Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Pflichpraktikum sinnvoll?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Pflichpraktikum sinnvoll?
 
Autor Nachricht
Syndicus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 20:47:39    Titel: Pflichpraktikum sinnvoll?

Hallo zusammen! Ich studiere Jura im 3. Semester in Köln und hätte gern eure Meinungen über die Praktika, die wir (zumindest in NRW) machen müssen! Bringen sie was? Für mich gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: ich hab in München einen GUTEN Praktikumsplatz bekommen, allerdings ist es etwas umständlich und kostenspielich, hinzufahren und 6 Wochen dort zu leben! Deswegen frage ich mich, ob ich nicht hier in Kölner Nähe irgendwo ein Praktikum absolvieren soll und das einfach hinter mich bringen?!? Hauptsache Schein! Lernt man im Praktikum was? Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einpaar Tipps geben würde oder Erfahrungen teilen!
Vielen Dank im Voraus!
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 21:03:49    Titel:

hey syndicus...dann sind wir ja in einem semester...ich bin auch im 3.
ich mach mein praktikum- also das erste- im februar bei uns in der verwaltung. is nix dolles aber ich will das auch hinter mich bringen..zumindest was die verwaltung angeht...

mir wurde gesagt das es vielleicht recht gut wäre nen praktikum in ner kanzlei mit guten ruf zu machen..würde sich aufm lebenslauf gut machen. weiß aber auch nicht..wenn man die erforderlichen noten später nicht mitbringt nützt einem sowas auch nix mehr
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 21:11:47    Titel:

Ich bin auch im 3., hatte bisher ein Praktikum beim Amtsgericht. Man bekommt mal einen Einblick in den Arbeitstag der Richter und sieht, wie Gerichtsverhandlungen wirklich ablaufen (kennt man ja sonst nur ausm Fernseh Laughing ).

Ich denke aber, dass es nicht wirklich viel bringt. DADURCH wird das Studium jedenfalls nicht viel "praxisbezogener", wie es so schön heißt... man hat nur noch mehr Stress Wink . Man macht ja noch nichts Richtiges... Dafür hat man ja das Referendariat.
Zum Rest kann ich noch nichts sagen. Nächste Ferien folgt Praktikum bei der Stadtverwaltung.

Das mit dem Praktikum in München würde ich auf jeden Fall machen, wenn du es dir irgendwie leisten kannst. Ist doch ein super Blick über den Tellerrand, außerdem ist München ne tolle Stadt!

Ich denke nicht, dass Studien-Praktika im Lebenslauf angegeben werden müssen, oder? Die Leistungen im Referendariat sind meines Wissens wesentlich bedeutender.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 21:18:07    Titel:

mir wurde das nur gesagt..keine ahnung ob das so stimmt oder nicht...

und bei uns is ein gerichtspraktikum eher nicht vorgesehen.-nur in ausnahmefällen so weit ich das weiß
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 22:23:18    Titel:

kein Gerichtspraktikum? Würde ich aber machen. Bei uns wird das auch nicht vorgeschrieben, aber empfohlen.

Wir müssen von 3 Stationen (Gericht, Verwaltung, Rechtsberatung) mindestens zwei absolvieren. Aber die meisten werden wohl in alle drei Bereiche mal "reinschnuppern".
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 22:28:57    Titel:

ja bei uns sind 6 wochen verwaltung und 6 wochen kanzlei also rechtsanwalt vorgeschrieben..
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 22:58:23    Titel:

Nö, Marina. Wir müssen mindestens an zwei verschiedenen Stellen arbeiten, an denen sich ein Volljurist um uns kümmert. Mehr nicht. Ob der nun im Amt sitzt, in der Versicherung über grobe oder leichte Fahrlässigkeit entscheidet, als Rechtsanwalt arbeitet oder 'nen Richterposten bekleidet ist wurst. Kannst auch 2-3x im Gericht dein Praktikum machen.

Zum Thema: Ein sonderlich praxisnäheres Studium gibt's durch diese JAPO-Praktika sicherlich nicht. Aber ich denke, dass man sich dadurch schon mal einen kleinen Einblick in Richtung Referendariat verschaffen kann; so springt man zumindest nicht in eiskaltes Wasser... Zum anderen ist es auch eine Möglichkeit, sich schon mal in Richtung Rechtsanwälte umzusehen und sich vielleicht auch für die Anwaltsstation zu empfehlen. So oder so jedenfalls eine gute Sache, wenn der Zeitraum auch m.E. etwas zu lang bemessen ist. Vier Wochen würden doch langen, wenn man darüberhinaus noch bleiben will, kann man das ja tun...

Zur Frage: Zähne zusammenbeißen und ab nach München mit dir. Besser einen mit etwas Aufwand verbundenen Platz zu haben, wo man sich dann aber auch anständig um dich kümmert und du vielleicht auch noch was mitnimmst, als beim Gewährleistungs- und Hundegebelladvokanten aus Kleinostheim eine innige Beziehung zwischen Kaffeemaschine und Reißwolf aufzubauen. Wink
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 23:12:22    Titel:

was ich sehr gut finde bei meinem verwaltungspraktikum ist, dass obwohl es rathaus und provinz ist mich der hausanwalt persönlich betreut. er sagt auch unnütze arbeut bekomme ich nicht..wenns nix zu tun gibt muss ich nicht kommen. das find eich sehr gut..besser als kaffee und co machen
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2007 - 23:29:57    Titel:

Ja, an verschiedenen Stellen. Beispielsweise nicht an AG Koblenz und AG Koblenz, wohl aber an AG Koblenz und LG Koblenz. Mein Cousin (cand. iur., für uns gilt noch dieselbe Regelung) hat z.B. alle Praktika bei RAen gemacht. Hab auch gerade nochmal nachgeschlagen. Guck mal in den roten Ordner, Seite 71, Teil 1, II 2: "Eine bestimmte Aufteilung (...) auf die verschiedene Praxisbereiche oder eine bestimmte Reihenfolge sind nicht vorgeschrieben."

Danke Marina für das löschen deines Posts. Razz Ich hab ihn trotzdem gelesen und lass die Antwort mal stehen. Wink
minnii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.02.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2007 - 14:54:05    Titel:

Hallo leute,

wo ihr doch gerade über die Praktika sprecht...hab da so ein kleines problemchen.. ich hatte mir eine praktikumsstelle bei einem anwalt besorgt und war schon ganz froh, aber kurz bevor es losgehen sollte, verließ ihn wohl die lust, so einen kleinen praktikanten am bein zu haben und er sagte, dass ich lieber nicht kommen solle. naja, und dann gab er mir aber trotzdem eine bescheinigung. ich hätte mich damals vielleicht durchsetzen sollen, ich hätte das praktikum nämlich auch gerne gemacht, aber hab dann irgendwie nicht den mund aufbekommen. die ferien waren dann natürlich für mich rum, ich konnte ja so schnell keinen anderen platz bekommen. ich musste dann noch andere praktika machen und hausarbeiten schreiben und nun hab ich ein schlechtes gewissen, mich mit dieser bescheinigung zum examen zu melden. aber eigentlich ist es ja nicht meine schuld, dass er mich hängengelassen hat. was ist denn zB, wenn mich jemand in der mündlichen prüfung fragt, was ich da gemacht habe oder so? fühle mich irgendwie wie ein betrüger, aber wenn ich den freischuss machen will, passt kein weiteres praktikum mehr rein und der typ hat mir ja gewissermaßen die semesterferien geklaut, in denen ich das praktikum machen wollte...

weiß jemand rat?
das wär lieb!

grüße
minnii
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Pflichpraktikum sinnvoll?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum