Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

wie lange sitzt ihr an einer Hausarbeit?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> wie lange sitzt ihr an einer Hausarbeit?
 
Autor Nachricht
Das_Wunderkind
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 13:39:06    Titel: wie lange sitzt ihr an einer Hausarbeit?

Hallo ins Rund,
mich würde mal interessieren wie lange ihr so an euren Hausarbeiten schreibt (v.a. Strafrecht)? Fange ja erst nächstes Sem. mit Jura an, aber ich wollte schon jetzt nen ungefähren Überblick darüber haben, wie ich dann zukünftig meine Semesterferien planen muss. Hab schon Hausarbeiten in BWL geschrieben, kann ma den Arbeitsaufwand vergleichen?
Gruß aus dem Norden
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 13:47:13    Titel:

Bin die Woche entweder früh am Morgen oder gegen Abend so 18.00 in die Uni gegangen und sas bis fast Mitternacht im Hauptseminar. Am Sonntag etwas ausspannen.

An sich mußt de einfach nur hingehen und dich mit dem Fall beschäftigen. Die Hausarbeit entwickelt sich dann langsam. Man sollte da kontinuierlich arbeiten bis man den Eindruck hat, daß die Hausarbeit vertretbar ist.
Allerdings ist es eben so falsch etwas erzwingen zu wollen. Wenn dir abends nichts mehr einfällt, oder du den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst, entspann dich einfach .. oder geh mal ins Kino. Die Ruhepause bringt oft mehr als wenn de krampfhaft versuchst was zu verstehen.
Eumeline
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 14:25:49    Titel:

Hallo Wunderkind,

also so vier Wochen pro Hausarbeit muss man schon einplanen. Je nachdem wie gut man vorankommt kann man aber auch bis zu sechs Wochen dran sitzen. Das sind so die Durschnittswerte. Hängt halt auch immer viel davon ab, wie intensiv man daran arbeitet.
Aber eins kann ich dir bereits jetzt sagen: Beginn schon jetzt das ganze vorlesungsfreie Zeit statt Semesterferien zu nennen. Denn das "ferien" vermittelt einen absolut falschen Eindruck. Wink

Liebe Grüße
Eumeline
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 15:25:20    Titel:

Jetzt macht den Leuten mal nicht unnötig Angst... Man hat auch als Jura-Student Semesterferien! Das hängt eben ganz davon ab, was man selbst draus macht!

Nach dem Wintersemester hat man "nur" ca. 6 Wochen Ferien (wenn man bedenkt, dass an den meisten Unis wohl in der ersten Ferienwoche die Klausuren geschrieben werden). Da würde ich es dann so machen: 4 Wochen Praktikum und HA parallel. Dann hat man 2 Wochen frei. Und selbst wenn man 4 Wochen an der HA arbeitet oder vllt. auch 6, dann sitze zumindest ich nicht 8 Stunden in der Bib, sondern 3-5 Studen pro Tag und mache dann noch was zu Hause. Natürlich gibt es auch immer mal wieder Tage, wo man einfach mal gar nicht in die Bib geht oder schlicht und einfach gar nix macht.

Es ist aber schon ein riesiger Unterschied, ob man im Semester jeden Tag Vorlesungen hat und ständig neuen Stoff nacharbeiten muss oder in den Semesterferien sich mit EINER Hausarbeit beschäftigen muss, aber dann nicht ständig neue Sachen dazu kommen. Klar, man sollte vllt. auch Lücken nacharbeiten. V.a. aber sollte man sich auch mal Freizeit gönnen und das ist drin, wenn man sich die Zeit richtig einteilt.

Nach dem Sommersemester hat man ja bekanntlich knapp 3 Monate Ferien und DA sind Semesterferien definitiv drin, undzwar FERIEN, nicht: vorlesungsfreie Zeit... 1 Monat Praktikum + HA, 1 Monat ggf. Stoff nacharbeiten, dann noch paar Wochen Urlaub.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 15:47:22    Titel: re

Zitat:
Man hat auch als Jura-Student Semesterferien!


ja. Am Anfang. aber nach den ersten zwei FS , wenn die großen HA, Praktikum, Seminarvorbereitung etc anstehen reichen die hinten und vorne nicht.

Also ich habe immer so zwischen 3 und 6 Wochen gebraucht, bei 4h am Tag.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 16:03:06    Titel:

Ich denke mal das hängt auch maßgeblich von der eigenen Arbeitsweise und den Begleitumständen ab. Hab ich die Ferien schon mit Praktikum und Job voll, muss ich meine Hausarbeit natürlich straff durchziehen. Muss ich gar nicht oder nur ein paar Tage arbeiten und hab die restlichen Wochen für die Hausarbeit, kann man sein Arbeitspensum auch auf ein paar Stündchen am Tag beschränken oder auch mal faulenzen.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 16:09:11    Titel:

ich würde auch sagen das liegt einfach an der organisiation und auch an der uni selbst.

ich weiß nicht wie eure prüfungsordnung aussieht aber ich brauch nur eine HA für die zwischenprüfung. die hab ich dann im 1 semster geschrieben und hab dann abends noch gearbeitet.bin im 3 semester übrigens.

ich mach jetzt in den 7 wochen "ferien" mein erstes praktikum von 6 wochen. bei uns gibts keine 4 wochen. nur 2 mal 6 wochen. gehe dann abends noch arbeiten.

und in den 3 monaten die man im sommer frei hat- also da hat man sicherlich mal zeit für sich. ich hab die letzten komplett nur gearbeitet. wir schreiben aj auch nie klausuren am anfang der semesterferien wie z.B im februar- sondern immer in den letzten 2 wochen in der vorlesungszeit.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 16:13:45    Titel:

ich sehe gerade das ich eigentlich nur offtopic geschrieben habe..und garnichts wirklich zu der HA an sich..

ich hab z.B gaaanz wenig zeit in der bibliothek verbracht. habe dafür aber 3 wochen ( ich hab die per post geschickt und hab die deshalb nach etwas mehr als 3 wochen abgeschickt)jeden tag ,ok fast jeden tag( am we war es etwas weniger) an der HA gesessen.
hab sicherlich am tag von 11 bis abends um 18uhr dran gesessen. aber keien panik mit pausen und alles drum und dran.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 17:41:41    Titel:

Ich sitze meistens recht lange an den Hausarbeiten. Also fast die ganzen Ferien, aber eben nie wirklich konsequent und täglich.
Ich hab die Arbeiten immer parallel zu meinen Praktika geschrieben und je nachdem wieviel Zeit für das Praktikum draufging, hatte ich dann eben mehr oder weniger Zeit/Lust um an der Hausarbeit zu arbeiten. Mehr als 4 Stunden pro Tag ist bei mir eher selten, weil ich bei großen Problemen immer aufhöre und dann lieber am nächsten Tag von neuem damit anfange.
Cool
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 18:41:46    Titel: Re: re

@ Wunderkind:
Also, mit den HA macht das ja jeder anderes... Ich mache es so, dass ich mir zu den Sachen die Literatur raussuche, teilweise schon in der Bib lese und Text schreibe, weil ich mich da gut konzentrieren kann und teilweise auch kopiere und zu Hause schreibe.
In der Bib hab ich aber nur Schmierzettel, heißt, zu Hause setze ich mich an den PC und tippe Text bzw. Fußnoten. Das nimmt natürlich auch nochmal so 1-2 Stunden in Anspruch (pro Tag, schätze ich). Oder man macht das halt am Morgen danach und geht danach in die Bib. Wie gesagt, da ist jeder anders... Viele machen auch alles in der Bib, weil sie den LapTop gleich mitnehmen und müssen dann zu Hause nix mehr machen (sitzen dann aber wohl den ganzen Tag in der Bib rum).

Im Prinzip ist es ja egal, wie wir hier rumreden. Du bist auf jeden Fall 3-6 Wochen beschäftigt, hast aber mehr Freizeit als während des Semesters. Ganz frei werden die Semesterferien aber wohl nie sein... (außer ggf. nach dem 1. Semester). Ist aber in den meisten anderen Studiengängen auch nicht der Fall.

Außerdem, sieh es mal positiv: Kann durchaus interessant sein, sich mit einer HA, also intensiv mit bestimmten Problemen zu beschäftigen. Dazu hat man während des Semesters meist keine Zeit. Es macht auch Spaß... (klar, nach 6 Wochen nicht mehr so, aber dann is es ja auch vorbei Wink )
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> wie lange sitzt ihr an einer Hausarbeit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum