würde ich sagen, weil das Versprechen immer noch anhält und in die Gegenwart reinreicht ??)but she can’t because of Lucy who is also in the room. She doesn’t know about the real feelings of them. She still thinks that they are only close friends. No one else knows about the engagement of Lucy and Edward ,except Elinor. Also Marianne doesn’t know anything about that and still thinks that Elinor and Edward could come together one day. And with her questions to Edward.she makes everything worse for Elinor .


Sad What a calamity..Schnieff
mandy1212k
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 15:32:06    Titel:

Thank you soooo much Wink
squeezy14
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 393
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 18:16:02    Titel:

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Srsly? You mean- The story is starting to amuse me? Well, I'm a bit amused by your 'Verschlimmbesserung' of the text, so I'll correct your correction now.

...and who does conceal (conquer) What do you mean with 'conquer'? to conquer ones feelings means 'seine Gefühle beherrschen', conceal 'seine Gefühle verbergen'.This is not the same.


Du solltest aufhören,klug...risch zu sein,und hier dick auftrumpfen mit Rotschrift und andere beleidigen, dass sie Texte angeblich verschlimmern
"To Conquer her feelings "
war ein alternativer Vorschlag, den man durchaus benutzen kann.Wir wissen, was der Unterschied ist.Ich denke mandy weiss das auch.
Ich weiss nicht, warum du hier mit Springerstiefeln reinplatzt

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Generally, women are linked to sense and men to sensibility.
is that of the different characters of Marianne and Elinor. Elinor represents sense and Marianne sensibility.
Elinor is the one, who seems to be always logical, unemotional and cool-hearted,...she conceals her feelings...

In her heart [/b]she has feelings of love, hatred and other strong emotions. This person is very sensitive Hey, you just deleted the main point of the sentence- This person is very sensitive from the inside. Elinor represents sense, not sensivity. Just to delete 'from the inside' makes the sentence wrong.


Auch hier wieder klugsch..risch.Dann bist du doch nicht so klug?
Es wurde von mandy gesagt, dass Elinor ihre Gefühle verbirgt und nach aussen nicht zeigt:

Elinor is the one, who seems to be always logical, unemotional and cool-hearted, and who does
She conceals(conques) her feelings..
und dann..


.In her heart (in ihrem Herzen, in ihrem tiefen Innern)
she has feelings of love,hatred and other strong emotions,
she is very sensitive (feinfühlend,gefühlvoll)


Also wird klar, dass sensitive auf das Innere bezogen ist,weil vorher gesagt wurde ,dass sie tief im Innern Gefühle verbirgt.
Der Satz macht also durchaus Sinn im context.
"sensitive from her inside.."
Diesen Ausdruck habe ich noch nie gehört.
(Lässt sich auch nicht googeln)

Auch der Ausdruck:"She is a quiet" existiert..Sie ist eine "Ruhige"
die ihre Gefühle eher verbirgt.

She is a quiet (one): das letzte Wort "one " kann man durchaus weglassen,wenn es sich aus dem Textzusammenhang ergibt.
Wenn der Satz natürlich ganz alleine steht,ist es besser mit quiet one.
Haben mir auch andere bestätigt..Und mein Irischer Kollege sagt es auch so..

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Drittens- mir ging es nicht um das 'social environment' sondern um das 'in which they lived', das du ergänzt hast. Es ist aber sowieso impliziert, dass die Gesellschaftsnormen, von denen wir sprechen, die deiner Gesellschaft sind. Warum sollten sich Elinor und Marianne auch an die chinesische Gesellschaft halten? Es ist klar, dass es sich um die britische Gesellschaft zur Zeit Jane Austens handelt, das muss man nicht ergänzen.


Deswegen hatt ich es ja auch in Klammern gesetzt,
Klug....r

Das du es also angeblich besser gemacht hättest, wie du behauptest, wage ich zu bezweifeln.
Du kommst hier einfach reingetrampelt.Dann kannst du auch keinen Respekt erwarten
Es bleibt bei der Dritten Person in der Anrede.Smile

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

I'll do the second part in an hour or so myself.


Du hättest durcvhaus auch bemerken können, dass der zweite Teil noch in Arbeit war und zu der Zeit noch nicht fertig war.
Das hatte ich auch gesagt..( Isn't finished yet)
Dann lassen sich Doppelkorrekturen vermeiden

Du hast zwar ein paar neue aufgedeckt,ist also durchaus lobenswert,
Leider hast du dann aber andere Fehler nicht gesehen..Schau dir nochmal
meinen korrigierten zweiten Teil an.

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Lucy visits Elinor and tells her about the meeting with Edward’s mother. Elinor is very upset because she loves Edward and actually he also loves her but he has given his promise to Lucy that he would marry her and wants to keep it.

Hmm.. I would change the sentence structure a bit to make it easier to understand. What about-- Elinor is very upset because she loves Edward and while he loves her back, Edward intends to keep the promise of marriage he gave to Lucy.


Ich sehe nicht, wo dein Satz nun besser ist oder einfacher zu verstehen. Ist nur anders formuliert.
Ellinor ist sehr ärgerlich weil sie Edward liebt und genaugenommen(in Wirklichkeit) liebt er sie auch.Aber er gab Lucy sei Versprechen,dass er sie heiraten würde und will es halten...

Und nun? was ist an diesem Satz umständlich?

Und nun deine Übersetzung:
Ellinor ist sehr ärgerlich weil sie Edward liebt und während(indes) er sie zurückliebt, beabsichtigt Edward das Heiratsversprechen zu halten,dass er Lucy gab.

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

--Elinor didn't see him for a long time, so she is very nervous. ---


Und warum schreibst du hier past tense
und verbesserst mein present perfekt?

..
- Suddenly Edward appears.After not having seen him for a long time, Elinor meets him again. So she is very nervous and would like to ask him why he has done it


Wir befinden uns doch in present tense, also ist hier present perfect angebracht. Sie hat ihn bis jetzt zu dem Zeitpunkt nicht gesehen.Und jetzt trifft sie ihn wieder.
Didn't ist eher falsch, weil es eine abgeschlossenen Handlung in der Vergangenheit wäre.
Und dann schreibst du.. he gave the promise of marriage..
Wieso wieder past tense...
man sollte durchaus auch hier present perfekt verwenden,weil das Versprechen ja noch anhält bis in die Gegenwart.
Gave the promise wäre ebenfalls wieder eine abgeschlossenen Handlung in der Vergangenheit.




Dafür, dass du es anscheinend besser gemacht hättest,wie du sagst, hättest du auch noch andere Fehler sehen müssen.
Hier nochmal dein Zitat

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Findest du es besser, wenn deine Fehler so stehenbleiben und mit übernommen werden? Ich denke schon, dass ich es 'warscheinlich' besser gemacht hätte.


Wobei du hier das Wort "warscheinlich" auch etwas dicker und farbiger
hervorheben hättest können. Smile

Damit ist die Diskussion für mich beendet.Wollte das hier nur nochmal klarstellen.


Zuletzt bearbeitet von squeezy14 am 31 März 2009 - 19:34:09, insgesamt einmal bearbeitet
Rasmus Pianowski
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 19:33:49    Titel:

Lassen wir den oberen Teil mal weg. Ich glaube nicht, dass wir hier noch Freunde werden, oder dass wir uns noch darüber einigen, welche Standards für eine Korrektur gelten sollten.
squeezy14 hat folgendes geschrieben:
Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

...and who does conceal (conquer) What do you mean with 'conquer'? to conquer ones feelings means 'seine Gefühle beherrschen', conceal 'seine Gefühle verbergen'.This is not the same.


Du solltest aufhören,klug...risch zu sein,und hier dick auftrumpfen mit Rotschrift und andere beleidigen, dass sie Texte angeblich verschlimmern
"To Conquer her feelings "
war ein alternativer Vorschlag, den man durchaus benutzen kann.Wir wissen, was der Unterschied ist.Ich denke mandy weiss das auch.
Ich weiss nicht, warum du hier mit Springerstiefeln reinplatzt

Und ich weiß nicht, wozu es nötig ist, Alternativvorschläge zu geben, die etwas anderes bedeuten. Du schreibst ja auch nicht-
'Ich weiss nicht, warum du hier mit Springerstiefeln (Boots, Gummilatschen) reinplatzt'


Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Generally, women are linked to sense and men to sensibility.
is that of the different characters of Marianne and Elinor. Elinor represents sense and Marianne sensibility.
Elinor is the one, who seems to be always logical, unemotional and cool-hearted,...she conceals her feelings...

In her heart [/b]she has feelings of love, hatred and other strong emotions. This person is very sensitive Hey, you just deleted the main point of the sentence- This person is very sensitive from the inside. Elinor represents sense, not sensivity. Just to delete 'from the inside' makes the sentence wrong.


Auch hier wieder klugsch..risch.Dann bist du doch nicht so klug?
Es wurde von mandy gesagt, dass Elinor ihre Gefühle verbirgt und nach aussen nicht zeigt:

Elinor is the one, who seems to be always logical, unemotional and cool-hearted, and who does
She conceals(conques) her feelings..
und dann..


.In her heart (in ihrem Herzen, in ihrem tiefen Innern)
she has feelings of love,hatred and other strong emotions,
she is very sensitive (feinfühlend,gefühlvoll)


Also wird klar, dass sensitive auf das Innere bezogen ist,weil vorher gesagt wurde ,dass sie tief im Innern Gefühle verbirgt.
Der Satz macht also durchaus Sinn im context.
"sensitive from her inside.."
Diesen Ausdruck habe ich noch nie gehört.
(Lässt sich auch nicht googeln)

Du solltest wirklich das Buch lesen. Es geht darum, dass die Begriffe 'sense' und 'sensibility' einander gegenübergestellt werden, wobei Elinor 'sense' und Marianne 'sensibility' repräsentiert. Dann zu schreiben (und ob nun ein paar Zeilen vorher irgendwo versteckt wurde, dass nur die inneren Gefühle gemeint sind, macht da wenig Unterschied), dass Elinor ach so gefühlvoll ist, macht den ganzen Text kaputt, weil du das komplette Thema des Buches zerstörst.

Auch der Ausdruck:"She is a quiet" existiert..Sie ist eine "Ruhige"
die ihre Gefühle eher verbirgt.

She is a quiet (one): das letzte Wort "one " kann man durchaus weglassen,wenn es sich aus dem Textzusammenhang ergibt.
Wenn der Satz natürlich ganz alleine steht,ist es besser mit quiet one.
Haben mir auch andere bestätigt..Und mein Irischer Kollege sagt es auch so..
Ich stimme dir zu, dass man 'one' in gewissen Zusammenhängen weglassen kann. Ich stimme dir nicht zu, dass das in dem Zusammenhang, den dein Auszug hat, sinnvoll ist. Das ist aber eine winzige Detailfrage, die grammatikalisch sowieso keinen Unterschied macht.

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Drittens- mir ging es nicht um das 'social environment' sondern um das 'in which they lived', das du ergänzt hast. Es ist aber sowieso impliziert, dass die Gesellschaftsnormen, von denen wir sprechen, die deiner Gesellschaft sind. Warum sollten sich Elinor und Marianne auch an die chinesische Gesellschaft halten? Es ist klar, dass es sich um die britische Gesellschaft zur Zeit Jane Austens handelt, das muss man nicht ergänzen.


Deswegen hatt ich es ja auch in Klammern gesetzt,
Klug....r
Bitte, warum machst du eine unnötige Ergänzung, von der du weißt, dass sie absolut sinnlos ist?

Das du es also angeblich besser gemacht hättest, wie du behauptest, wage ich zu bezweifeln.
Du kommst hier einfach reingetrampelt.Dann kannst du auch keinen Respekt erwarten
Es bleibt bei der Dritten Person in der Anrede.Smile

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

I'll do the second part in an hour or so myself.


Du hättest durcvhaus auch bemerken können, dass der zweite Teil noch in Arbeit war und zu der Zeit noch nicht fertig war.
Das hatte ich auch gesagt..( Isn't finished yet)
Dann lassen sich Doppelkorrekturen vermeiden

Du hast zwar ein paar neue aufgedeckt,ist also durchaus lobenswert,
Leider hast du dann aber andere Fehler nicht gesehen..Schau dir nochmal
meinen korrigierten zweiten Teil an.

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Lucy visits Elinor and tells her about the meeting with Edward’s mother. Elinor is very upset because she loves Edward and actually he also loves her but he has given his promise to Lucy that he would marry her and wants to keep it.

Hmm.. I would change the sentence structure a bit to make it easier to understand. What about-- Elinor is very upset because she loves Edward and while he loves her back, Edward intends to keep the promise of marriage he gave to Lucy.


Ich sehe nicht, wo dein Satz nun besser ist oder einfacher zu verstehen. Ist nur anders formuliert.
Ellinor ist sehr ärgerlich weil sie Edward liebt und genaugenommen(in Wirklichkeit) liebt er sie auch.Aber er gab Lucy sei Versprechen,dass er sie heiraten würde und will es halten.

Und nun? was ist an diesem Satz umständlich?
Deine deutsche Übersetzung teilt den Satz in zwei Teile. In Mandys Originalversion ist alles ein großer Satz mit tausenden von 'buts' und 'ands'. Mir erschien es aber unschön, in der Mitte einen Punkt zu setzen und den nächsten Satz mit 'but' zu beginnen, wie es deine Übersetzung tut (und im Deutschen geht das ja auch), also habe ich ein paar Konjunktionen eingebaut und den Satz klarer in mehrere Unterteile gegliedert.


Elinor didn't see him for a long time, so she is very nervous.
Und warum schreibst du hier past tense
und verbesserst mein present perfekt?

Ich habe mich bei meinem Text nicht an deiner Korrektur, sondern am Originaltext orientiert, wo der Satz in der present tense stand. Du hast ihn in present perfect verändert, ich in past tense. Geschmackssache, würde ich sagen. Ich halte deine Korrektur an dieser Stelle nicht für falsch. Möglicherweise sogar ein wenig passender, aber es gehen beide Versionen.


After not having seen him for a long time, Elinor meets him again. So she is very nervous and would like to ask him why he has done it

Wir befinden uns doch in present tense, also ist heir present perfect besser
Sie hat ihn bis jetzt zu dem Zeitpunkt nicht gesehen.

Dafür, dass du es anscheinend besser gemacht hättest, hättest du wichtigere Fehler sehen müssen.
Hier nochmal dein Zitat

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Findest du es besser, wenn deine Fehler so stehenbleiben und mit übernommen werden? Ich denke schon, dass ich es 'warscheinlich' besser gemacht hätte.


Wobei du hier das Wort "warscheinlich" auch etwas dicker und farbiger
hervorheben hättest können. Smile
warscheinlich. So etwa?
Wink
Damit ist die Diskussion für mich beendet.Wollte das hier nur nochmal klarstellen.
Kann ich mit leben.

squeezy14
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 393
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 20:12:28    Titel:

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:


Du solltest wirklich das Buch lesen. Es geht darum, dass die Begriffe 'sense' und 'sensibility' einander gegenübergestellt werden, wobei Elinor 'sense' und Marianne 'sensibility' repräsentiert. Dann zu schreiben (und ob nun ein paar Zeilen vorher irgendwo versteckt wurde, dass nur die inneren Gefühle gemeint sind, macht da wenig Unterschied), dass Elinor ach so gefühlvoll ist, macht den ganzen Text kaputt, weil du das komplette Thema des Buches zerstörst.


Sie wurden meiner Ansicht nach ,klar gegenübergestellt.
Ich denke nicht ,dass hier das ganze Thema kaputt gemacht wird.
In diesem context bedeutet es,was auch aus dem Satz hervorgeht,
dass sie nach aussen hin Gefühlskälte zeigt, aber tief in ihrem Herzen
Gefühle sind, die sie verbirgt.Das wollte mandy wohl auch ausdrücken.
Aber das ist ne subjektive Einschätzung.
sensitive from her inside existiert imho nicht..Ich habe es nicht mal googln können.
Wenn du angeblich mehr Perfektion beanspruchst, solltest du sie auch an den Tag legen oder bescheiden bleiben-und nicht andere Korrekturen als Verschlimmbesserung bezeichnen.Nur darum geht es.

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Auch der Ausdruck:"She is a quiet" existiert..Sie ist eine "Ruhige"
die ihre Gefühle eher verbirgt.

She is a quiet (one): das letzte Wort "one " kann man durchaus weglassen,wenn es sich aus dem Textzusammenhang ergibt.
Wenn der Satz natürlich ganz alleine steht,ist es besser mit quiet one.
Haben mir auch andere bestätigt..Und mein Irischer Kollege sagt es auch so..
Ich stimme dir zu, dass man 'one' in gewissen Zusammenhängen weglassen kann. Ich stimme dir nicht zu, dass das in dem Zusammenhang, den dein Auszug hat, sinnvoll ist. Das ist aber eine winzige Detailfrage, die grammatikalisch sowieso keinen Unterschied macht.


Ja warum hackst du dann darauf herum?
Merkst du noch was?
She is a quiet...Sie ist eine Ruhige.
Solange es dasselbe ausdrückt, und man weiss ,was gemeint ist.kann es nicht sinnLOS sein.Smile

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Drittens- mir ging es nicht um das 'social environment' sondern um das 'in which they lived', das du ergänzt hast. Es ist aber sowieso impliziert, dass die Gesellschaftsnormen, von denen wir sprechen, die deiner Gesellschaft sind. Warum sollten sich Elinor und Marianne auch an die chinesische Gesellschaft halten? Es ist klar, dass es sich um die britische Gesellschaft zur Zeit Jane Austens handelt, das muss man nicht ergänzen.

Deswegen hatt ich es ja auch in Klammern gesetzt,
Klug....r
Bitte, warum machst du eine unnötige Ergänzung, von der du weißt, dass sie absolut sinnlos ist?


Auch hier wieder.Ob sie ABSOLUT sinnlos, entscheidest nicht du.Ist ne subjektive Meinung.
Nach deiner Unvollkommenheit,die du gezeigt hast, solltest du nicht Absolutismus beanspruchen,

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

I'll do the second part in an hour or so myself.

Lucy visits Elinor and tells her about the meeting with Edward’s mother. Elinor is very upset because she loves Edward and actually he also loves her but he has given his promise to Lucy that he would marry her and wants to keep it.

Hmm.. I would change the sentence structure a bit to make it easier to understand. What about-- Elinor is very upset because she loves Edward and while he loves her back, Edward intends to keep the promise of marriage he gave to Lucy.

Ich sehe nicht, wo dein Satz nun besser ist oder einfacher zu verstehen. Ist nur anders formuliert.
Ellinor ist sehr ärgerlich weil sie Edward liebt und genaugenommen(in Wirklichkeit) liebt er sie auch.Aber er gab Lucy sei Versprechen,dass er sie heiraten würde und will es halten.

Und nun? was ist an diesem Satz umständlich?

Deine deutsche Übersetzung teilt den Satz in zwei Teile. In Mandys Originalversion ist alles ein großer Satz mit tausenden von 'buts' und 'ands'. Mir erschien es aber unschön, in der Mitte einen Punkt zu setzen und den nächsten Satz mit 'but' zu beginnen, wie es deine Übersetzung tut (und im Deutschen geht das ja auch), also habe ich ein paar Konjunktionen eingebaut und den Satz klarer in mehrere Unterteile gegliedert.


Sorry..aber ich habe im letzten Teil lediglich zwei buts gezählt.Weiss nicht ,was du willst ausser stänkern, bzw klug..en
Ich habe dreimal gezählt. Habe ich eins übersehen?Smile
Gerade in diesem Satz kann man das ABER hervorheben um den Konflikt etwas hervorzuheben zwischen Wahrheit und das eigentliche Versprechen

Langsam müsste bei dir was klingeln.

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Elinor didn't see him for a long time, so she is very nervous.
Und warum schreibst du hier past tense
und verbesserst mein present perfekt?

Ich habe mich bei meinem Text nicht an deiner Korrektur, sondern am Originaltext orientiert, wo der Satz in der present tense stand. Du hast ihn in present perfect verändert, ich in past tense. Geschmackssache, würde ich sagen. Ich halte deine Korrektur an dieser Stelle nicht für falsch.


Wenn du in der Gegenwart bist,,und jemand plötzlich auftaucht,den sie lange nicht gesehen hat,nimmt man present perfekt.Hat nichts mit Geschmack zu tun sondern um korrekte Grammatik.

After not having seen him for a long time, Elinor meets him again. So she is very nervous and would like to ask him why he has done it


Ist sogar notwendig.Entweder man ist im present oder im past tense
Meine Ergänzungen hälsst du für sinnlos, aber deine Zeitvermischungen anscheinend nicht.
Wo ist da die Objektivität?

Rasmus Pianowski hat folgendes geschrieben:

Kann ich mit leben.


Wir alle müssen mit Widersprüchlichkeiten leben.Smile
Zwanglos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beiträge: 2912
Wohnort: Taipeh

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2009 - 03:49:09    Titel:

'sensitive from the inside' doesn't work. For starters, the preposition is incorrect, as we would normally use 'sensitive on the inside'.

Of course, saying 'she's sensitive on the inside' can have a physical, almost ... sexual connotation to it, so I'd suggest that you avoid saying something like that entirely.

The terms 'inwardly sensitive', 'quietly emotional' and 'inwardly emotional' are used, but rarely.

Actually, concerning the subject matter, I think it would be far more appropriate to talk about 'repressed emotions' or 'suppressed emotions' here - meaning she has these feelings but for whatever reason chooses not to express them.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Sammelthread für Korrekturen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60 ... 62, 63, 64, 65, 66  Weiter
Seite 57 von 66

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum