Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zur Partialbruchzerlegung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Frage zur Partialbruchzerlegung
 
Autor Nachricht
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:17:23    Titel: Frage zur Partialbruchzerlegung

Hallo Leute,

wir haben hier folgende Aufgabe:

[(-x^2)-8] / [(x^4)+4*x^2)]

Wie lautet in diesem Fall der Partialbruchansatz ?

Danke für eure Antworten

Gruß

wurzl


Zuletzt bearbeitet von wurzl am 29 Dez 2006 - 16:36:11, insgesamt einmal bearbeitet
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:21:15    Titel:

schreib doch erst mal den Zähler richtig auf ... oder ist das -x² vor dem Bruch?
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:32:46    Titel:

das heißt Minus ja.....wieso ???..hab aber noch eine Klammer gemacht Smile
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:37:54    Titel:

(-x^2) - 8 / [(x^4)+4*x^2)] <== noch nicht kapiert?:
so wie das dasteht
wird von (-x^2) dann erst der Bruch 8 / [(x^4)+4*x^2)] subtrahiert....
ist wohl nicht im Sinne des Erfinders?
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:39:49    Titel:

Aber ich hab doch jetzt eine neue Klammer um den ganzen Zähler gemacht Smile
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:49:59    Titel:

sieh da Exclamation Smile
also:
probiers mal mit dem Ansatz:

(A/x²) + (B/(x²+4))
übliches Vorgehen: Hauptnenner und dann Koeffizientenvergleich im Zähler...
gibt wohl feine Konstante Werte für A bzw B
... nun...: was bekommst du ... Question
optiklenz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2006
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:54:08    Titel: hoi

hey kann mir jm bei der schnittpunkt berechnung von funktionen 3 grades helfennn:(??
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 16:54:26    Titel:

Zitat:
probiers mal mit dem Ansatz:

(A/x²) + (B/(x²+4))



Schei.... wir dachten der Ansatz würde so lauten:

A/x + B/x² + (Cx+D)/(x²+4)

Da ja der letzte Nenner nicht Null werden kann, und x^2 eben quadratisch ist ??
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2006 - 17:04:58    Titel:

Zitat:
hey kann mir jm bei der schnittpunkt berechnung von funktionen 3 grades helfennn:(??


Vielleicht solltest du ein eigenes Thema eröffnen....meinst du nicht Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Frage zur Partialbruchzerlegung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum