Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Effi Briest - Schuldfrage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Effi Briest - Schuldfrage
 
Autor Nachricht
Han
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 18:14:26    Titel: Effi Briest - Schuldfrage

Hi,ich schreibe morgen eine Klausur über Effi Briest....

Und zwar zum Thema der Schuldfrage.....

Ich weiß jetzt kommt vermutlich gleich als erstens von 10 Leuten "das fällt dir aber früh ein!"....


Ein sonst begründeter Einwand,aber dummerweise ist es eben so,dass unser Deutschlehrer schon zu Anfang der Lektüre gemeint hatte,dass er in der Klausur auch ein alternatives Thema anbieten würde,welches nichts mit dem Buch zu tun hat......

Da ich über die Winterferien sowieso viel zu tun hatte,habe ich mich endscheiden das alternative Thema zu nehmen,und das Buch nicht noch einmal zu lesen(wir haben es im Unterricht auch nicht komplett gelsesn,der Lehrer hat immer Tiele ausgelassen).....

Nun bis gestern hieß es auch,dass es ein alternatives Thema geben wird,nur dummerweise hat er eben Heute - einen Tag vor der Klausur - seine Meinung geändert....

Ich hoffe ihr versteht meine missliche Lage......

Natürlich kann ich jetzt nicht erwarten,dass mir jemand einen kompletten Aufsatz liefert,aber ich wäre SEHR DANKBAR für ein paar Denkanstöße und/oder textstellen,die ich bei diesem Thema benutzten könnte...


Falls ihr mit dem Begriff "schuldfrage" nichts anfangen könnt,damit wäre gemeint,wer am Ende schuld ist,an Effis Tod (Gesellschaft,Eltern,Instetten,Effi..)

Vielen Dank im Vorraus


PS:Ich habe zwecks Brainstorming schonmal die suchfunktion benutzt,und so ziehmlich alle beiträge zu Effi Briest gelesen,sollte mir doch einer entgangen sein,in dem dieses Thema bereits behandelt wurde,so tut mir dies leid.....


PPS:
Bei dem durchsuchen der beiträge habe ich gelesen ,dass Effi mit Crampas fliehen wollte?Habe ich da was falsch verstanden,oder ist das eine dieser Stellen,die usner Lehrer ausgelassen hat?
BostonLegal
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 19:20:10    Titel:

Es ist zwar schon ein paar Jährchen her, aber ich denke, dass größtenteils die Gesellschaft für Effis unglückliches Leben und frühen Tod verantwortlich zu machen ist. Es geht um die gesellschaftliche Moral des deutschen Kaiserreichs, um Borniertheit, Konvention, Isolation, Konservatismus und geschlechtliche Diskriminierung.

Ich glaube an einer Stelle sagt Innstetten doch: "Unser Ehrenkultus ist ein Götzendienst, aber wir müssen uns ihm unterwerfen, solange der Götze gilt."

Wichtigster Satz des Buches.
Han
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 19:30:38    Titel:

danke......


Also du würdest sagen,dass die Geselleschaft die Hauptschuld trägt?
BostonLegal
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 19:55:50    Titel:

Yep.

Innstetten und Effis Eltern würde ich natürlich als einen Teil dieser Gesellschaft ansehen. Effis eigene Schuld würde ich eher als gering betrachten, denn "ein Schritt vom Wege", also Ehebruch, ist noch kein Grund dafür, einem Menschen ein normales Leben unmöglich zu machen. Crampas ist "Erfüllungsgehilfe", aber nicht weiter von Bedeutung innerhalb des Kontextes.

Auf jeden Fall würde ich auf die moralisch-kulturelle Verfassung des wilhelminischen Kaiserreiches eingehen, das hat mir damals die 13 Punkte im LK gesichert. Smile
Han
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 20:33:18    Titel:

ja aber andererseits hat niemand ausser effi etwas getan,was als eigenständige Handlung sehr verwerflich wäre.....

Zwar ahben alle einzelne fehler gemacht,die in ihrer Summe Effi zu ihrem fehltritt verleitet ahben,aber sie hätte doch trotz allem zu crampas "nein,das will ich nicht",sagen können.......

oder?
Han
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 21:43:46    Titel:

noch jemand da?
marie387
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 22:05:05    Titel:

Hallo!

Nein, sie kann nicht nein sagen. Das liegt daran, dass Instetten und Kessin mit dem grsueligen Haus ihr nicht das geben, was sie braucht- nämlich geborgenheit, zärtlichkeit und aufmerksamkeit. die bezeihung zu crampas füllt eine leere in effi aus. zudem wird effi mehr und mehr nervenkrank und findet bei crampas die erfüllung ihrer Wünsche. effi ist von der gesselschaft mit ihren zwängen in diese situation hineingedrängt worden, vlt sogar schuldlos schuldig geworden. in effi herrscht die opposition von freiheit/natur und als gegenspieler die gesellschaftl. zwänge. bei effi ist die natur sehr stark ausgeprägt, diese gibt ihr die freiheit, die sie braucht. effi langweilt sich in kessin und mit instetten. schuld an effis tod is freilich die gesellschaft (mit eltern), denn efii wird nach danach erzogen, dass die heirat eine vernunftsheirat sein muss. sie sagt einmal: liebe ist mir egal, hauptsache er ist reich und adelig. (als Braut) dennoch hat sie etwas anderes erwartet.
die gesellschaft zängt sie in die missliche lage der affaire zu fliehen

ich ha#offe ich hab dich nicht vollends verwirrt Smile morgen schreibe ich abitur, womöglich über effi. hab mich mit ihr en bisschen intensiver beschäftigt.
liebe grüße und viel glück!
Han
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 22:10:15    Titel:

ok,vielen dank,ich dir auch.


PS:wo schreibt ihr mrogen schon abi?
marie387
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 22:14:27    Titel:

in rheinland pfalz Smile wohn zwar am saarland, aber so nah an der grenze, dass ich dort zur schule gehe. dachte eigentlich, es würden viele jetzt abitur schreiben....
phAbs
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.11.2007
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2008 - 20:07:54    Titel:

jo, ich schreib zufällig auch morgen deutsch und auch über effi briest Smile
kann mich meinem vorredner nur anschließen und noch hinzufügen das instetten natürlich auch eine mitschuld an effis schicksal trägt.
1. schenkt er ihr keine aufmerksamkeit, geborgenheit, liebe
2. entschließt er sich nich aus rachegedanken zum duell sondern aus gesellschaftlichen zwängen. innstetten sagt selber, das er effi liebt und nicht verlieren will, doch die gesellschaft verlangt es von ihm.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Effi Briest - Schuldfrage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum