Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Als Wirtschaftsinformatiker im Finanzsektor
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Als Wirtschaftsinformatiker im Finanzsektor
 
Autor Nachricht
ThomasP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 13:29:45    Titel: Als Wirtschaftsinformatiker im Finanzsektor

Hallo,

ich studiere Wirtschaftsinformatik und überlege momentan, in welchem Bereich des Finanzsektors ich mich in meinem Studium und auf der Suche nach Praktika spezialisieren soll. Vielleicht könnte ihr mich anhand der folgenden Kriterien darüber beraten, welche Tätigkeiten in Frage kommen (gerade im Hinblick auf die berufliche Perspektive)

- Ich will eine ausführende und keine beratende (Consulting) Tätigkeit.
- möglichst viel Informatik (Algorithmik, Datenbanken), möglichst wenig/gar kein Recht
- mittelhohe Arbeitszeit: max. ca 70 Stunden pro Woche (möglichst freie Wochenenden)
- gerne ab und an direkter Kundenkontakt, aber Fokus auf (finanz)analytische Tätigkeiten
- ökonomisches Wissen sollte ein wichtiges "Werkzeug" sein

Ich habe "reines" Trading und Sales & Trading ins Auge gefasst. Wie sieht es damit aus? Ist das nicht gerade auch was für Wirtschaftsinformatiker? Oder bieten sich bessere Alternativen?

Ich freue mich auf Eure Antworten und wünsche schöne Grüße
Thomas
MDu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 13:49:44    Titel:

schau dich doch mal um bzgl automatische handelssysteme...

die guten programme sind metastock und wealthlab....da haste dich sicher schnell eingearbeitet...

mfg MD
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6280

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 15:24:21    Titel:

E-Commerce und E-business sollte doch recht gut passen. Damit läuft das doch bisher recht gut.
saldo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 238

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 15:27:12    Titel:

Du könntest Testmanager werden und Finanzapplikationen testen. Da gibt's zur Zeit einen riesen Bedarf...
ThomasP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 16:03:32    Titel:

Vielen Dank schonmal für eure Ideen!

Die Arbeit mit automatischen Handelssystemen kann ich mir sehr gut vorstellen. Dazu würde sich wahrscheinlich auch der Informatikschwerpunkt Künstliche Intelligenz/Algorithmik gut anbieten.

Der Test von Finanzapplikationen hört sich auch gut an. Ich wußte bisher nicht, wie groß der Bedarf da momentan ist. Das werde ich mir sicherlich auch anschauen.

E-Commerce und E-Business ist ein recht weites Feld. Die IT-Infrastruktur für finanzielle Transaktionen könnte ich mir aber auch vorstellen, wenngleich das wiederum (zu) viel Informatik wäre.

Insgesamt suche ich etwas mit - natürlich grob gesagt - 70% Finanzen/BWL&VWL und 30% Informatik.
MDu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 16:47:01    Titel:

ThomasP hat folgendes geschrieben:
Vielen Dank schonmal für eure Ideen!

Die Arbeit mit automatischen Handelssystemen kann ich mir sehr gut vorstellen. Dazu würde sich wahrscheinlich auch der Informatikschwerpunkt Künstliche Intelligenz/Algorithmik gut anbieten.
soweit ich weiß arbeitet metastock (oder wars investoxx?!?) mit neuronalen netzen...

aber deine hauptaufgabe würde sein aussichtsreiche (meist technische) trading-ideen zu programmieren...inwiefern das bei den banken üblich ist, weiß ich nicht...habe aber zumindest schon ein paar mal stellenanzeigen für solche tätigkeiten gesehen. kann mir aber nicht vorstellen, dass es da viel gibt...würde mich selbst mal interessieren, wie das dann bei den großen läuft

mfg MD
ThomasP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 16:57:42    Titel:

MDu hat folgendes geschrieben:

aber deine hauptaufgabe würde sein aussichtsreiche (meist technische) trading-ideen zu programmieren...inwiefern das bei den banken üblich ist, weiß ich nicht...
mfg MD


Kannst Du mir bitte genauer erläutern, wie Du das meinst? Ich nehme doch mal an, dass Handelssysteme in Banken in großem Maße eingesetzt werden. Meinst Du damit, dass die Trader sozusagen nur vorgefertigte Methoden anwenden und nicht selber programmieren? Würde man nicht im Vorteil sein, wenn man beides drauf hat?
MDu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 17:07:29    Titel:

ThomasP hat folgendes geschrieben:
MDu hat folgendes geschrieben:

aber deine hauptaufgabe würde sein aussichtsreiche (meist technische) trading-ideen zu programmieren...inwiefern das bei den banken üblich ist, weiß ich nicht...
mfg MD


Kannst Du mir bitte genauer erläutern, wie Du das meinst? Ich nehme doch mal an, dass Handelssysteme in Banken in großem Maße eingesetzt werden. Meinst Du damit, dass die Trader sozusagen nur vorgefertigte Methoden anwenden und nicht selber programmieren? Würde man nicht im Vorteil sein, wenn man beides drauf hat?
ich weiß es wirklich nicht, wie es in der praxis abläuft...ich denke jeder trader hat seine eigene methoden und diesen ablauf kann man zu einem system zusammenfassen. dieses system traden meisten manuell also ohne eindeutige generierte signale usw...manche haben ihr system durch eines der oben gennanten programme definiert und erhalten automatisch signale

http://de.wikipedia.org/wiki/Handelssystem

mfg MD

PS: wie gesagt...würde auch gerne mal wissen, ob bei den großen damit gearbeitet wird...und wenn ja, wie es abläuft
saldo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 238

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 17:08:48    Titel:

Neuronale Netzwerke im Trading sind seit den 90ern out. ich hab's selber auch schon vergeblich versucht, damit Zeitreihenanlysen zu machen und irgendwas vorherzusagen. Ex post mit historischen Daten funktioniert das immer, ex ante sind Kursbewegungen jedoch mehr oder weniger stochastisch.
ThomasP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 18:21:44    Titel:

Welche Software und Methoden von Tradern bei den Großen eingesetzt werden, interessiert mich auch brennend. Kann jemand interessante Literatur oder Workshops empfehlen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Als Wirtschaftsinformatiker im Finanzsektor
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum