Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Diode
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Diode
 
Autor Nachricht
Nytestalker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2007 - 19:20:32    Titel: Diode

Huhu Habe eine Germanium und eine Silizium Diode, nun soll ich die Arbeitspunkte ermitteln, hab da jetzt die Arbeitsgerade eingezeichnet und die Arbeitspunkte makiert, ist das so richtig? Berrechnet habe ich den ersten Punkt auf der X-Achse durch I = U / R also 1,2 / 20 = 0,06 A * 1000 = 60 mA.

Genaue Aufgabe: Ermitteln Sie für die Ge - und Si-Diode die Arbeitspunkte (UF,A.P. ; IF,A.P.)

Werte der Schaltung:

Spgquelle RI = 20 Ohm

Leerlaufspg = 1,2 Volt

http://imagesup.de/show.php?code=8b0lq2ij5mvq&endung=jpg

grüße
Martin67
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1389

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2007 - 09:00:27    Titel:

Hallo,

aus meiner Sicht ist das richtig!


Gruß

Martin
Nytestalker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2007 - 14:43:27    Titel:

Hab da noch eine Frage in dieser Richtung und zwar zu folgendem:



Ich soll zunächst aus dieser Schaltung den Spannungsteiler aus Rv und RL in eine Ersatzspannungsquelle umwandeln, nur weiß ich jetzt nicht so recht wie. Könntet Ihr mir da einen Tipp geben?

grüße
Martin67
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1389

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2007 - 15:30:33    Titel:

Hallo,

um hier eine Ersatzspannung zu bilden, gehst Du folgendermaßen vor:

Zunächst berechnest Du die Leerlaufspannung und denkst die dabei die Z-Diode einfach weg.
Also Uo =9V/(RV+RL)*RL
Uo=6V

Ri bestimmst Du, indem Du die Spannungsquelle (9V) gedanklich kurzschließt und die Z-Diode ebenfalls weg denkst. Was bleibt?

Idea
Es bleibt die Parallelschaltung aus RV und RL übrig. Folglich: Ri=RV*RL/(RV+RL)
Ri=80Ohm

Also "treibst" Du die Z-Diode mit einer Spannungsquelle, die den Innenwiderstand Ri von 80Ohm und eine Leerlaufspannung von 6V besitzt!

verständlich Question

Gruß

Martin
Nytestalker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2007 - 15:38:58    Titel:

Jupp danke Wink
Nytestalker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2007 - 17:00:38    Titel:

Ohmann ich häng schon wieder, zu der Z-Diode soll ich noch die Arbeitspunkte, bzw. Punkt finden. Nun schau ich mir das vorgegebene Bild an...:



In der Aufgabe steht das die Diode die Kennung Typ ZPD 3,9 hat. Nun dachte ich aber das Z-Dioden nur im Negativen arbeiten also im III Qudraten im Kordsystem und nicht im II...???

Sollte das nicht eher so aussehen?



ermitteln wollte ich die Gerade im dem ich den Strom ermitteln das wäre ja 6V / 80 Ohm = 75mA und damit die gerade einzeiche, wo die Gerade die Diodenkennlinie schneidet ist ja der Arbeitspunkt? richtig?

grüße
Martin67
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1389

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2007 - 17:37:58    Titel:

Nytestalker hat folgendes geschrieben:


ermitteln wollte ich die Gerade im dem ich den Strom ermitteln das wäre ja 6V / 80 Ohm = 75mA und damit die gerade einzeiche, wo die Gerade die Diodenkennlinie schneidet ist ja der Arbeitspunkt? richtig?

grüße



So kann man das machen!

Zum III Quadranten: Du baust ja die Z-Diode in Sperrichtung ein, damit verlegst Du den III Quadranten in den ersten (gespiegelt), so wie in deiner ersten Grafik.



Frage: Zeichnest Du die UI Kennlinien mit den Arbeitsgeraden selbst?
Wenn ja, mit welchem Programm machst Du das?
Nytestalker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2007 - 18:11:42    Titel:

Ok danke habs glaube verstanden Idea

Die UI - Kennlinien waren vorgegeben. Muss nur noch die Arbeitsgerade eintragen, deswegen war ich auch bisschen verwundert das die Skalla da nur bis 50 mA geht und ich als wert ja 75mA rausbekomme...

grüße
Nytestalker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2007 - 23:45:37    Titel:

Nytestalker hat folgendes geschrieben:
Hab da noch eine Frage in dieser Richtung und zwar zu folgendem:



Ich soll zunächst aus dieser Schaltung den Spannungsteiler aus Rv und RL in eine Ersatzspannungsquelle umwandeln, nur weiß ich jetzt nicht so recht wie. Könntet Ihr mir da einen Tipp geben?

grüße


Folgendes und zwar die selbe Situation...nur diesmal ist UB = 12V, RL = 400 Ohm und Rv= 100 Ohm.

Wenn ich nun die Arbeitsgerade der Diode ermitteln soll errechne ich doch einfach Die Ersatzspgquel. oder geht das auch anders?

Habe jetzt gerrechnet Ua = 400 ohm / 500 Ohm * 12 = 9,6 Volt

Dann Ri = 400 * 100 / 400 + 100 = 80 Ohm

und als letztes IK = 9,6 V / 80 Ohm = 120 mA...

ist das so korrekt? Die 120 mA und die 9,6 Ohm müsste ich doch jetzt in das Kennlinienfeld eintragen verbinden und hätte die Arbeitsgerade stimmts? Nur mein prob ist das geht nur bis 50 mA...hab ich mich verrechnet???

grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Diode
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum