Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie wichtig ist die "richtige" Uni ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wie wichtig ist die "richtige" Uni ?
 
Autor Nachricht
Flush
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 34
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 22:30:22    Titel: Wie wichtig ist die "richtige" Uni ?

hallo,

ich werde dieses jahr mein abi machn und vermutlich n durchschnitt im Bereich 2,5 haben.
hatte jetzt vor bwl zu studieren, da ich mich sehr für wirtschaftliche zusammenhänge interessiereund ich später gerne in diesem bereich arbeiten würde...

hier im form geht ja irgendwie die meinung um man müsse an einer "elite-uni" studieren um später nicht als sachbearbeiter zu enden.
was ist da dran?
mit meinem schnitt werde ich ja sicher an keiner dieser top-unis angenommen, wie gut sind dann meine chancen in diesem berufsfeld überhaupt zu nem guten job zu kommen?

danke
ppoldi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 2443

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 22:34:38    Titel: Re: Wie wichtig ist die "richtige" Uni ?

Flush hat folgendes geschrieben:

hier im form geht ja irgendwie die meinung um man müsse an einer "elite-uni" studieren um später nicht als sachbearbeiter zu enden.



kannst du bitte jemandem mit einem solchen Zitat konkret zitieren ?

ME ist der Tenor hier doch eher das Gegenteil: die Uni ist für die berufliche Zukunft weitgehend egal und eher Image-/Bequemlichkeits-/Interesse-Sache.


Zuletzt bearbeitet von ppoldi am 01 Feb 2007 - 22:37:32, insgesamt einmal bearbeitet
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 22:35:38    Titel:

Naja es schadet zumindest nicht dort zu studieren, aber mit genug Elan und Motivation kann man auch an anderen Unis so studieren, dass einem im Prinzip alle Wege offen stehen.

Es gibt übrigens sehr solide Unis in Deutschland wo man auch mit 2,5 noch genommen wird.
Flush
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 34
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 22:58:28    Titel:

pml hat folgendes geschrieben:
Es gibt übrigens sehr solide Unis in Deutschland wo man auch mit 2,5 noch genommen wird.


welche sind denn zB gut?


@ppoldi

das war auf keine konkrete aussage bezogen, aber warum will hier jeder in mannheim oder an der whu studieren wenn die wahl der uni eigentlich egal ist ?
remix
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 23:10:06    Titel:

Komm nach Passau und schreib dich für den B.Sc.Business Administration & Economics ein.

Habe vor 3 Monaten angefangen, sehr anspruchsvoll, aber mit viel Einsatz kommt man durch. Die Uni ist zwar vom Renomee her vielleicht nicht auf einer Stufe mit Mannheim, WHU, etc., im Einstiegsgehalt-Ranking im Spiegel hat sie aber sehr gut abgeschnitten. Platz 5, wenn ich mich recht erinnere Smile.

Ich hatte übrigends ebenfalls 2,5 im Abi und habe im Nachrückverfahren einen Platz bekommen. Da dürfte es keine Probleme geben.

Was ich besonders schätze ist die Übersichtlichkeit und absolut nicht vorhandene Anonymität, mein Semester besteht aus grade mal 250 Leuten.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 23:11:18    Titel:

Naja sagen wir mal so. Das ganze hat natürlich was mit Außenwirkung zu tun. Es hat nunmal ein gewisses Prestige wenn man hier oder dort studiert. Zudem haben die genannten Unis sicher schon Vorteile. Allein dadurch, dass z.B. die Kommilitonen meist auch entsprechend gut sind. Von guter Lehre, Ausstattung, Praxiskontakten etc. mal zu schweigen.
Viele Unternehmen konzentrieren sich bei ihrem aktiven Recruting auf spezielle Unis und sind dort öfter auf dem Campus vertreten. Auch so Dinge wie Auslandssemster sind mal besser und mal schlechter zu realisieren, wobei man auch dort selbst aktiv werden kann.

Es ist aber wie gesagt auch möglich von anderen Unis kommend die gleichen Jobs zu bekommen, aber u.U. etwas schwerer oder mit mehr Eigeninitative. Man muss dann schon hervorstechen...

Mit einem Schnitt von 2,5 sind sicherlich Bayreuth, Passau, WFI möglich, wenn auch ggf. mit ein bißchen Glück. Prinzipiell haben Unis mit Auswahlverfahren den Vorteil, dass dort die Abinote nur teilweise ins Gewicht fällt.

Frankfurt und TU München?? (zum SS, kenne mich bei den beiden jedoch nicht gut aus)
ppoldi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 2443

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 23:14:33    Titel:

Flush hat folgendes geschrieben:
pml hat folgendes geschrieben:
Es gibt übrigens sehr solide Unis in Deutschland wo man auch mit 2,5 noch genommen wird.


welche sind denn zB gut?


@ppoldi

das war auf keine konkrete aussage bezogen, aber warum will hier jeder in mannheim oder an der whu studieren wenn die wahl der uni eigentlich egal ist ?


Ich würde mal sagen an der WHU spielt der Aspekt Bequemlichkeit eine große Rolle, in Mannheim eher 'Image' und 'Interesse'.

Bei den Privatunis sehe ich wirklich einen gewissen Vorteil (wenn man in die Privatwirtschaft will!!), zwischen den staatlichen kaum.

Ich arbeite selbst im Investmentbanking, meine Kollegen kommen teilweise von Hochschulen die ich davor garnicht kannte.....
Flush
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 34
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 23:20:33    Titel:

ok, danke für die antworten, war schon am verzweifeln Wink

werd mich ma über die genannten unis informieren...
defton
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2006
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 23:24:02    Titel:

ebenfalls kannst dir z.b. anschauen: augsburg, nürnberg, hohenheim...
ppoldi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 2443

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 23:25:16    Titel:

schau auch mal welche Unis ein Studium zum Sommersemester anbieten, da dürftest du bessere Chancen haben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wie wichtig ist die "richtige" Uni ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum