Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Universitätswahl: Bochum / Düsseldorf
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Universitätswahl: Bochum / Düsseldorf
 
Autor Nachricht
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:05:38    Titel:

das stimmt wohl..etwas verwirrend das ganze..
qwertz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 238

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:11:25    Titel:

Nun hat denn keiner auch noch schlagende Argumente für oder gegen Bochum/Düsseldorf? Wink
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:16:27    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Ist ja bei bundesweiten ZVS-Fächern auch so. Die Leute, die es grad noch so im HV schaffen, sind letztlich die Gelackten, weil sie nicht an ihren Erstwunsch zugeteilt werden und die, die nachrücken, rücken an ihren Erstwunsch.
Beispiel: 2 Bekannte von mir haben sich für Medizin beworben.
A hat Abi von 1,2 und bekommt im HV ihren Drittwunsch. B hat Abi von 1,6 und wird erst abgelehnt, im NRV dann an ihrem Erstwunsch zugelassen. Da sage ich mal: Tolle Organisation in Deutschland, sehr gerecht... Rolling Eyes

Naja gut, du kannst den Leuten aber auch nicht verbieten, sich an 4-5 Unis zu bewerben. Kenne selber genug Leute, die auf Nummer sicher gegangen sind, und mehrere Bewerbungen (z.T. für mehrer Fächer) losgeschickt haben. So und durch die übrigen zugelassenen Abspringer kommen solche Ungerechtigkeiten halt zustande, weil die Zahl der Nachrücker so enorm ansteigt.

Hatte mit alledem nichts zu tun. Smile Durch meine 3 Wartesemester durch die Bundeswehr wurde ich im HV der einzigen Uni genommen, bei der ich mich beworben hatte. Perfekt. Wink
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:18:12    Titel:

Ähm, das habe ich niemandem verboten. Ich habe mich an 12 Unis beworben + der ZVS! Very Happy

Das bricht wohl eh alle Rekorde Wink .

(Wurde letztlich übrigens an 9 Unis + ZVS angenommen, allerdings bei vielen auch erst im NRV. Und da ich nur einen Platz annehmen kann, sind also 9 verfallen und andere 9 glückliche Leute konnten nachrücken oder auch nicht, weil es zu spät war Laughing )


Zuletzt bearbeitet von Marina85 am 19 Jan 2007 - 18:21:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
BostonLegal
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:18:35    Titel:

@ qwertz:

Antwort auf deine 2. Frage: Das hängt von deinem eigenen Lernverhalten ab. Grundsätzlich bietet das Jurastudium große Freiheiten und die allerwenigsten Veranstaltungen, bis auf manche des Hauptstudiums, verpflichten zur Anwesenheit. Allerdings hat Marina insofern Recht, dass die AGs des Grundstudiums effektiv genutzt werden sollten, um sich frühestmöglich mit dem Lösen von Fällen vertraut zu machen.

Letzten Endes musst du für dich selbst herausfinden, wie du am besten mit dem zu beherrschenden Klausurstoff zu Rande kommst, es müssen ja Semesterabschlussklausuren bestanden werden. Es gibt viele, die sich nach 1-2 Monaten nach Semesterbeginn in die eigenen vier Wände zurückziehen und sich anhand der jeweiligen Vorlesungsgliederung das notwendige Wissen selbständig erarbeiten. Mit dem richtigen Material (Lehrbücher, Fallsammlungen, Bücher zur juristischen Methodik) geht das dann auch eigentlich ganz gut.

Aber letztlich liegt es bei dir, dies zu entscheiden und zu verantworten. Jura ist ein sehr freies, aber auch ein sehr ernsthaftes Fach, für das du viel Selbstdisziplin wirst aufbringen müssen (Stichwort Examensvorbereitung).

Hoffe, ich konnte dich ein wenig erhellen. Smile
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:19:07    Titel:

Ja also.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:20:34    Titel:

Hab ich da irgendwas gegen gesagt??? NE! Ich habe lediglich gesagt, dass die ZVS kein gerechtes Auswahlverfahren hat.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2007 - 18:27:14    Titel:

Wie auch. Wenn sich 1000 Leute auf irgendwelche Fächer (am besten noch doppelt und dreifach, Psych+AllgMed+Pharma Very Happy) bewerben, davon 500 nach NC zugelassen werden und davon aber 200 wieder abspringen ist es logisch, dass da wieder 200 der 500 übrigen Bewerber zugelassen werden und u.U. bessere Orte bekommen. Du kannst aber den 300 bereits zugelassenen halt (teils Wochen später) nicht ihre Unizuweisung streichen. Das gibt ja ein riesiges Chaos.

Alternative wäre nur, nur noch 1x Bewerbung pro Person und Semester zuzulassen. Und das ist nunmal keine echte Alternative...

Halt, es gibt sogar noch zwei andere:
1. Nachrückverfahren komplett streichen, dann können die im HV Zugelassenen nicht über Unbilligkeiten meckern.
2. Vor dem Nachrückverfahren den im HV Zugelassenen die Möglichkeit geben, den Studienort neu zu wählen aus dem Pool der Abgesprungenen. Den zusätzliche Verwaltungsaufwand tragen natürlich die Steuerzahler.
qwertz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 238

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2007 - 12:32:40    Titel:

*nochmal hochschieb*
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Universitätswahl: Bochum / Düsseldorf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum