Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abitur nach Realschulabschluss aber wie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Abitur nach Realschulabschluss aber wie?
 
Autor Nachricht
Erichzone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 17:22:34    Titel: Abitur nach Realschulabschluss aber wie?

also ich weiß zwar nicht ob das hier rein gehört aber ich poste es mal:

Also erst mal hab ich eine Frage wie ich zu meinem allg. Abitur kommen kann ( allg Abitur = Fhr??):

Ich besuche eine Realschule naturwissenschaftlicher Zweig in Bayern:

werde diese mit einem durschnittlich "guten " schnitt beenden ( jetzige noten Mathe 1 Physik 1,5 Chemie 1 Deutsch 2 Englisch 2)

nun hab ich die möglichkeit aufs gymnasium zu gehen um mein ABitur zu erlangen doch hier muss ich die 10 klasse wiederholen und haben dann im 10. Jahr 7 Stunden Französisch in der woche (nachlernen!!!) danach hab ich sicherlich mein Abitur

doch will ich dies auf einem anderen weg erlangen da es für mich ja keine rolle spielt ob ich abitur durch gymnasi´um mit 2. fremdsprach hab oder nicht da ich sowieso sicherlich eine technischen beruf erlernen werden

2. ich hab von der möglichkeit gehört: 2 Jahre Fos dann 1 (1 1/2) Jahre FH Vordiplom und theoretisch besitze ich somit mein "Abitur" nur hab ich mit diesem Vordiplom die gleichen Privilegien wie die Gym absolventen oder nicht .

3 Möglichkeit die Fos 13 nur frage ist was dieser abschluss dann ist Fhr oder Abitur

und außerdem haben mich einige beiträge so mit Fach FHR und FHR und ABITur verwirrt das ich jetzt überhaupt nicht mehr wei´ß was was ist

Wär jemand so lieb undkönnte mich aufklären?

Mfg und Danke im vorraus
MissIndependent
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 17:31:35    Titel:

Hi!

Ich würde an deiner Stelle, dass Gymnasium wählen, weil danach hast du ganz sicher dein Abitur. Und deine Noten sind auch nicht wirklich schlecht und dass Französisch nachlernen ist bestimmt auch nicht so schlimm. Ich bin jetzt auch in der 10. Klasse Realschule in Bayern und werde wahrscheinlich die Übergangsklasse machen, aber ich habe Französisch jetzt schon.
Soweit ich weiß kann man die FOS 13 nur machen wenn man den Französisch Zweig in der Realschule hatte. Ich bin mir da aber nicht sicher.

Lg MissIndependent
Erichzone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 17:38:38    Titel:

Rolling Eyes Das íst ja genau das mit dem Französisch, wenn ich in die ÜBergangsklasse gehen würde, dann aber in ein mathematisch orienties Gymnasium ,aber dabei wird mir halt wohl ein jahr verloren gehen nämlich die 10.

Fos 13 muss man nachweisen können dass man eine 2. Fremdpsrache beherrscht und dann in der zweiten abiturpfrüung die leistung aursreichend belegen muss.


Crying or Very sad
MissIndependent
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 18:31:13    Titel:

Ich denk aber, dass das net so schlimm ist, wenn man ein Jahr verliert. Es sei denn du hast vielleicht schon mal wiederholt. Ich muss ja wahrscheinlich auch ein Jahr wiederholen, bin dann aber ca. 19 wenn ich dass Abitur mach und ich denk, dass das noch nicht so alt für das Abitur ist, also kann ruhig ein Jahr verloren gehen.
prabodh
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2006
Beiträge: 362
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 23:53:19    Titel: Berufliches Gymnasium

Ich schlage vor, du informierst dich mal am beruflichen Gymnasium.
Was es da für Bildungsgänge mit welchen Schwerpunkten gibt.

Der Vorteil ist:
1. Du wirst nicht wie am Gymnasium sofort in kaltes Wasser geworfen.
Die meisten Schüler kommen von den Realschulen.

2. falls du nach Klasse 12 aufhören willst, weil es zu schwer ist,
dan hast du normalerweise immerhin den schulischen Teil vom Fachabitur
und zwar ohne eine Abschlussprüfung machen zu müssen.

3. Du kannst die einen beruflichen Schwerpunkt aussuchen.

In Bayern sind die Bestimmungen zwar etwas anders als in NRW, aber doch sehr ähnlich.

Beispiel für NRW:



http://www.berufskolleg-dinslaken.de/
Schau da mal unter "Bildungsgänge nach und zwar unter gymnasiale Oberstufe (GOST)
Behind These Walls
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2007 - 15:12:35    Titel:

Zitat:
3 Möglichkeit die Fos 13 nur frage ist was dieser abschluss dann ist Fhr oder Abitur

du hast dann Abitur

wenn du dannach einen technischen beruf studieren willst, wäre es interessant zu wissen ob du auf einer uni oder fh studieren willst. wenn du auf ne uni möchtest musst du schon dein abitur machen aber um auf ner fh zu studieren wäre fos angebrachter da du dann gleich dein praktikum absolviert hast. nach einem gelungenem studium interessiert eh keinem mehr ob du abi oder fhr(=fachabi) hast
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Abitur nach Realschulabschluss aber wie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum