Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium Wirtschaftsinformatik (FH)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Studium Wirtschaftsinformatik (FH)
 
Autor Nachricht
Panta80
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 3
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 14:06:49    Titel: Studium Wirtschaftsinformatik (FH)

Hallo zusammen,
kleine Vorgeschichte bevor ich zu den eigentlichen Fragen komme.
Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann im Einzelhandel und habe in dem Beruf knappe 5 Jahre gearbeitet bis mir auffiel das mich das ganze auf Dauer nicht befriedigt.Habe dann meinen Realschulabschluss nachgeholt (hatte bisdato nur einen recht guten HS-Abschluss) und befinde mich nun auf einer ein-jährigen Schule welche die Fachhochschulreife ergeben soll nach Abschluss.Die Schule ist kaufmännisch orientiert also Schwerpunkt BWL.
Den Realschulabschluss hab ich mit 2.5 geschafft und das aktuelle Halbjahreszeugnis wird so um die 2.4 liegen.Mathe 2,Deutsch 3,BWL 3 und Englisch 2 (so im groben).Nun gehts dann langsam ans bewerben für eine Fachhochschule im Studienbereich Wirtschaftsinformatik.Allerdings stellen sich da ein paar Fragen auf die ich versuche hier eine Antwort zu finden.

Da mein beruflicher Wertegang bis zur Erleuchtung etwas länger gedauert hat werde ich im Mai schon/erst 27 Jahre alt.Wenn ich Studium mit normaler Laufzeit von 4 Jahren dazurechne werd ich wohl mit 31 Jahren fertig sein.Bisschen alt oder?
Bzw wie stehen die Chancen mit dem Alter überhaupt dann in einer Firma einzusteigen oder überhaupt einen Job zu bekommen? Jemand mit ähnlichen Erfahrungen der mir da weiterhelfen kann?

Finanziell bin ich einigermaßen abgesichert aber ich werd wohl nicht am BaFöG vorbeikommen.Studien BaFöG muss im Vergleich zum Schüler BaFöG zurückgezahlt werden,kann mir wer erklären wie das ca. abläuft?

Und wie sind die Chancen überhaupt in das Studium reinzukommen mit einem Schnitt von 2.0-2.5?

Danke schonmal für die hoffentlich zahlreichen Antworten und Erfahrungen Wink

(Komme aus Baden-Würtemberg falls es aus der Fragestellung von Belang ist)
-=rand=-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2005
Beiträge: 959

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2007 - 17:07:03    Titel:

ich wollte nur eine kurze Anmerkung zur Studienfachwahl, bzw. zur Standortwahl machen.

Das Studium WI ist nicht wirklich allgemein definiert.

Ich z.B. studiere WI an einer FH, bei welcher der Schwerpunkt in Richtung Informatik geht. Das heißt soviel wie, dass ich ca. 60-70% reine Informatik/Mathematik Themen habe und ca. 30-40% BWL und Themen wie Geschäftsprozesse etc habe.

Du solltest also genau wissen, auf was du selbst den Schwerpunkt legen willst und dir danach dann eine FH aussuchen.

Bei mir sieht es zb so as, dass nach 3 Semestern die anzahl der Studenten um ca. 50 % dezimiert wurde, weil ihnen wohl nicht bewusst war, wie hoch der Informatik anteil sein würde.

Es gibt zb FHs, da hat man gerade mal 1 Mathevorlesung im ganzen Studium...bei uns haben wir alleine in den ersten 2 semestern 4 Mathe Vorlesungen (disk. math., LA,statistik, ana)
Panta80
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 3
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 20:50:57    Titel:

Muss das Posting nochmal nach oben schieben,die Fragen sind leider unbeantwortet geblieben Confused .Wäre nett wenn jemand seine Erfahrungen kurz niederschreiben könnt,vorallem was das Alter angeht.Bin da momentan etwas irritiert...
-=rand=-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2005
Beiträge: 959

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 21:06:41    Titel:

was den schnitt 2.0-2.5 angeht wirst du sicher keine probleme haben nen platz zu bekommen.


zum alter kann ich nichts sagen...
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1859

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 22:59:29    Titel:

Ich denke nicht, dass das Alter allzugroße Probleme machen wird. Ich habe genug Komilitonen an der FH gehabt, die ihr Studium mit 29 - 33 abgeschlossen haben. Waren doch einige, die auf dem zweiten Bildungsweg (= meistens BKFH) ihren Abschluss errungen haben. Die längste Zeit bis zu einem Job nach dem Studium hat bei einem etwa 4 Monate betragen (es wurde ein Job in der Schweiz bei einer grossen Bank)


Mit einem soliden Diplom(FH) (oder auch Bachelor) sind die Aussichten gar nicht so schlecht. Du solltest natürlich bereits während des Studiums versuchen, relevante Schwerpunkte zu setzen (SAP, Softwareengineering) und diese im Praxissemester und/oder als Werkstudent nebenher vertiefen. Wenn Du dann noch einen soliden Abschluss hast (ich denke mal so ab 2,5 oder besser), wirst du bei der Jobsuche kaum Probleme haben. Du hast ja ausserdem mit deiner Lehre und deiner allgemeinen Arbeitserfahrung einiges vorzuweisen.

Zum Nummerus Clausus: In Baden - Württemberg zumindest hängt ja der NC nicht allein vom Durchschnitt des Fachabis ab. Es kommt ja dann noch auf die Einzelfächer an. Eine Berufsausbildung ist ebenfalls für die Chancen förderlich. Ich kann es jetzt zumindest von der HTWG Konstanz sagen, dass Du da kaum Probleme haben würdest. Und an anderen FHs sollte es ähnlich sein.

Zur Studienwahl gilt das, was mein Vorschreiber schon ausgeführt hat. An einigen FHs (etwa in Pforzheim, teilweise in KA) hat die Wirtschaftsinformatik eher einen wirtschaftlichen Schwerpunkt, wärend an den FHs in Furtwangen, Konstanz und Weingarten mehr die Informatik und Technik überwiegt. In Konstanz ist das Verhältnis etwa 20 - 25% BWL und 75 - 80 % Informatik. Musst halt schauen, was dich dann am meisten interessiert.

Aber wie gesagt, mach dir wegen des Alters keinen Kopf. Solange die Finanzierung stimmt (Lebenshaltung, Studiengebühren), würde ich das Studium auf jeden Fall angehen
Panta80
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 3
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2007 - 00:35:53    Titel:

Danke vielmals Wink
rotschl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 646

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2007 - 12:35:06    Titel:

An guten Unis hast du knapp
40 % Wirtschaftsinformatik
40% Informatik und Mathematik
20% BWL
haben

Der geringe Anteil BWL resultiert daraus das du es schon in Wirtschaftsinformatik integriert behandelst, was auch der Sinn dieses Studienganges ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Studium Wirtschaftsinformatik (FH)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum