Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

amerikanischer tauchsieder--> vorschalt kondensator
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> amerikanischer tauchsieder--> vorschalt kondensator
 
Autor Nachricht
darmon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 19:35:39    Titel: amerikanischer tauchsieder--> vorschalt kondensator

hallo zusammen,

weiss jemand wie folgende aufgabe zu lösen geht?

"ein amerikanischer tauchsieder(115V, 660W) soll mittels eines vorschaltkondensators an einer deutschen steckdose(230v) betrieben werden.

a.) wie gross muss c sein?

b.)was kosten 20min betrieb mit vorschaltkondensator an der deutschen steckdiose bei 18 cent/kwh?


danke schonmal im vorraus

gruss
darmon
elo-Gerst
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 520

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:28:49    Titel:

Hey,

Ich wüsste jetzt nur ne Spannungsverdopplerschaltung..
Kann es nicht sein das du aus dem deutschen Tauchsieder einen in amerika funktionstüchtigen Tauchsieder bauen sollst?^^

Weil dann könnte man ein Kondensator nehmen, welcher bei 50Hz einen genauso großen Widerstand hat wie der Tauchsieder.
Very Happy


Gruß elo
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7342
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:30:16    Titel: Re: amerikanischer tauchsieder--> vorschalt kondensator

darmon hat folgendes geschrieben:
hweiss jemand wie folgende aufgabe zu lösen geht?
"ein amerikanischer tauchsieder(115V, 660W) soll mittels eines vorschaltkondensators an einer deutschen steckdose(230v) betrieben werden.

a.) wie gross muss c sein?

b.)was kosten 20min betrieb mit vorschaltkondensator an der deutschen steckdiose bei 18 cent/kwh?
Hallo Darmon,
Strom durch den Tauchsieder: I = 600/115 = 5,22A
Spannung am C: Uc² = 230² - 115² ---> Uc = 199V

a) Xc = 199/5,22 = 38,2 Ohm ---> C = 83µF (Vorsicht Netzspannung!)

b) 0,3*0,66*18ct = 3,6ct --- natürlich genau soviel wie ein 660W 230V Tauchsieder
darmon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:33:35    Titel:

also ich hab es mal probiert:

zu a.) ich nehme den komplexen spannungsteiler löse diese gleichung soweit auf bis rauskommt: c= 1 / 2*PI*R*f also c = 160µF

stimmt dies?

zu b.) ich berechne die Scheinleistung, also Ps=933W und somit
5,6 cent betriebskosten.
darmon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:37:00    Titel:

hallo isi1,

bist du dir da sicher das die spannung am kondensator 199V beträgt? insgesamt is sie ja nur 230v gross und am tauchsieder fallen ja auch noch 115V ab.
und kann ich die entstehende blindleistung am kondensator ausser acht lassen?

gruss
darmon
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7342
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:37:27    Titel:

darmon hat folgendes geschrieben:
also ich hab es mal probiert:

zu a.) ich nehme den komplexen spannungsteiler löse diese gleichung soweit auf bis rauskommt: c= 1 / 2*PI*R*f also c = 160µF

stimmt dies?

zu b.) ich berechne die Scheinleistung, also Ps=933W und somit
5,6 cent betriebskosten.
Nein, lieber Darmon,
die 160 sind falsch, da Du am Kondensator 199 Volt hast und nicht 115V. (Beachte Pythagoras)
b) Du bezahlst nicht die Scheinleistung sondern nur die Wirkleistung.
darmon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:40:42    Titel:

aber wenn ich zwei widerstände in reihe an einer 12 V versorgungspannung habe und am r1 3V abfallen liegen am anderen 9V an. ich hab da noch nie den pythagoras benutzt.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7342
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:44:48    Titel:

darmon hat folgendes geschrieben:
aber wenn ich zwei widerstände in reihe an einer 12 V versorgungspannung habe und am r1 3V abfallen liegen am anderen 9V an. ich hab da noch nie den pythagoras benutzt.
Ja, Darmon,
das stimmt. Aber ein Kondensator verhält sich anders, er nimmt nur Blindleistung, das heißt, was er in der 1. Viertelwelle verbraucht, liefert er in der zweiten wieder zurück usw.
darmon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:50:56    Titel:

nur verständniss halber,

muss ich dann in jeder schaltung wo spulen bzw. kondensatoren vorkommen
bei der berechnung der spannungen mit dem pytagoras arbeiten??? du hast jetzt mein ganzes bisschen wissen verunsichert, was ich dachte in elektrotechnik gehabt zu haben... Confused
aber gut das ich des jetzt weiss.....

vielen dank
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7342
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:59:22    Titel:

darmon hat folgendes geschrieben:
nur verständniss halber,
muss ich dann in jeder schaltung wo spulen bzw. kondensatoren vorkommen
bei der berechnung der spannungen mit dem pytagoras arbeiten??? Ja oder noch schlimmer

du hast jetzt mein ganzes bisschen wissen verunsichert, bitte um Verzeihung, wollte ich nicht

was ich dachte in elektrotechnik gehabt zu haben... Confused ja, prima, aber noch ein wenig Wechselstromrechnung ansehen
aber gut das ich des jetzt weiss..
Schau doch mal hier rein:
Klick auf Formelsammlung und dann Klick auf Wechselstromwiderstände
http://www.von-grambusch.de/
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> amerikanischer tauchsieder--> vorschalt kondensator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum