Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Facharbeit allgemein+Alles zur Genetik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Facharbeit allgemein+Alles zur Genetik
 
Autor Nachricht
Nadine785
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2007 - 00:22:51    Titel: Facharbeit allgemein+Alles zur Genetik

Hey Leute!
Kann mir wer die allgemeinen Richtlinien für eine Facharbeit in Bayern sagen?
Und ich brauch unbedingt Grundlagen zur Genetik kann mir wer helfen?

glg Nadine
nuit
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2007 - 02:06:40    Titel:

Da dürfte was dabei sein:
http://users.volja.net/gurumu/facharb/index.htm

was brauchste denn zur genetik...hab hier meinen Lk Stoff liegen Very Happy

was verstehst du unter Grundlagen von der Genetik...die Genetik ist ein großes Gebiet...Mendelsche Genetik? Vererbungslehre? DNA, RNA Replikation?
Nadine785
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2007 - 13:12:41    Titel: vieles aber jetzt genauer beschrieben

Z.B bei vererbung chrosomal,genotypisch,Grundlagen und Fachbegriffe, was unterscheidet nen Wildtyp von na Mutante,
Wenn man ne Aufgabe bekommt und soll festellen wie vererbt wird sagt man ja z.B. es handelt sich um einen intermediären erbgang der z.B.x-chromosomal und rezesiv vererbt wird, oder -autosomal+dominant-rezessiv vererbt über 2 Generationen ja schön und gut aber woran erkenne ich worum es sich genau handelt, um es zu benennen
-gonosomal,autosomal,chromosomal vererbt,Merkmale darstellen gesund,krank,träger
-Und mit den doofen Stammbäumen die kann ich so gar nicht einen selber aufstellen oder einen Stammbaum vorliegen zu haben und analysieren zu müssen, ich weiß da gar nicht wie ich vorgehen soll
-Allelzuordnung
-Genkopplung?,Austauschwerte?Genlokalisation/Genkartierung Vererbung der Blutgruppen
glg Nadine
nuit
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2007 - 15:04:30    Titel:

ahh ok...das jetzt alles zu erklären hier auf einmal

ok...das mit den Stammbäumen ist recht einfach...man bezieht sich auf die mendelsche Genetik...auf die Mendelschen Regel...die sollten ja bekannt sein....
zur not: wikipedia (da sollte sie stehen)

also...wenn ein Merkmal rezessiv vererbt wird, dann wird es auch immer rezessiv bleiben Wink

die Stammbäume sind meiner meinung nach schwer so schriftlich zu erklären....mhh....

wie du erkennst, dass es ein träger, ob er krank ist, oder gesund muss in der Aufgabe gegeben sein....genauso ob es eine frau ist, oder ein Mann....d.h. dazu gibt es dann auch noch eine Legende unter dem Stammbaum, die erklärt, was was ist Very Happy

Genlokalisation wird mithilfe der Genkopplung und dem Kopplungsbruch gemacht....es kann dann zwischen zwei Allelen ein Abstand ausgerechnet werden....der aber relativ ist...d.h. man kann nur sagen, wie weit die beiden Allele auf dem Chromosom auseinander sind.....

dann die Vererbung der Blutgruppen funktiniert wieder nach den Mendelschen regeln, ungefähr Very Happy wobei du aufpassen musst...du hast diesmal einen dihybriden erbgang, d.h. du hast A,B,0 und R+ und R-
0 ist immer rezessiv....R- ist rezessiv und AB R+ sind dominant....

nun einfach normale vererben, sagen wir, wir haben A0 R+R+und BB R+R-
d.h. was wäre möglich:

AR+ - 0R+ <--------> BR+ BR-
F: ABR+R+ | ABR+R- | B0R+R+ | B0R+R-

d.h. das kind kann blutgruppe AB oder B haben Wink

das ist eigentlich schon das ganze geheimnis




Dann Wildtyp zu mutante....
eine mutante ist reinerbig...und ein Wildtyp mischerbig Wink das ist eigenltich schon alles


Wieder zu den Stammbäumen...wie geht man vor....man überlegt sich...was könnte es sein...schliesst den Rest aus...due hast ja nur 3-4 möglich erbgänge...davon kannst du meist nachd em ersten hinsehen schon 1-2 ausschliessen Wink

und dann überleg dir...wirklich...was kann sein...warum kann es nicht Gonosomal vererbt werden...warum doch...und so sachen Very Happy

Ich hoffe ich konnte dir Helfen....mit den Stammbäumen....das kann ich meiner Freundin auh nciht am Telefon erklären Very Happy da muss man sich mti jemandem hinsetzen, der es an konkreten Beispielen erklärt.....so per text ist das schwer Very Happy

Gruss nuit
Mescalor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 491
Wohnort: Tü

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2007 - 15:19:30    Titel:

Stammbaum Nomenklatur:

Kästchen: Mann
Kreis: Frau
schwarz ausgefüllt: phänotypisch krank
nicht ausgefüllt: nicht krank (keine aussage über den genotyp erstmal)
Dann sind verheiratete Menschen per Linie verbunden, in der Ebene darunter sind ihre Kinder angegeben und mit einer Linie verbunden; eine einzelne senkrechte Linie weist zu den Eltern.

Alles andere ist im Stammbaum nicht gekennzeichnet und kann nur aufgrund der Phänotypen erschlossen werden: also Erbgang, Gentoyp...

Faustregeln:
Sind überdurchschnittlich viele Menschen krank, so ist es wohl ein dominanter Erbgang.
Sind nur Mänenr betroffen, so ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein rezessiv gonosomaler Erbgang.

Um das genau zu sagen muss aber jeder (oder jeder wichtige) genotyp im staumbaum per ausschlussverfahren bestimmt werdn.

---

Blutgruppen sind ersmtal nur A,B, AB oder 0
dabei sind A und B dominant (wenn sie beide auftreten auch codominant), 0 rezessiv.
Ergänge sind gleich wie die üblichen dominant/rezessiven Erbgänge.

---

Mutante = reinerbig und Wildtyp = mischerbig ist schrott.

Wildtyp bezeichnet den häufigsten Phänotyp (in der natur vorkommend) bei einem organismus, z.b. bei der fruchtfliege rote augen, flügel etc..
Ob dieser Phänotyp einen heterozygoten oder homozygoten Genotyp aufweist geht nicht aus der Bezeichnung Wildtyp hervor.

Genauso Mutant: auch hier bezeichnet dieser Ausdruck lediglich einen abartigen (anders als WT) Phänotyp, die bezeichnung lässt keinen rückschluss auf den genotyp zu.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Facharbeit allgemein+Alles zur Genetik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum