Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Traumdeutung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Traumdeutung
 
Autor Nachricht
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 00:42:20    Titel:

Das mit dem Psychologen war auch eher nur nen Witz Wink

Ja, ansich ist der Traum normal...aber isses das auch, wenn man das öfters träumt und dauernd den gleichen Scheiss von wegen Schuhe erst nicht finden und dann zu doof sein Schuhe anzuziehen? Razz
Afura
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 00:49:05    Titel:

Gruwekarl hat folgendes geschrieben:
Das mit dem Psychologen war auch eher nur nen Witz Wink

Ja, ansich ist der Traum normal...aber isses das auch, wenn man das öfters träumt und dauernd den gleichen Scheiss von wegen Schuhe erst nicht finden und dann zu doof sein Schuhe anzuziehen? Razz


Keine Schuhe finden könnte für sich nicht frei fühlen stehen, sich an etwas gebunden fühlen, wovon man sich aber trennen will.

Ist nur eine Idee und Gedankenanstoß von mir, vielleicht sagt es dir ja etwas? Rolling Eyes
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 10:53:22    Titel:

Ich würd eher sagen es ist eine Blockade und man steht sich selbst im Weg oder schiebt Kleinigkeiten vor. Im Grunde kannst du´s dir nur selbst erschließen aber sieh die Schuhe mal nicht als Schuhe an sondern als Symbol.
Nomen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 14:54:34    Titel:

Zitat:
sieh die Schuhe mal nicht als Schuhe an sondern als Symbol.


Wieso was reininterpretieren, was gar nicht da ist?? Leider neigt der Mensch dazu, für alles und jenes eine Ursache finden zu wollen. Ich würde erst gar nicht anfangen, irgendwelche Begebenheiten in Symbole umzuwandeln - aus welchem Grund denn? Nur um mir bestimmte Ereignisse erklären zu können? Und zwar mit Vermutungen, die gar nicht stimmen müssen!!
Lass die Schuhe Schuhe sein! Nochmal: Dein Traum ist nicht außergewöhlich - auch wenn du ihn wiederholt träumst. Von Trauminhalten auf alltägliche Probleme zu schließen funktioniert in den seltensten Fällen. Also lass deine Träume Träume sein und hör auf darüber zu sinieren!!
Jule1989
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 44
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2007 - 16:05:09    Titel:

das ja sehr net von euch!!!! ich frag was über meinen traum und ihr redet über schuhe

aber sowas ähnlichees hab ich auch ich werde umgebracht habe aber noch zeit um jemand anzuirufen und wegzulaufen ich verwähl mich immer ich kann nicht telefonieren im traum ... kann nicht schrien und nicht rennen ...
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2007 - 16:34:59    Titel:

hallo Jule,

das was du beschreibst klingt schon so, als ob es Dinge gäbe, die dir Angst machen würden, oder die problematisch für dich wären, die sich evtl auch lösen ließen (---> du hättest theoretisch zeit jemanden anzurufen oder wegzurennen), was dir aber aus irgendwelchen innerlichen Gründen trotzdem nicht möglich ist (---> du verwählst dich, bringst keinen Ton heraus)...

Natürlich muss das keineswegs ein realistisches Problem sein - es könnte auch einfach nur etwas sein, was dir angst macht, und dass sich diese Angst im Traum so äußert.

Ich habe einmal einen sehr interessanten Artikel über Träume gelesen, in dem stand, dass man selbst absichtlich beeinflussen kann, wie man sich in wiederkehrenden Alpträumen verhält, und diese Situationen, die einen im Traum immer wieder quälen, selbst auflösen kann.

Mir ging es eine Zeit lang auch so, dass ich einen wiederkehrenden Alpträum hatte, der mich ziemlich belastet hat.

Ich konnte mir zunächst auch gar nicht vorstellen, dass an dem, was in dem Artikel stand, etwas dran sein könnte, aber da ich mir auch nicht anders zu helfen wusste, habe ich es kurzerhand einfach ausprobiert:
Ich habe mir jeden Abend vorm Einschlafen ganz fest vorgenommen, im Traum die immer wiederkehrende bedrohliche Situation zu ändern - ganz gleich, was im Traum passiert, mit aller Kraft anders zu reagieren als sonst.
In dem Artikel stand, dass man sich vorher überlegen solle, WIE man sich verhalten würde - also was man konkret tun würde, damit die Situation positiv ausgeht.

Ich muss gestehen, dass ich es selbst höchst erstaunlich finde - aber es hat tatsächlich geklappt. Ich habe mich im Traum mit voller Absicht gegen die bedrohliche Situation zur Wehr gesetzt (ich hätte vorher wirklich nicht gedacht, dass das geht) - und das mehrere Nächte lang, bis der Traum nicht wiederkam.

Kann Zufall sein, dass es bei mir geklappt hat (!), aber ich würde trotzdem jeden, der an wiederkehrenden Alpträumen leidet, und nicht vorhat sich deswegen in Therapie zu begeben, zumindest ermutigen es auszuprobieren - man hat ja nichts zu verlieren, wenn es nicht klappt, hat es halt nicht geklappt Wink
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2007 - 18:08:19    Titel:

Von einem Freund ( Psychologe) habe ich gelernt das man Träume aufschreiben soll und zwar noch bevor man aufsteht, gesagt getan also habe ich es auch getan So wie er es ausgelegt hatte sind Träume Reflexionen aus dem Unterbewusstsein die in den meisten Fällen eine Botschaft haben, die es zu entschlüsseln gilt.

Schreibe einfach mal auf, in welchem Zusammenhang diese Träume erscheinen, oder wenn du willst, kannst du auch gerne mal bei mir nachfragen.



Smile
Hugooo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2007 - 21:41:13    Titel:

Vielleicht kannst Du etwas mit den ersten zwei Seiten anfangen?
http://freenet-homepage.de/traumdeutung.fuer.einsteiger/home.html
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 16:22:37    Titel:

Dank dir auch, werde mal sehen was ich so gebrauchen kann


Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Traumdeutung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum