Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

der sinn des lebens? selbstbefreiung!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> der sinn des lebens? selbstbefreiung!
 
Autor Nachricht
obst
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 16:26:03    Titel: der sinn des lebens? selbstbefreiung!

gestern wurde mir mal wieder schmerzhaft die eigentliche problematik meines lebens bewusst, mein leben macht keinen sinn, heute ist sylvester, das heißt 2006 geht zu ende, d.h. neue vorsätze setzen, vielleicht mehr zu lernen für dies und das, wenn alles glatt läuft schließ ich mein fachabi mit ner guten 2 ab und wenn ich noch mehr glück hab fängt im september meine ausbildung beim BGS an. aber was soll das alles, mein leben ist ziemlich belanglos, nach was soll man streben? wo bleibt das abenteuer meines lebens? Warum soll ich mehr als 8 stunden arbeiten oder karierre machen, um noch mehr steuern zu zahlen und vielleicht ein großen BMW zufahren...Was macht das für ein Sinn.. Mein Vater hat nicht mal nen Schulabschluss und ist mit 16 schon quer durch Deutschland gezogen ohne Geld, hat in den Tag hinein gelebt und war fast jeden abend in einer disko, er hat mir schon viele geschichten erzählt, die heute garnicht mehr denkbar sind, total absurd und lustig, wie aus einer komödie, nur das er das wirklich erlebt hat,.. ja, klar das war ne andere Zeit,...ich wär gern zu einer anderen zeit an einem anderem ort geboren... und ich krieg mein Leben nicht mal mit den besten Voraussetzungen gebacken...Geld macht nicht glücklich, dass ist klar, aber was dann, ich denke, dass die meisten menschen hier in gewisser weise träge, fett und überfressen sind, man hat nicht wirklich antrieb um für gewisse ziele zu kämpfen, man ist nicht mit dem ganzen herzen dabei...so geht es mir zumindestens, ich bin ziemlich negativ gegenüber der gesellschaft und den medien eingestellt, vielleicht bin ich mit 17 schon ein spießer, aber warum sind so viele menschen so oberflächlich und warum ist es neuerdings so cool, sich über angela merkel lustig zu machen, sogar in den medien, wenn sie ein mann wäre, würde die kritik wahrscheinlich größtenteils ausbleiben. ich würde gern noch soviel machen aber ich weiß nciht so recht, wie ich es anpacken soll, ich würde gern ein alternatives leben führen, aus dem alltag ausbrechen, aber allein ist es ziemlich schwer


ich weiß in ein paar jahren, "sieht die welt schon wieder anders aus", vielleicht hab ich mich dann mit meiner situatiion abgefunden, aber das ist ja auch nicht die antwort auf mein problem


Zuletzt bearbeitet von obst am 02 Mai 2007 - 17:52:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Buttercup
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2006
Beiträge: 268
Wohnort: Cork, Irland

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 16:30:39    Titel:

angela merkel.....
Leviathan18m
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 397

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 16:46:26    Titel:

Das Leben mag keinen Sinn haben, wenn du einen Sinn haben willst, dann musst du selbst deinem Leben einen Sinn geben.

Es gibt im Leben wie du selbst gesagt hast, bestimmte Zwänge, eigentlich gesellschaftliche Zwänge. Die aber kannst du kaum beeinflußen. Du kannst dich ihnen nicht entziehen. Du kannst dich wie jeder Mensch damit abfinden oder dir darüber Gedanken machen.

Du hast die freie Wahl dein Leben hinzuschmeißen oder es in die Hand zu nehmen und sie zu gestalten.
Das ist das schöne am Leben.
questionable_content
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 3934

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 17:06:57    Titel:

Den Sinn des Lebens wird man gewiss nicht im materiellen Aspekt des Lebens finden. Man sollte seinen Geist erweitern, sich mit Ursprung, Fortgang und Ende des Seins beschäftigen - durch all das findet man auch einen Sinn des Lebens. Theosophische Weltanschauungen bieten hierfür die perfekte Grundlage.

Und natürlich kann man sich gesellschaftlichen Zwängen widersetzen, schließlich hat man einen freien Willen und einen eigenen Geist. Und wer meint, dem westlichen Materialismus nicht widerstehen zu können, kann seine Selbstfindung auch in einer anderen Umgebung suchen/finden.

Buttercup hat folgendes geschrieben:
angela merkel.....


Frau Merkel hat gezeigt, in welch kurzer Zeit man sich an die Spitze Deutschlands und seiner Partei hocharbeiten kann und in welcher Weise man vermag, diese Spitze auch zu halten. In dem Sinne sind solche Neider, wie Du einer bist, stets willkommen, Buttercup, denn Wilhelm Busch sagte es bereits: "Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung."
Leviathan18m
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 397

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 17:32:00    Titel:

questionable_content hat folgendes geschrieben:
Theosophische Weltanschauungen bieten hierfür die perfekte Grundlage.

Und natürlich kann man sich gesellschaftlichen Zwängen widersetzen, schließlich hat man einen freien Willen und einen eigenen Geist. Und wer meint, dem westlichen Materialismus nicht widerstehen zu können, kann seine Selbstfindung auch in einer anderen Umgebung suchen/finden.


1.Kannst du uns die wesenlichen Grundlagen der Theosophischen Weltanschauung mit eigenen Worten widergeben?

2. Und warum sollte gerade Theosophische Weltanschauungen die perfekte Grundlage bieten?

3. Wie kann man sich den gesellschaftlichen Zwängen denn widersetzen?

4. Hat man einen freien Willen und was verstehst du darunter?

5. Was versteht man unter dem westlichen Materialismus und warum st er abzulehnen?

viele Fragen.

Der Thread hat aber rein philosophischen Charakter, deshalb sollte er ins Philo-Forum verschoben werden.
Buttercup
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2006
Beiträge: 268
Wohnort: Cork, Irland

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 17:46:08    Titel:

questionable_content hat folgendes geschrieben:


Buttercup hat folgendes geschrieben:
angela merkel.....


Frau Merkel hat gezeigt, in welch kurzer Zeit man sich an die Spitze Deutschlands und seiner Partei hocharbeiten kann und in welcher Weise man vermag, diese Spitze auch zu halten. In dem Sinne sind solche Neider, wie Du einer bist, stets willkommen, Buttercup, denn Wilhelm Busch sagte es bereits: "Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung."


hab ich jemals was gegen frau merkel gesagt?
ich wollte lediglich damit ausdruecken, dass sie angela heisst und nicht angelika...

soviel dazu... aber vielen dank fuer deine freundliche reaktion

allerdings hat obst schnell seinen artikel geaendert, sodass es nun richtig drin steht...
questionable_content
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 3934

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 17:49:33    Titel:

1. Ein Zitat von www.theosophie.de halte ich zur Beantwortung dieser Frage am sinnvollsten:

Zitat:
Grundlegende Theosophische Lehren

Die von den theosophischen Lehrern gegebenen Lehren sind sehr umfassend. H. P. Blavatsky definiert im Vorwort ihres Buches Die Geheimlehre drei fundamentale Grundsätze, auf welchen die gesamte alte Weisheitslehre beruht. Diese sind:

1. Ein allgegenwärtiges, ewiges, grenzenloses und unveränderliches PRINZIP, über das gar keine Spekulation möglich ist, da es die Kraft menschlicher Vorstellung übersteigt und durch irgend welche menschliche Ausdrucksweise oder Vergleich nur erniedrigt werden könnte. Es ist jenseits von Raum und Reichen des Gedankens – mit den Worten der Mandukya "undenkbar und unaussprechlich".

2. Die Ewigkeit des Weltalls in toto als einer grenzenlosen Ebene, die periodisch "der Spielplatz ist von zahllosen unaufhörlich erscheinenden und verschwindenden Universen", den sogenannten "manifestierten Sternen" und "den Funken der Ewigkeit". "Die Ewigkeit des Pilgers ist wie ein Augenblinzeln von Selbstexistenz", wie das Buch des Dzyan sich ausdrückt. "Das Erscheinen und Verschwinden von Welten ist wie regelmäßige Gezeiten von Ebbe und Flut."

3. Ferner lehrt die Geheimlehre die fundamentale Identität aller Seelen mit der universalen Oberseele, welch letztere selbst ein Aspekt der unbekannten Wurzel ist; und die Verpflichtung für jede Seele – einen Funken der vorgenannten –, den Zyklus von Inkarnation, oder ‘Notwendigkeit’, in Übereinstimmung mit zyklischem und karmischem Gesetz während seiner ganzen Dauer zu durchwandern.

Diese drei fundamentalen Grundsätze stellen unser Dasein in einen großen Rahmen, der die üblichen menschlichen Beschränkungen weit übersteigt. Es gibt nach den alten Weisheitslehren keinen Anfang und kein Ende, es gibt nur zyklisches Werden und Vergehen, wobei essenziell alle Wesenheiten eins sind.

Karma und Reinkarnation sind wohl die bekanntesten Lehren der Theosophie. Karma wird dabei so verstanden, dass es ein uns inhärentes Gesetz ist, nicht etwas, was außerhalb von uns steht. Vielmehr sind wir selbst unser Karma und stehen immer im Jetzt, der Trennlinie zwischen Vergangenheit und Zukunft. Wir erfahren in jedem Moment, was wir in der Vergangenheit erschaffen haben und gleichzeitig prägen wir mit jedem Atemzug unsere Zukunft. Reinkarnation bedeutet, dass die unsterblichen Teile unserer Konstitution sich am Ende des Lebens auf der Erde zurückziehen und in eine Ruhephase eintreten, 'Devachan' genannt. Danach kehren wir auf die Erde zurück, sind in unserer Essenz gleich, erschaffen uns aber einen neuen Körper und auch die anderen notwendigen, aber 'sterblichen' Bestandteile der niederen Konstitution des Menschen. Der Kreislauf zwischen Leben und Tod wird dem Zyklus Schlafen/Wachen verglichen.


2. Sie bietet eine neutrale, allumfassende Betrachtung der Urweisheit dar. Jener Weisheit, die aufgespalten wurde und nun in allen Religionen und ethischen Ansichten vorhanden ist.

3. Durch Selbstfokussierung. Zunächst ist notwendig, sich mit dem Ursprung, Fortgang und Ende des "Lebens", wie ich bereits oben schrieb, auseinanderzusetzen. Wenn man dies verstanden hat, führt dies zur Erkenntnis, und diese befähigt einen dazu, sich von gesellschaftlichen Zwängen zu lösen.

4. Der Freie Wille ist die Innere Göttlichkeit, die einen dazu ermächtigt zu handeln, zu tun, zu denken, zu fühlen etc. Es ist ebenfalls die Innere Göttlichkeit, durch die, vorausgesetzt man hört auf sie, man zu sich selbst findet und in Symbiose mit seiner Umwelt lebt.
Freien Willen trägt jeder in sich, doch oft wird er durch die schädlichen Einflüsse der materiellen Gier überlagert, so dass man ihn gar nicht vernimmt und nicht nach ihm handelt, sondern sein gesamtes Tun nach Gier und Habsucht ausrichtet.

5. Der westliche Materialismus beinhaltet das Streben nach Weltlichem. Also nach allem, was vergänglich ist (Geld, Macht, Schöneit, Autos, Luxus etc.) Abzulehnen sit er, weil er vergänglich ist und die Seele vor freien Entfaltung hindert. Er hält uns an diesem Leben fest, lässt uns daran klammern, und dabei verkennen wir die Wahrheit. Wir verleugnen dadurch unseren Ursprung und hindern unseren Geist daran, sich zu entwickeln, um irgendwann wieder eins mit dem Göttlichen zu sein.
Zitat:


Zuletzt bearbeitet von questionable_content am 31 Dez 2006 - 17:51:59, insgesamt einmal bearbeitet
questionable_content
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 3934

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 17:50:57    Titel:

Buttercup hat folgendes geschrieben:
questionable_content hat folgendes geschrieben:


Buttercup hat folgendes geschrieben:
angela merkel.....


Frau Merkel hat gezeigt, in welch kurzer Zeit man sich an die Spitze Deutschlands und seiner Partei hocharbeiten kann und in welcher Weise man vermag, diese Spitze auch zu halten. In dem Sinne sind solche Neider, wie Du einer bist, stets willkommen, Buttercup, denn Wilhelm Busch sagte es bereits: "Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung."


hab ich jemals was gegen frau merkel gesagt?
ich wollte lediglich damit ausdruecken, dass sie angela heisst und nicht angelika...

soviel dazu... aber vielen dank fuer deine freundliche reaktion

allerdings hat obst schnell seinen artikel geaendert, sodass es nun richtig drin steht...


Oh, Verzeihung, das war wohl eine Fehlinterpretation meinerseits. Embarassed
Buttercup
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2006
Beiträge: 268
Wohnort: Cork, Irland

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 17:52:09    Titel:

wenn ich was gegen jemanden zu sagen hab, begruende ich das, denn eine neidische person, die unbegruendet irgendeinen schwachsinn raushaut, bin ich nicht...


aber zum eigentlichen beitrag von obst...

ich stimme dem vollkommen zu, dass man sich seinen eigenen sinn suchen muss. klar klingt es toll und aufregend, was dein vater alles erlebt hat, aber das war fuer ihn der sinn seines lebens. was dein sinn letztendlich ist, kannst nur du entscheiden. was ist dir wichtig? was moechtest du erreichen? moechtest du gerne einen bestimmten beruf ausueben? (wobei es nicht darum geht, nen haufen geld zu verdienen, aber es is doch schoener, das geld, was man nun mal braucht, mit etwas zu verdienen, was einem spass macht) oder eine grosse familie haben?


Zuletzt bearbeitet von Buttercup am 31 Dez 2006 - 18:00:54, insgesamt einmal bearbeitet
obst
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2006 - 17:58:17    Titel:

Buttercup hat folgendes geschrieben:
questionable_content hat folgendes geschrieben:


Buttercup hat folgendes geschrieben:
angela merkel.....


Frau Merkel hat gezeigt, in welch kurzer Zeit man sich an die Spitze Deutschlands und seiner Partei hocharbeiten kann und in welcher Weise man vermag, diese Spitze auch zu halten. In dem Sinne sind solche Neider, wie Du einer bist, stets willkommen, Buttercup, denn Wilhelm Busch sagte es bereits: "Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung."


hab ich jemals was gegen frau merkel gesagt?
ich wollte lediglich damit ausdruecken, dass sie angela heisst und nicht angelika...

soviel dazu... aber vielen dank fuer deine freundliche reaktion

allerdings hat obst schnell seinen artikel geaendert, sodass es nun richtig drin steht...


stimmt,
buttercups beitrag bezog sich auf den falschen namen, sry wollt ich noch dazu schreiben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> der sinn des lebens? selbstbefreiung!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum