Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Herstellung von Polymilchsäure
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Herstellung von Polymilchsäure
 
Autor Nachricht
Chemie_macht_Spass
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 15:13:58    Titel: Herstellung von Polymilchsäure

Hallo,
ich hätte ein paar fragen zur herstellung von Polymilchsäure(PLA):
1. ich hab gelesen dass PLA durch Ringöffungspolymerisation aus Lactid entsteht, liegt Milchsäure immer als Lactid vor? falls nicht, wie entsteht dann Lactid?
2. welche anderen Reaktionsmöglichkeiten gibt es PLA herzustellen?
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 15:29:05    Titel:

Es gibt 2 bekannte Verfahren (aus Mono- bzw. Dimeren), wovon eines bevorzugt angewandt wird, nämlich der "Umweg" über Lactid-Bildung. Lactide erhält man durch Dimerisierung von Milchsäure.

Die Polykondensation der Monomere ist direkt möglich, allerdings gibt es hier Probleme hinsichtlich der Entsorgung von Abfallprodukten/LM.

Reaktionsmeachanismen:
http://www.chemgapedia.de/vsengine/printvlu/vsc/de/ch/9/mac/neu/baw/baw.vlu.html

http://www-oc.chemie.uni-regensburg.de/Reiser/ChemieAlltag/Polymilchsaeure.pdf
123wirsinddabei
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2010 - 09:29:48    Titel:

Es gibt zwei Verfahren, welche Milchsäure zu Polymilchsäure umsetzen.

Polykondensation:
Vorraussetzung - Temperatur, Druck und polares Lösungsmittel

bei der Polykondensation verbinden sich die Milchsäuremonomere durch Wasserabspaltung zu einem langkettigken Polymer.
Bei der Kondensationreaktion wird somit Wasser gebildet, die Reaktion ist eine Gleichgewichtsreation, welche zum erliegen kommt wenn dieses Gleichgewicht (gewisse Menge an Wasser) erreicht ist. Daher muss man durch das Lösungsmittel das gebildete Wasser entfernen.
Problem dabei:
- Rückgewinnung des Lösungsmittels ist sehr aufwenigt, daher Teuer.
- Die Reaktion ist sehr schwer beherschbar, denn wenn zuviel Lösungsmittel fließt weden die Polymerketten nicht sehr lang und wenn zuwenig fließt verringert sicht die Polyerisations der Monomere und die Reaktion dauert zu lange.

Vorteil: Man bekommt sehr reines PLA heraus

Ringöffnungspolymerisation:
Verfahrensschritte: Polykondensation - Depolymerisation - Ringöffnungspolymerisation - Entmonomerisierung

Ich weiß das es verwirrent ist, dass die die Polykondensation als ein eingenständiges Verfahren darsteht und andererseits ein Teil der Ringöffnungspolymerisation ist

Man muss sich vorstellen, dass man ein Milchsäuremonomer hat. Dieses wird durch Polykondensation zu einem kurzkettigen Polymer (PLA ca. 3000 Monomere) umgewandelt. Das sich bei der Reaktion gebildete Wasser wird Verdampft. Dieses Polymer wird bei der Depolymerisation durch hohe Temperatur in ein Dimer (Lactid) umgewandelt. Das PLA hat eine temperaturmäßige Obergrenze, ab der sich das Polymer wieder in die Einzelteile zersetzt. Und da das Wasser schon weg ist, kann sich das Milchsäuremonomer nciht mehr bilden. Daher bildet sich diese Lactid, bestehend aus 2 Monomeren, dargestellt als Ringmolkül.
Somit hat man nun das Lactid. Dieses Ringmolekühl wird durch einen Katalysator (meistens Zinnstaub-Zinnoctoat) geöffnet und so beginnt die Polymerisation zum PLA. Abschließend hat man noch ca. 10% Monomer in dem PLA-Lsg. dieses wird bei der Entmonomerisierung Verdampft und so wird PLA heutzutage hergestellt.

Nachteil: Durch Katalysatoren verschmutztes Polymer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Herstellung von Polymilchsäure
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum