Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sind stud. und cand. erlaubt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Sind stud. und cand. erlaubt?
 
Autor Nachricht
Micho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 1
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2007 - 01:10:31    Titel: Sind stud. und cand. erlaubt?

Hallo,

Wenn man sich bereits während des Hauptstudiums selbständig macht, ist es irgendwie unschön, wenn auf der Visitenkarte der nackte Name steht. Immerhin hat man das Vordiplom abgeschlossen und arbeitet an der Diplomarbeit. Vordiplom ist zwar hochschulrechtlich kein Abschluss, aber seit es Hochschulen gibt verwendet man intern solche stud.- und cand.-Abkürzungen.

Laut http://de.wikipedia.org/wiki/Studentischer_Grad sei aber die Verwendung von bspw. cand. jur. nach StGB § 132a nicht erlaubt, da es sich dabei auch um einen "ausländischen akademischen Grad" handle.

Ist das korrekt? Ist die Verwendung tatsächlich nur universitätsintern möglich?

Was ist mit cand. Dipl.-jur. Lieselotte Müller, denn das wäre ja kein ausländischer akademischer Grad mehr?

Oder was ist mit Lieselotte Müller (cand. jur.) - das wäre ja kein Titel sondern nur eine lateinische, abgekürzte Notiz, dass man sich gerade im Jura-Hauptstudium befindet?

Ziel ist es ja nur, dass der Leser sieht, dass man gerade Jura studiert und keine Klempner ist ...

... nix gegen Klempner ...

Danke im Voraus,
Viele Grüße,
Michael
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2007 - 01:44:44    Titel:

Gute Frage. Nun ja, gegen stud. iur./med./psych. etc. scheint ja allem Anschein nach nichts zu sprechen, da dies keine ausländischen Titel sind. Das mit cand. scheint aber tatsächlich ein Problem zu sein. Als Auswege scheinen mir entweder eine Übersetzung ins Deutsche (etwa "Examenskandidat des Rechts"!? Very Happy) oder eine Erweiterung des cand. um den Hochschulort. Etwa "Vorname Name, cand. iur. (Mainz)". So dürfte eine Verwechselung mit einem ausländischen Titel wohl kaum möglich sein. Würde im Zweifel aber eher zur ersteren Möglichkeit tendieren.

Zitat:
Oder was ist mit Lieselotte Müller (cand. jur.) - das wäre ja kein Titel sondern nur eine lateinische, abgekürzte Notiz, dass man sich gerade im Jura-Hauptstudium befindet?

Ob das cand. iur. nun vor dem Namen, hinter dem Namen, in Klammern oder was weiß ich steht kann m.E. keine Rolle spielen. Die Verwechselungsgefahr besteht so oder so.

Zitat:
Ziel ist es ja nur, dass der Leser sieht, dass man gerade Jura studiert und keine Klempner ist ...

Dann wäre doch auch die entsprechende deutsche Bezeichnung ok bzw. ein "stud. iur.".
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Sind stud. und cand. erlaubt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum