Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Klausur Öffentliches Recht II Prof.Frankenberg Uni Frankfurt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Klausur Öffentliches Recht II Prof.Frankenberg Uni Frankfurt
 
Autor Nachricht
virus-k
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2007 - 00:17:52    Titel:

So würde ich dann auch weiterprüfen.Wenn zum Beispiel der Schutzbereich nicht eröffnet ist,dann würde ich auch das nächste Grundrecht prüfen.
Ricardo1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2007 - 15:44:53    Titel:

Hey Leute habe soeben erfahren das doch Staatsorganisationsrecht drankommen soll! Bin verzweifelt. Habe nichts dazu gelernt sondern mich nur auf Grundrechtsprüfungen konzentriert.
Mein A.... geht auf Grundeis!
Brok
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.10.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2007 - 16:06:47    Titel: oh mein gott..........................

keine ahnung ob du je eine vorlesung oder ein tut besucht hast, aufjeden fall hat der frankenberg höchstpersöhnlich so ca. 50 mal gesagt das staatsorga NICHT in der klausur drankommt. ach und unser tutor hats glaubich 70 mal gesagt. aber fang halt einen tag vorher noch damit an wenn du meinst.
lernst ja fürs leben und nicht für die klausur Wink
virus-k
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2007 - 17:03:03    Titel:

Ich hätte eher Angst vor der Prüfung einer Verfassungsbeschwerde,als vor der Staatsorganisation.Auch wird es so sein,dass meiner Meinung nach über die Hälfte der Leute gar nicht bis zur Zusatzfrage kommen.
Ich wäre froh,wenn Staatsoganisation in der Zusatzfrage drankommen würde.Das Kannst du alles aus dem Grundgesetz entnehmen.Mach dir deswegen nicht ein Tag vorher den ganzen Stress Wink
evy21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2007 - 21:09:05    Titel:

noch ne kurze frage zum hilfsgutachten...

wenn ich jetzt bei der zulässigkeit zb in der beteiligtenfähigkeit rausfliege weil ein ausländer sich auf ein deutschengrundrecht beruft..prüfe ich dann ja hilfsgutachterlich weiter..tue ich in der begründetheit (besonders im persönlichen Sb) dann auch einfach so als wäre das kein problem?oder beende ich die prüfung und gehe dann bei dem oben genannten beispiel auf art 2 über?

Danke im voraus für antworten..

und viel glück allen morgen bei der klausur!!!!
law student
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Offenbach

BeitragVerfasst am: 14 Feb 2007 - 21:47:44    Titel:

und wie fandet ihr die klausur? Crying or Very sad

bei mir war es nicht so gut war voll fit für berus-und religionsfreihet
mit kunst hatte ich nicht gerechnet Shocked
Meyersepp
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 38
Wohnort: Sheephome Alabama

BeitragVerfasst am: 14 Feb 2007 - 23:54:54    Titel:

Naja hab Gesetzes statt UrteilsVB geprüft, natürlich 5 III und 3 I mal sehen ob das reicht was meint ihr?
virus-k
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2007 - 01:44:17    Titel:

Wenn du Art.5 III und 3 I GG geprüft hast,dann dürfte das natürlich reichen.Da es sich um eine Urteilsverfassungsbeschwerde handelt,musste man das natürlich im Prüfungsumfang bearbeiten.
Habt ihr die Zulässigkeit ganz durchgeprüft?Laut Bearbeitervermerk hat er die VB form- und fristgerecht erhoben.Das hat mich bisschen stutzig gemacht.Dürfte aber nicht die Zulässigkeitsprüfung ganz ersparen denke ich.
soleile
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2007 - 10:12:37    Titel:

Also ich hab die Zulässigkeit einmal komplett durchgeprüft und bei Beschwerdebefugnis halt beide Artikel reingenommen. Form- und fristgerecht heißt ja nur, dass er sie schriftlich und innerhalb eines Monats eingereicht hat, denke ich.
Dafür hab ich den persönlichen Schutzbereich vergessen, hoffe aber, dass das nicht ganz so schlimm ist.
soleile
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2007 - 10:13:47    Titel:

Was habt ihr denn bei der Zusatzfrage geschrieben? Die war so allgemein gestellt und wusste nicht so recht, was da hin muss... Würde mich aber interessieren...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Klausur Öffentliches Recht II Prof.Frankenberg Uni Frankfurt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum