Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wenn der Mann nicht will...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Wenn der Mann nicht will...
 
Autor Nachricht
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2007 - 17:17:48    Titel:

Wenn er Zeit braucht, dann sollte man ihm auch Zeit geben und ihn nicht drängen, da er dir sonst weglauft. Ich sage das, weil ich in einer sehr ähnlichen Situation bin, weil ich ihn aber so sehr liebe, habe ich mich entschlossen zu warten.
elba
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2007 - 19:35:50    Titel:

das ist echt ein interessanter ansatz newbie.. spricht schon einiges dafür und vieles kommt mir auch sehr bekannt vor, wenn du so die "symptome" aufzeigst!

und zu dir login-inside:
ja was meinst du wie oft ich mir das schon gedacht hab? wenn er nicht will, dann will er nicht-klar! normalerweise wär mir das auch schon längst zu kopf gestiegen und ich wär auf und davon, aber irgendwie hält mich etwas davon ab, weil mir meine intuition sagt, dass er einfach irgendwie probleme hat, die ihn blockieren und dass ich ihm zeit geben sollte. was hab ich schon zu verlieren?
und einfach so zu fragen, ob er jetzt auf der stelle mit mir schlafen will, da müsste ich schon einen gewissen alk-pegel haben, glaub! wobei ich sonst überhaupt nicht schüchtern bin, aber bezüglich diesem thema bin ich schon so verirrt, dass ich mich gar nicht mehr traue, IRGENDWAS zu machen. wäre es vor allem nicht besser, mich einfach an ihn ranzuschmeißen ohne davor zu fragen? ich meine so richtig, dass er keine andere wahl mehr hat, außer mich wegzustupsen!!

shy 1, wenn ich fragen darf, was ist denn bei dir genau das problem? ists so wie bei mir? mehr details bitte Smile
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2007 - 22:26:46    Titel:

Natürlich darfst du mich fragen.
Also der Mann den ich liebe ist eher scheu als ( shy) selbstverständlich würde er gerne mit mir schlafen aber ich bin eben auch scheu und außerdem nicht so ganz gesund ( wurde bestialisch von einem Arzt hier in England versifft mit Steroide gegen Asthma. Ian weis das auch bereits und hat Angst das mir etwas passieren könnte. In der Öffentlichkeit möchte er andere gerne Beetrucken, aber innerlich ist er eher sehr unsicher. Leider hat er ein sehr geringes Selbstwertgefühl das man bei ihm stück für Stück aufbauen muss und das ist der Kasus Knacktus bei ihm. Von Herzen ist er ein sehr guter Mensch traut sich aber nicht es mir zu zeigen, weil er es mit Schwäche assoziiert. Ian ist von Hause aus Psychologe und ich mache psychologische Nachforschungen über Mobbing. Dabei berühre ich dinge, die in die Parapsychologie laufen und Ian ist eher der kühle Denker aus der Philosophie Ecke. Aber er weis das ich ihn niemals verlassen könnte auch nicht nach 4 Jahren. Wir beide wissen das wir für einander gemacht sind aber es gibt da noch ein paar Hindernisse, die eher auf seiner Seite sind. Er hat Probleme einem anderen Menschen voll zu vertrauen weil er eine sehr schlechte Kindheit hatte, also helfe ich ihm und versuche ihn wieder aufzubauen so gut es eben geht.



Very Happy
Alexander-der-Grosse
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 8
Wohnort: Irgendwo in Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2007 - 14:29:47    Titel:

Ich war wohl ein bischen zu vorschnell mit meiner Meinung gewesen. Es war spät, meine Gedankrn schossen Ist jetzt auch igale. Ach, und shy, ich finde dein Verhalten sehr beachtlich, dass zeigt wirklich Courage.
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2007 - 22:07:09    Titel:

Ach ja Alexander, die Sache ist die, ich bin so unglaublich stur in Sache Mann. Sollte ein Mann denkt er an mir zweifeln kann, weil er selbst schon schlechte Erfahrungen gemacht hat in der Vergangenheit. Dann werde ich ihn eines Besseren belehren. Ich bin die absolute Härte und gebe nicht eher nach bis der Mann mir zeigt das er sich in mir geirrt hat und dabei ist mir egal wie viele Jahre es dauer, ich habe Zeit


Laughing
Sem;kolon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2007 - 10:20:21    Titel:

@ elba

Hast du dir schon mal mit Ihm darüber geredet wo die Gründe dafür stecken könnten?? also ich meine jetzt nicht: " Warum willst du nicht mit mir schlafen" sondern eher "Gibt es etwas was dich diesbezüglich belastet oder hast du vorher schlechte Erfahrungen machen müssen?"

Fakt ist, es gibt dafür einen Grund und den musst du Finden. Das erreichst du am besten durch ein Gespräch in ruhiger atmosphäre.
Und wenn er dir ausweicht dann darfst du nicht gelich böse sein. Gib ihm einfach die Zeit die er braucht um sich dir zu öffnen.

Wenn du wirklich nachspionieren willst, dann lass es lieber gleich und such dir einen Anderen.
Wenn du Ihn liebst wirst du auf Ihn eingehen müssen.

Ich bin mir zwar bewusst, dass ich jetzt wieder einiges an Kritik einstecken muss, aber das ist meine Sicht der Dinge.
Glaub mir. Ich bin auch ein Mann der es gerne mal hätte, wenn man mehr auf seine Probleme eingeht. Es ist schwer alleine mit sowas fertig zu werden.^^ Hilf Ihm und er wird dir ewig dafür dankbar sein.
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2007 - 10:37:27    Titel:

Aber, aber Sem hier bei mir wird nicht kritisiert, nur erklärt. Es gibt nun mal Meschen die hassen sich selbst so sehr das sie ihr Innenleben vor Anderen verbergen wollen, you know, es gibt nun mal Männer die sich aus diesem Grunde nicht öffnen können und wollen, weil sie ihr Gesicht nicht verlieren wollen.Es mag wohl schwer sein sich in diesen Menschen hinein zu verdenken, über die Jahre ist die Seele dieses Mannes für mich zum offenen Buch geworden. Hoffentlich versteht er es nicht als Berohrung, sondern als Chance.


Smile
Sem;kolon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2007 - 13:57:10    Titel:

Wie kannst du denn gleich von Selbsthass ausgehen ^^.
Und selbst wenn das der Ursache für sein Problem ist, dann habt ihr es ja schon gefunden.
Es gibt viele Männer die nach Außen ein sehr starkes Ego vorspielen und sich im inneren nach nähe und geborgenheit sehnen.
Es ist nicht leicht einem Menschen so zu vertrauen, dass man ihm sein Herz ausschüttet.
Aber das sind doch alles Dinge an denen man arbeiten kann.
Alexander-der-Grosse
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 8
Wohnort: Irgendwo in Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2007 - 14:17:25    Titel:

Wenn man sich selbst hasst, so kann man sich sicherlich nicht selber vertrauen. Und wenn man sich selber nicht vertraut, wie soll man dann andere Menschen vertrauen können. Obwohl ich glaube, dass es hier nicht wirklich dass das wahre Probleme ist. Es sind ja nur spekulationen. Aber eines muss man festhalten. Vielen Männer, mir persönlich auch, fällt es relativ schwer, die wahren Gefühle für ein Menschen zu zeigen. Meistens flüchtet man sich lieber in Ausreden als das man sagt, was nun wirklich das Problem ist. Was vielleicht auch damit zusammenhängt, das ein Junge im Kindesalter lernt, dass man nicht heulen, und seine Gefühle nie zeigen darf. Man soll immer die coole Persönlichkeit sein. Naja, und wenn es in ein drin ist, ist es verdamt schwer, es wieder herauszukriegen. Wenn ich jetzt überlege, wann ich das letzte mal geheult habe, muss das verdammt weit zurückliegen. Ich kann mich nicht dran erinnern.
Obwohl mir häufig dazu mute ist, kommen keine Tränen.
Abschweifung- Was es auch, du wirst es rausfinden.
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2007 - 14:57:15    Titel:

Alexander du hast mal wieder recht, wer sich selbst hasst kann auch ander nicht liebe. Es gibt ein Buch darüber von Erich Fromm, das man zuerst sich selbst lieben lernen muss damit man eine andere Person lieben kann. Es ist schon eine Weile her da habe ich einem Mann etwas gesagt auf Grund der Farben seiner Kleidung. Er hatte die typischen Farben des Selbsthass ausgewählt als ich dann noch seine facial Expression analysiert hatte, war mir sein wirkliches Problem klar, er hasste sich selbst, weil er ans sich zweifelte und es auch heute noch tut. Beschrieben wird das Ganze von Paul Ekman (Gefühle lesen). Es ist mir schon klar, dass so mancher Mann durch mein Wissen etwas verunsichert wird, vielleicht auch ängstlich. Es ist einfach so, ich möchte vermeiden das ein Mann mir etwas vormacht über seine wahren Gefühle.

Sorry ich schaue eben sehr genau hin um zu verstehen, Oberflächlichkeit hat kein Mann verdient also werde ich tun, was nötig ist um sein wahres ich zu verstehen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Wenn der Mann nicht will...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum